Professur für Straf- und Strafprozessrecht, Internationales und Europäisches Strafrecht, Rechtsvergleichung und Rechtstheorie | Prof. Dr. Christoph Burchard, LL.M. (NYU)

RuW-Gebaeude11

... auf der Homepage der Professur für Straf- und Strafprozessrecht, Internationales und Europäisches Strafrecht, Rechtsvergleichung und Rechtstheorie von Prof. Dr. Christoph Burchard, LL.M. (NYU).

Die breite Denomination der Mitte 2015 eingerichteten Professur spiegelt ihre ebenso breite Ausrichtung in Forschung und Lehre wider. Die Professur vertritt das deutsche Straf- und Strafprozessrecht einschließlich des Wirtschaftsstrafrechts und des Strafverfassungsrechts ebenso wie die Internationalisierung und Europäisierung der Strafrechtspflege. All dies wird insbesondere vor der Folie der Rechtsvergleichung und der Rechtstheorie reflektiert. Die Interdisziplinarität der durch die Professur verfolgten Forschung und Lehre zeigt sich in den Brückenschlägen zu anderen juristischen Fachgebieten, zur Politikwissenschaft und zur politischen Philosophie.

Im Hinblick auf das nationale deutsche Strafrecht liegt der Fokus auf den tiefgehenden, häufig international oder europäisch induzierten Wandlungsprozessen der Strafrechtspflege. So wandelt sich etwa das Wirtschaftsstrafrecht zu einem „normalen“ regulatorischen Steuerungsinstrument und brechen die Rationalitäten des Strafverfassungsrechts der (demokratischen) Politisierung des Strafrechts Bahn. Ein weiteres Hauptinteresse gilt der Internationalisierung und Europäisierung der Strafrechtspflege, hier insbesondere der Herausbildung neuer (man denke an die Völkerstrafrechtsordnung) wie auch für die Transformation bestehender normativer Ordnungen (man denke an die justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen, die gerade in Europa zur Verbundstrafrechtspflege mutiert). All dies wird insbesondere vor der grundlagentheoretischen Folie der Rechtsvergleichung und der Rechtstheorie untersucht.

RuW-Gebaeude08

Lehre

Im WS 2023-2024 ist Frau Priv. Doz. Dr. Mag. Hilde Farthofer für die Veranstaltung "Strafrecht III" zuständig.

Der Sachverhalt zur Hausarbeit Strafrecht III steht ab 13.02.2024, 10 Uhr, im entsprechenden OLAT-Kurs zum Download zur Verfügung.

Nähere Informationen finden Sie unter Lehre.


Aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie hier:

Studentische Hilfskraft (m/w/d) am Lehrstuhl. 

Gerne können Sie uns Ihre Initiativbewerbung senden (sekretariat.burchard@jura.uni-frankfurt.de).

hoersaal_743

Inhaber der Professur

Prof. Dr. Christoph Burchard, LL.M. (NYU)

Vertretung in der Lehre WS 2023-2024: Strafrecht III

Priv. Doz. Dr. Mag. Hilde Farthofer

Sekretariat

Sandra Reiß (sekretariat.burchard@jura.uni-frankfurt.de)

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Dr. Daria Bayer (d.bayer@jur.uni-frankfurt.de)

Dr. Johann Laux (Projekt ECALP)

Finn-Lauritz Schmidt (Fi.Schmidt@jur.uni-frankfurt.de)

Studentische Hilfskräfte

Joelle Kora Ahrens

Joachim Dorfner

Falk Koch

Alexander Kouril

Ida Miller

Caroline Plötz

Tobias Samulowitz

Mareike Vogt

Honorarprofessoren

Prof. Dr. Stefan Kirsch | Klinkert Rechtsanwälte PartGmbB

E-Mail: kirsch@jur.uni-frankfurt.de

Ehemalige Mitarbeiter

Prof. Dr. Nicola Recchia, LL.M. (LMU)

Prof. Dr. Dominik Brodowski, LL.M. (UPenn)

Dr. Dusan Backonja

Ercan Cömert
Sonja Fleck
Damun Kiani
Daniella Nowak
Steffen Reuschel
Julia Schichmann
Basak Taylan
Dogan Urun
Lea Welsch
Julia Witte
Laura Zander

hoersaal_743

Sommersemester 2024

- Strafrecht III (Vertretung)

- Schwerpunkt:

  • Blockseminar Trans-/Posthumanismus und (Straf-)Recht

Blockseminar vom 07.07.2024 - 10.07.2024

Weitere Informationen finden Sie hier.

Neuer Vorbesprechungstermin: Donnerstag, 7.3.2024 um 10:30 Uhr via Zoom.


  • Irren ist menschlich – aber wann strafwürdig, ja strafbegründend? 

