ausgewählte Vorträge

2019

  • Changing the Public Sphere with Artificial Intelligence, gehalten auf dem VII. Fórum Jurídico de Lisboa,
    Lissabon, 23.-25.4.2019.
  • Three Layers of the Modern State: Constitutional State, Welfare State, and Network State, gehalten auf der Tagung:  Transformation of the Concept of the State and Rethinking “Allgemeine Staatslehre” in Turkish and German Perspectives.
    Istanbul, 3./4.5.2019.

2018

  • Die Veränderung der Öffentlichkeit durch künstliche Intelligenz. Vortrag gehalten auf der Tagung: Demokratie und Künstliche Intelligenz,
    Trier, 22./23.2.2018.
  • Buchvorstellung: Legal Theory and the Media of Law – Buchvorstellung im Exzellenzcluster Normative Ordnungen,
    Frankfurt am Main, 16.05.2018.
  • Kann man Netzwerke regulieren? Selbstorganisation und staatliche Rechtsetzung in der postindustriellen Gesellschaft, Vortrag im Rahmen des Berliner Seminars Recht im Kontext,
    Berlin, 3.12.2018.
  • Staatstheorie im 21. Jahrhundert. Kolloquium am Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte,
    Frankfurt a.M., 13. Dezember 2018.

2017

  • Autorengespräch – Die Medien des Rechts: Computernetzwerke, Forschungskolleg Humanwissenschaften,
    Bad Homburg, 13.06.2017.

  • Eine Versetzung des Objektiven in die Subjektivität, Vortrag im Rahmen der Tagung „Prosaische Wirklichkeiten“, am Center for Advanced Studies, Ludwig-Maximilians-Universität,
    München, 20./21.07.2017.

  • Kommentar zum Vortrag „Wissen des Rechts“ von Alexander Somek, im Rahmen des Gesprächskreises „Grundlagen des Öffentlichen Rechts“ der Staatsrechtslehrertagung 2017,
    Saarbrücken, 04.10.2017.

  • O pluralismo interno na radiodifusão. Aspectos jurídico. Vortrag gehalten auf dem Internationalen Kongress: Radiodifusãa. Direito à informação e estado democràtico de Direito, Instituto Brasileiro de Historia do direito, Universidade de Brasilia (Unb), Brasilia, 30.10.2017.

  • The Transposition of the Objective into Subjectivity, Faculdade de direito do Instituto de direito público brasiliense, Brasilia, 26.10.2017 und Universidade de São Paulo (Usp) im Rahmen der Tagung “Transformacía da Estatalidade,
    São Paulo 01.11.2017.

  • Untergraben die neuen Medien unsere Demokratie? Eine verfassungsrechtliche Bestandsaufnahme. Vortrag gehalten auf der interdisziplinären Tagung "Staat machen" mit 140 Zeichen? Neue Kommunikationsformen verändern Politik und Kultur, Zentrum für Kunst und Medien
    Karlsruhe, 30.11.2017.

2016

  • Kein Rechtssubjekt ohne literarisches Subjekt: Bodin, Hobbes, die schottische Aufklärung und der moderne Roman, Universität Göttingen
    Göttingen, 05.07.2016.

  • Das moderne Recht und seine Abhängigkeit von einer institutionsgebenden Macht. Souveränität – mosaische Verfassung – Biopolitik, Vortrag im Rahmen der Tagung „Von Administratio zur Gouvernementalität. Techniken und Strategien der Selbst- und Fremdverwaltung zwischen Mittelalter und Gegenwart, Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin, 18./19. März 2016.

  • Die Medien des Rechts und die impliziten Bedingungen rechtlicher Normativität. Zur semantischen Vorleistung der Literatur für das moderne Recht, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Die Medien des Rechts. Das Recht der Medien“, Zentrum für Kulturwissenschaften der Universität Graz im WS 2015/16, Graz, 14. Januar 2016.
    PhiN 12/2017:103

2015

  • Modern Law and the Crisis of Common Knowledge, Universität Tilburg
    Tilburg, 07.05.2015.

  • Das moderne Recht und die Krise des gemeinsamen Wissens, Universität Kyoto
    Kyoto, 29.04.2015.

  • Der öffentlich-rechtliche Rundfunk und die neue Kultur der Netzwerke, Keio-Universität Tokyo
    Tokio, 25.4.2015 und Universität Kyoto, Kyoto, 28.04.2015.

  • Modern Law and the Crisis of Common Knowledge, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung: Law and Normative Uncertainty, Social Transformations and Instability of Legal Knowledge, Fundação Getúlio Vargas,
    Rio de Janeiro, 19./20.03.2015.

  • Neighbourhood: Fundamental Rights, Theory of Rights, and the Culture of Networks, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung: Crítica à Ponderação, Universidade de Brasilia,
    Brasilia, 16.03.2015.

2014

  • Eröffnungsvortrag zur interdisziplinären Tagung: Gesetz - Rhetorik - Gewalt,
    Frankfurt am Main, 23./24.01.2014.

  • Die Fachgrenze als Kontaktzone, Vortrag auf der Tagung: Formate der Rechtswissenschaft in Europa,
    Villa Vigoni (Italien), 19.03.-21.03.2014.

  • Wer darf was? Rechtliche Fragen zur Demoskopie in der Demokratie, Vortrag auf der Veranstaltung der Friedrich Ebert Stiftung: Demokratie und Demoskopie. Wechselverhältnis und Einflussfaktoren,
    Berlin, 10.04.2014.

  • Rechtsradikal (BVerG 17.09.2012), Vortrag gehalten auf dem Teubner-Symposium: Die Fälle der Gesellschaft, Freie Universität Berlin,
    Berlin, 04./05.07.2014.

  • Das moderne Recht und die Krise des gemeinsamen Wissens, Vortrag im Rahmen der Reihe: "Wissen, was Recht ist", Züricher Zentrum "Geschichte des Wissens",
    Zürich, 24.09.2014.

  • Die liberale Demokratie und das Andere der Kultur (und der Medien), Vortrag im Rahmen der Tagung: Politische Theologie(n) der Demokratie. Das religiöse Erbe des Säkulären, Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Universität Hamburg,
    Hamburg, 21./22.11.2014.

  • Schriftkultur und "Autonomie des römischen Rechts", Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Werte und Normen",
    Bielefeld, 10.12.2014.

2013

  • Die Tagesschau-App und die Notwendigkeit der Schaffung eines "Intermedienkollisionsrechts", Karlsruher Dialog zum Informationsrecht,
    Karlsruhe, 29.01.2013.

  • Die Kultur der Netzwerke und die Unmöglichkeit Grundrechte "vom Einzelnen her" zu denken, Vortrag auf der Tagung "Grundrechte als Phänomene kollektiver Ordnung",
    München, 20.-23.03.2013.

  • Eröffnungsvortrag zur interdisziplinären Tagung: Was heißt Deutung?,
    München, 21.-23.11.2013.

2012

  • Verfassung als gedruckte Verfassung: Von der Souveränität des Monarchen zur Autorität des Gesetzes, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung: Instituieren. Zum Gedenken an Cornelia Vismann,
    Weimar, 17.-19.05.2012.

  • Mediengeschichte des Rechts, Vortrag gehalten im Rahmen der Tagung: Evolution - Entwicklung - Epigenesis des Rechts, Deutsche Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR),
    Münster, 27.-29.09.2012.

  • Phenomenology and Human Rights: Locating the Self in the Domain of Common Practice and Rules, Vortrag gehalten auf der Tagung: Law in the First Person: Phenomenological and Critical Approaches, Tilburg University,
    Tilburg, 30.11./01.12.2012.

  • Rechtskritik und Methodenlehre, Vortrag im Rahmen der Tagung "Rechtsgestaltung - Rechtskritik - Konkurrenz von Rechtsordnungen ... Neue Akzente für die Juristenausbildung", veranstaltet von der VW-Stiftung mit dem OLG Celle,
    Berlin, 23./24.02.2012.

2011

  • Das Medium Enzyklopädie - Rechtliche Expertixe unter Buchdruckbedingungen und in elektronischen Netzen,
    Vortrag gehalten anlässlich der Tagung Rechtsphilosophie im Internetzeitalter, Tagung zum Launch des Internetauftritts der "Enzyklopädie zur Rechtsphilosophie",
    Greifswald, 7.-9.4.2011.

  • Verfassungsrechtliche Anforderungen an die Aufsicht über Online-Medien (Rundfunk, Telemedien), Vortrag gehalten anlässlich des BLM-Symposion Medienrecht 2011, Anforderungen und Erwartungen an die Aufsicht über Rundfunk und Telemedien – Möglichkeiten und Grenzen der gesellschaftlichen Kontrolle,
    München, 27.5.2011.

  • Verfassung ohne ‚kulturellen Text‘? Zu einem Defizit der Debatte über Konstitutionalismus jenseits des Staates, Vortrag gehalten auf dem Workshop "Konstitutionalisierung jenseits des Staates", International Graduate School of Social Sciences,
    Bremen, 4.11.2011.

  • Rechtskritik und Methodenlehre, Vortrag im Rahmen der Tagung "Rechtsgestaltung - Rechtskritik - Konkurrenz von Rechtsordnungen ... Neue Akzente für die Juristenausbildung", veranstaltet von der VW-Stiftung mit dem OLG Celle,
    Celle, 06./07.12.2011.

2010

  • Zur Zukunft der Vielfaltssicherung. Das Beispiel des Fernsehens,
    Vortrag auf der Sitzung der Medienkommission der SPD,
    Berlin, 7.6.2010.

  • Medialität des Rechts – Zur Notwendigkeit der Verknüpfung von Medientheorie, Kulturtheorie und Rechtstheorie am Beispiel von Sprache und Schrift,
    Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt des Rechts. Literaturwissenschaftliche Annäherungen an Recht und Gesetz", des CAS der Ludwig Maximilians Universität,
    München, 22.-24.07.2010.

  • „…Listening is reading with the ear“: Theses concerning the unique alliance between written and oral text in the Jewish conception of law (as well as in post-structuralism),
    Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Jewish Concepts of Law and Modern Legal Theory, International Conference at the Warburg House,
    Hamburg, 1./2. 11.2010.

  • Das kollektive Gedächtnis und seine Medien. Der ambivalente Status der Schrift in der „westlichen Rechtstradition“,
    Vortrag gehalten im Rahmen des NFS-Kolloquiums der Universität Zürich,
    Zürich, 8.12.2010.

2009

  •  Stimulierung innovativer Angebote als Netzwerkregulierung: Akteurübergreifende Quersubventionierung innovativer Angebote,
    Vortrag im Rahmen der Tagung „Innovation und öffentliche Kommunikation“ des Zentrums für Rechtswissenschaftliche Innovationsforschung (CERI), Hamburg, in Zusammenarbeit mit dem ZMI, Gießen,
    Gießen, 3./4.12.2009.

2008

  • Die innere Seite des Gesetzes, Zur Metapsychologie des Rechts,
    Vortrag im Rahmen des Symposiums Ungewißheit als Chance. Perspektiven eines produktiven Umgangs mit Unsicherheit im Rechtssystem. Wissenschaftliches Symposium an der Universität Hamburg anlässlich der Emeritierung von Karl-Heinz Ladeur,
    Hamburg, 19.12.2008g.

  • Kritische Rechtswissenschaft.
    Vortrag im Rahmen des FAZ-Symposiums „Ende der Kritik?“ – Eine geisteswissenschaftliche Bilanz,
    Berlin, 20.11.2008.

  • Grundlagen einer neuen Medienpolitik.
    Vortrag im Rahmen der medienwoche vom 29.08.-05.09.2008 auf der Internationalen Funkausstellung,
    Berlin, 02.09.2008.

 2007

  • Geistiges Eigentum im Netzwerk – Anforderungen und Entwicklungslinien. Geistiges Eigentum und Innovation,
    1. Tagung im Rahmen des Projekts „Innovationsrecht“,
    Gießen, 25.-27.1.2007.

  • Communication Media and Autopoietic Law.
    Workshop Law After Luhmann: Critical Reflections on Niklas Luhmann’s Contribution to Legal Doctrine and Theory,
    Oñati (Spanien), 4.7.-6.7.2007.

