Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

Unirep Strafrecht mit 2 Probeklausuren (4 SWS)

s. die gesonderten Seiten des Unirep-Programms

 -------------------

Kolloquium zum SPB 6: „Strafanwendungsrecht – grenzüberschreitende Kriminalitätsbekämpfung oder ‚Strafrechtsimperialismus‘?“ (2 SWS)

 (15.4. bis 1.7. mittwochs, 16 bis 18 Uhr c.t., Raum SH 0.108)

Mit dem Strafanwendungsrecht wird der Geltungsbereich des deutschen Strafrechts weit über die Grenzen des deutschen Staatsgebiets hinaus erweitert. Dahinter steht das Ziel, eine möglichst umfassende Kriminalitätsbekämpfung zu gewährleisten. Gleichzeitig können dadurch Sachverhalte dem deutschen Strafrecht unterfallen, die nur über einen schwachen Bezug zu Deutschland verfügen, was zu dem Vorwurf eines „Strafrechtsimperialismus“ führen mag. Das Kolloquium wird im Zusammenhang mit diesem Grundkonflikt insbes. Probleme und aktuelle Rechtsprechung rund um die §§ 3 bis 7 StGB sowie § 1 VStGB behandeln. Näher beleuchtet werden dabei auch die völker- und europa(straf)rechtlichen Hintergründe sowie die Konstellation, dass sich das Strafanwendungsrecht mehrerer Staaten überschneidet.

Wichtige Informationen zum Ablauf der Veranstaltung und der Prüfungsform:

Für die Teilnahme am Kolloquium ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail an sekretariat-zimmermann@jura.uni-frankfurt.de erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

Das Kolloquium wird wegen der Schließung der Universität bis auf Weiteres vorläufig in virtueller Form abgehalten, und zwar mittels des Anbieters „Zoom“. Die virtuellen Veranstaltungen sollen zur selben Zeit stattfinden wie die ursprünglich geplante Präsenzveranstaltung, d.h. immer mittwochs 16-18 Uhr c.t. Die erste virtuelle Veranstaltung findet in der Woche des (verschobenen) Vorlesungsbeginns am 22.04. statt. Die für die Einwahl in „Zoom“ und den OLAT-Zugriff erforderlichen Informationen werden den angemeldeten Teilnehmer*innen noch gesondert bekannt gegeben.

Informationen zur Prüfungsform: Die Prüfungsleistung wird in einem 10- bis 15-minütigen Impulsreferat zu einem vorgegebenen Thema, einem anschließend hierzu verfassten Paper und den mündlichen Diskussionsbeiträgen während des Kolloquiums bestehen. Das schriftliche Paper, das auch Anregungen aus der Diskussion des Impulsreferats aufgreifen soll, ist innerhalb von drei Wochen nach dem Referat abzuliefern. Je nach Teilnehmerzahl werden mindestens die ersten beiden virtuellen Sitzungen in einer Einführung in das Strafanwendungsrecht durch PD Dr. Zimmermann bestehen, frühestens ab dem 06.05. beginnen die Referate der Studierenden. Die zu bearbeitenden Themen werden im Anschluss an die erste Sitzung 22.04. ausgegeben, innerhalb der folgenden zwei Wochen ist die verbindliche Anmeldung beim Prüfungsamt vorzunehmen.“

 -------------------

 Blockseminar zum SPB 6: „Aktuelle Herausforderungen des Europäischen Strafrechts“ (2 SWS)

 (verblockt am 20./21.7.; Vorbesprechung am 7.2. um 13:30, SH 2.102)

Das Blockseminar wird sich den vielfältigen Herausforderungen widmen, die sich derzeit im Bereich des Europäischen Strafrechts stellen. Hierzu zählen Fragen rund um die Schaffung der Europäischen Staatsanwaltschaft, aktuelle Rechtsakte zur Harmonisierung des Straf- bzw. Strafprozessrechts sowie die Krise der Rechtsstaatlichkeit in einigen Mitgliedstaaten mit ihren Konsequenzen für die strafrechtliche Zusammenarbeit (etwa in Gestalt des Europäischen Haftbefehls).

Wintersemester 2019 / 2020

Sommersemester 2019