Die strafrechtliche Irrtumsdogmatik in der Querschau

Blockseminar vom 15.07.2024 - 17.07.2024

Weitere Informationen finden Sie hier.

Vorbesprechungstermin: Donnerstag, 7.3.2024 um 10:00 Uhr via Zoom.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




RuW-Gebaeude11

Forschungsschwerpunkte

- Grundlagen, Transformationen und Krisen der Strafrechtspflege (Konstitutionalisierung der Strafrechtspflege; sicherheitsrechtliche Regulierung im Wirtschaftsstrafrecht)

- Europäisierung und Internationalisierung der Strafrechtspflege (die Herausbildung eines europäischen Strafrechtspflegeverbunds; Völkerstrafrecht; Zusammenarbeitsrecht in Strafsachen)

- Strafrechtspflege unter dem Eindruck der Digitalen Revolution (die normative Ordnung Künstlicher Intelligenz; Blockchain und Strafrechtspflege)

- Alternativen zum Strafrecht (Workshop und Veröffentlichung in Herausgeberschaft mit Tobias Singelnstein, Charlotte Schmitt-Leonardy, Benno Zabel)

Zu den Veröffentlichungen

Zu den Vorträgen



Dokumentation ChatGPT


Laufende Projekte

Grundlagen

Comparative Constitutional Criminal Law

Anglo-German Dialogue on Current Issues in Criminal Law and Justice

Europäisches und Internationales Strafrecht

AK Europäisches Strafrecht | seit 2016

Die Legitimation der Völkerstrafrechtsordnung – Normative Offenheit als legitimierendes Gut supranationaler Herrschaftsgewalt | Leiter | seit 2016

Gründungsdirektor des Center for Critical Computational Studies (C3S) 

Principal Investigator der Forschungsinitiative „ConTrust: Vertrauen im Konflikt – Politisches Zusammenleben unter Bedingungen der Ungewissheit“


Wirtschafts- und Informationsstrafrecht

Digitale Forensik | Verantwortlicher an der GU Frankfurt | seit 2015


Abgeschlossene Projekte

Grundlagen

Ringvorlesung "Strafrechtspflege zwischen Purismus und Pluralität" / "Criminal Justice between Purity and Pluralism" | Organisator | Sommersemester 2017 | Programm (jpg) | Broschüre (pdf)

DFG-Netzwerk "Die Rolle der Strafrechtsvergleichung bei der Europäisierung des Strafrechts" | Geschäftsführender Antragsteller | Förderzeitraum 2012-2016

Symposium "Strafrechtsvergleichung als Problem und Lösung" | Ko-Organisation | gefördert u.a. durch die Thyssen-Stiftung | Würzburg, Oktober 2009

Europäisches und Internationales Strafrecht

Qual-Aid | Leiter an der GU Frankfurt (zusammen mit Prof. Dr. Mathias Jahn) | 2017-31.01.2019.

Im Folgenden finden Sie die Veröffentlichung der Ergebnisse des Projekts "Enhancing the Quality of Legal Aid: General Standards for Different Countries", das von Anfang des Jahres 2017 bis Ende des Jahres 2018 unter leitender Beteiligung von Prof. Dr. Christoph Burchard, LL.M. (NYU) und Prof. Dr. Matthias Jahn, RiOLG durchgeführt wurde:
Allgemeine Standards für Anbieter staatlich finanzierter Strafverteidigung finden Sie hier.
Einen Leitfaden für Tools und Kriterien zur Bewertung der Qualität von rechtlicher Unterstützung in den EU-Mitgliedstaaten finden Sie hier.
Die Zusammenfassung der Ergebnisse der Online-Umfrage (Annex) finden Sie hier.
   
Bei Interesse an den gedruckten Exemplaren der beiden Dokumente (ohne Annex) wenden Sie sich an Frau Zink, die Ihnen gerne ein Exemplar zukommen lassen wird: zink@jur.uni-frankfurt.de."
   
Informationen zur Konferenz in Litauen vom 22.-23.11.2017 finden sie hier. Materialien zur Umfrage finden Sie hier.
  
DFG-Netzwerk "Die Rolle der Strafrechtsvergleichung bei der Europäisierung des Strafrechts" | Geschäftsführender Antragstellung | Förderzeitraum 2012-2016
  
Koordinator des "First AIDP Symposium for Young Penalists" mit dem Thema "The Review Conference & the Future of the ICC" | April 2008
  

Wirtschafts- und Informationsstrafrecht

Digitale Forensik | Verantwortlicher an der GU Frankfurt | 2015-2019

Criminal Compliance and Financial Institutions: Conformity effects and cost-effectiveness | funded by SAFE | Principal Investigator (gemeinsam mit Horst Entorf) | 2017-2018

Konferenz "Normative Orders of the Digital" | Mit-Organisator | Frankfurt a.M., 6. und 7. Juli 2017

OpenC3S | