Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/2020

Übersicht

1. Einführung in das moderne Japanische Recht (Modul JR1 für Japanologie-Studierende)

2. Japans Oberster Gerichtshof (Modul JR3 für Japanologie-Studierende)

3. Reading Japanese Legal Texts / Lektürekurs japanischer Rechtstexte

For courses in the Master Program Modern East Asian Studies (MEAS) please see here.


1. Einführung in das moderne Japanische Recht (V/Koll)

(JR1, entspricht J11-W.1 der alten Ordnung)

Dozent

Prof. Dr. Moritz Bälz, LL.M. (Harvard)

weitere Angaben zu Ort und Zeit siehe QIS/LSF.

Für Studierende des FB 01 Rechtswissenschaft: Kolloquium im Rahmen des Schwerpunktbereiches 1 (Internationalisierung und Europäisierung des Rechts).

Für Studierende des FB 09 Japanologie: Vorlesung (Die Veranstaltung stellt im Studiengang BA-Japanologie das Modul JR1 - entspricht J11-W.1 der alten Ordnung - Einführung in den Schwerpunktbereich Japanisches Recht dar).

Leistungsnachweis

Japanologen: Klausur (90 min.).

Juristen: Klausur (120 min.)

Inhalt

Die Vorlesung führt ein in das moderne japanische Recht in seinem sozio-kulturellen Kontext. Nach einem kurzen historischen Abriss wird zunächst der institutionelle Rahmen vorgestellt (u.a. Gesetzgebungsverfahren, Gerichtsaufbau, juristische Ausbildung und Berufe). Anschließend wird ein Überblick über die wichtigsten Rechtsgebiete gegeben. Im Vordergrund steht dabei die übergreifende Frage, was das japanische Recht auszeichnet und wie seine Besonderheiten zu erklären sind. Zugleich werden die gängigen Hilfsmittel vorgestellt.

Empfohlene Literatur

In der Veranstaltung. Ein erheblicher Teil der Literatur ist in englischer Sprache. Japanische Sprachkenntnisse sind nicht Voraussetzung.

  • Semesterbegleitende Kursmaterialien (Texte sowie ppt.-Folien) und weitere relevante Informationen werden auf der Lernplattform OLAT zu Beginn des Semesters eingestellt.

Die Anmeldung in OLAT erfolgt durch Selbstregistrierung im Kurs (Anmeldung mit HRZ Account und Passwort). Zur Vorgehensweise siehe auch die Hinweise auf der Homepage des HRZ unter e-learning:
(a) https://olat.server.uni-frankfurt.de
(b) Tab "Lernressourcen" auswählen, dann "Katalog"
(c) "Lehrveranstaltungen des Fachbereichs 01 - Rechtwissenschaft"
(d) "Vertiefung der Pflichtfächer und Studium der Schwerpunktbereiche (6. bis 8. Semester)"
(e) "Studium der Schwerpunktbereiche"
(f) "Internationalisierung und Europäisierung des Rechts", danach Kurs "WS19.20: Einführung in das moderne japanische Recht" auswählen und sich auf der Startseite des Kurses mit dem Registrier-Tool eintragen. Beim nächsten Start von OLAT erscheint der gewählte Kurs in "Meine Kurse" (im Tab "Lernressourcen")


2. Japans Oberster Gerichtshof (BS) (Modul JR3)

Dozenten:

Prof. Dr. Moritz Bälz, LL.M. (Harvard) und Dr. Hiroki Kawamura

weitere Angaben zu Ort und Zeit siehe QIS/LSF.

Die Vorbesprechung zu diesem Blockseminar mit Themenvergabe findet am 16.07.19, 16.15 Uhr im SH 2.103 (Campus Westend) statt!


3. Reading Japanese Legal Texts / Lektürekurs japanische Rechtstexte (MEAS "S&C"+ FB 09: Kolloquium)

Lecturer:

Prof. Dr. Moritz Bälz, LL.M. (Harvard) and Dr. Hiroki Kawamura

For further informations please see here QIS/LSF.

Any deeper exploration of Japanese law requires being able to read Japanese legal texts in the original language. However, normal classes tend to leave little room to exercise such skills. For all those willing to give it a try we offer this class in order to jointly read various legal texts in Japanese and discuss (in English) their contents. The goal is to acquire basic skills in reading legal materials and to learn basic Japanese legal terminology. We expect participants to have advanced Japanese skills (equivalent to 4 semesters of learning) and to be willing to actively engage in class. We shall try to accommodate different levels of prior knowledge if needed. For MEAS students a final exam consisting of a brief translation and questions will be offered.

Für alle diejenigen, die sich vertieft mit dem japanischen Recht beschäftigen wollen, ist es unerlässlich, japanische Rechtstexte im Original auswerten zu können. Allerdings bleibt im Rahmen des normalen Unterrichts wenig Zeit, dies einzuüben. Für all diejenigen, welche einen Versuch wagen wollen, wird dieser Kurs angeboten, in dem gemeinsam juristische Texte auf Japanisch gelesen und gemeinsam (auf Englisch) diskutiert werden sollen. Ziel ist ein Einstieg in den Umgang mit den verschiedenen Textformen und spezifische Begriffe und Wendungen der japanischen Rechtssprache. Voraussetzung sind fortgeschrittene Kenntnisse des Japanischen (ca. 4 Semester) und die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit. Auf unterschiedliche Niveaus kann Rücksicht genommen werden.