Spezialisierung Immaterialgüterrecht

„Geistiges Eigentum, Piraten, Innovation, Wettbewerbsfähigkeit“ –

kaum ein Tag vergeht, ohne dass diese Schlagworte in den Nachrichten erscheinen. Patente für technische Erfindungen; Urheberrechte an Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst; Rechte an Design und nicht zuletzt unterscheidungskräftige Marken sind in einer wissensbestimmten Wirtschaft von zentraler Bedeutung. Die Immaterialgüterrechte sind die Eigentumsordnung der Informationsgesellschaft im 21. Jahrhundert.

 

Der Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität bietet den Studierenden im Rahmen der Schwerpunktbereichsausbildung die Möglichkeit, sich in diesem zukunftsträchtigen Rechtsgebiet zu spezialisieren. Die Veranstaltungen sind den Schwerpunktbereichen 2 (Unternehmen und Finanzen) und 1 (Internationalisierung) zugeordnet. Kontinuierlich angeboten werden Kolloquien und Seminare in folgenden Bereichen:

 

  • KO Immaterialgüterrecht I (Patent- und Markenrecht, jeweils WS): Prof. Pahlow

  • KO Immaterialgüterrecht II (Design- und Urheberrecht, jeweils SS): Prof. Peukert

  • Seminare zu verschiedenen Themen des Immaterialgüterrechts und seinen Grundlagen: Prof. Pahlow, Prof. Peukert

  • Seminare Medien- und Urheberrecht: Prof. Kohl, apl. Prof. Brinkmann

  • KO Marken- und Lauterkeitsrecht (RA Dr. Niebel, RA Dr. Schmitt-Gaedke)

  • Vertiefung Patentrecht (RA Dr. Weinert)

 

Die Veranstaltungen des laufenden Semesters entnehmen Sie bitte dem Vorlesungsverzeichnis (QIS/LSF).