 2006

  • Thomas Hobbes: die Konstruktion des politischen Körpers und seine Darstellung.
    Frankfurter Juristische Gesellschaft,
    Frankfurt am Main, 19.1.2006.

 2005

  • Thomas Hobbes: die Konstruktion des politischen Körpers und seine Darstellung.
    Vortrag im Rahmen der Reihe „Mit den Augen des Rechts“, MPI für Europäische Rechtsgeschichte,
    Frankfurt am Main, 4.7.2005.

2004

  • Vom „System“ zum „Netzwerk“? Möglichkeiten und Chancen einer Netzwerktheorie des Rechts,
    Interdisziplinäres Forum Franken,
    Erlangen, 27.5.2004.

  • Roman Law, the Evolution of Ideas, and Writing Technologies.
    Vortrag gehalten am Wissenschaftskolleg zu Berlin,
    Berlin 2004.

2003

  • Nachbarwissenschaftlich informierte und reflektierte Verwaltungsrechtswissenschaft – „Verkehrswege und Verkehrsströme“,
    DFG-Rundgespräch, Methodik der Verwaltungsrechtswissenschaft, Internationales Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg,
    Heidelberg, 31.1.-1.2.2003.

  • Der öffentlich-rechtliche Rundfunk im Internet – Ausübung der Rundfunkfreiheit?
    Vortrag anlässlich des Symposion „Funktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks“ zu Ehren von Prof. Dr. Klaus Berg,
    Frankfurt am Main, 7.2.2003.

  • Die Staatsrechtslehre und die Veränderung ihres Gegenstandes: Konsequenzen von Europäisierung und Internationalisierung. Vortrag gehalten auf der Staatsrechtslehrertagung,
    Hamburg, 1.-4.10.2003.

 2001

  • The Relation of European Law and National Law in a Network-Concept, Common Knowlegde in the Information-Age. Why we need a new Selfdiscription of (Intellectual) Property Rights.
    EUI Workshop: Common Knowledge in the “Information Age”,
    Florenz, 8.3.2001.

  • Programmaufsicht im Fernsehen.
    Überlegungen zu einer öffentlich-rechtlichen Strategie unternehmensinterner Konventions- und Standardbildung, Vortrag auf dem Sympoision „Ethik als Schranke der Programmfreiheit im Medienrecht“ zu Ehren von Professor Dr. Günter Herrmann zu seinem 70. Geburtstag, Institut für Urheber- und Medienrecht,
    München, 4.5.2001.

  • Das Ende der Fürsorglichkeit – Abschiedsliteratur zum Staat.
    Gastvortrag im Rahmen der Veranstaltung: Der Sozialstaat in Europa, Grundlagen – Veränderungen – Visionen, Europäisches Zentrum für Staatswissenschaften und Staatspraxis,
    Berlin, 16.5.2001.

  • The Internet and the New Role of Technical Standards.
    EUI-Workshop on “The Internet and the Challenge to the Legal System”, First Workshop: The Internet and the Conservation of the Liberal Commons”, (Cyberspace as a Public Forum – Risks and Opportunities of Commlunication in Networks), EUI Florenz,
    Florenz, 24.11.2001.

  • Constitutionalism or legal theory. Comments on Gunther Teubner: Societal Constitutionalism – Alternatives to State-centered Constitutional Theory,
    Workshop “Constitutionalism and transnational Governance”, European University Institute,
    Florenz, 30.11.-1.12.2001.

2000

  • Es gibt keinen Anfang. Operatives Denken, Recht als autonomes System und die wechselseitige Blockierung von „Dogmatik“ und „Steuerungsdiskussion“.
    Vortrag im Rahmen des Seminars „Steuerungsprobleme in Staat und Gesellschaft“ (A. Voßkuhle, I. Villinger), Universität Freiburg,
    Freiburg, 11.22000.
  • The New Economy – A Challenge for a New Public Law (beyond the State)/ Die neue Ökonomie als Herausforderung für ein neues öffentliches Recht (jenseits des Staates).
    European University Institute, Florence, Workshop on „Globalization and Public Governance“,
    Florenz, 17./18.3.2000.

  • Die Grundrechte als normative Elemente von Selbstsorganisationsprozessen in der modernen Gesellschaft.
    Vortrag im Rahmen des Symposions „Regulierte Selbstregulierung“ des Hans-Bredow-Instituts, Hamburg,
    Hamburg, 24./25.32000.


  • Das Internet als Herausforderung des öffentlichen Rechts.
    Juristische Fakultät der Universität Gießen, Kolloquium: Regulierung des Internet“,
    Gießen 12.7.2000.
  • Die Freiheit der Netzwerke.
    Vortrag gehalten auf der Tagung “Zerstreute Öffentlichkeiten: Zur Programmierung des Gemeinsinns”,
    Berlin, 28.-30.9.2000.
  • The Impact of European Competition Law on new Programme and Service Strategies of Public Broadcasters.
    European University Instiute, Florence. Workshop on “Public Service Broadcasting and European Law”,
    Florenz, 27./28.10.2000.

 1997 – 1999

  • Verfassungsrechtliche Anforderungen an die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. DFG-Sonderforschungsbereich 240 – Bildschirmmedien Teilprojekt C 7 „Fernsehen und Neue Medien im Europa der 90er Jahre“, Jahrestagung Fernsehfinanzierung,
    Frankfurt am Main, 9./10.10.1997.
  • Steuerungs- und Regelungsprobleme in der Informationsgesellschaft.
    Forschungsbereich Öffentlichkeitssoziologie und -geschichte der Universität Zürich, Mediensymposion Luzern: Steuerungs- und Regelungsprobleme in der Informationsgesellschaft,
    Luzern, 3.-5.12.1998.
  • Zwischen Gewährleistungsstaat und Minimalstaat.
    Zu den veränderten Bedingungen der Bewältigung öffentlicher Aufgaben in der Informations-“ oder „Wissensgesellschaft“,
    Heidelberg, 18./19.6.1999.
  • Fortbestand des dualen Systems?
    Landesregierung Schleswig-Holstein, Medienworkshop: Dualer Rundfunk – Allianzen und Innovationen,
    Kiel, 4.-7.10.1999.

1991 – 1995

  • Hellers Souveränitätstheorie und die Strukturen des dezentralen Bundesstaats.
    Friedrich Ebert Stiftung, Forum anlässlich des 100. Geburtstages von Hermann Heller: Werk und Wirkung (Einführung in die Podiumsdiskussion),
    Leipzig, 17.7.1991.

  • Die permanente Revolution. Carl Schmitt und das Ende des Staates.
    Institut für Gegenwartsfragen, Vortragsreihe: Entzauberung des Staates? Veränderungen im Begriff des Politischen durch gesellschaftliche Ausdifferenzierung,
    Freiburg, 4.5.1992.
  • Social Responsibility and Public Accountability in the Electronic Media.
    Expert Discussion of the Hans-Bredow-Institute and the Bertelsmann Foundation,
    Hamburg, 25.6.1993.

  • Von der liberalen Grundrechtstheorie zum Grundrechtspluralismus. Elemente und Perspektiven einer pluralen Theorie der Grundrechte.
    Universität Wien, 34. Assistententagung Öffentliches Recht: Allgemeinheit der Grundrechte und Vielfalt der Gesellschaft,
    Wien, 1.-4.3.1994.
  • Pluralisierungs- und Fragmentierungstendenzen, ökonomische Realisierungschancen und die gesellschaftliche Akzeptanz in der digitalen Multi-Media-Zukunft,
    Radio Bremen Symposium: Die Zukunft des Regionalfernsehens an der Schwelle zur digitalisierten Informationsgesellschaft,
    Bremen, 27.-29.4.1994.

  • Entwicklungslinien des Staats- und Verfassungsrechts im Übergang zur „Wissensgesellschaft“ vor dem Hintergrund der europäischen Einigung.
    Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, 4. Speyerer Forum zur Rechts- und Verwaltungszusammenarbeit: Die Entwicklung des Staats- und Verwaltungsrechts in Südkorea und Deutschland,
    Speyer, 25.-27.9.1995.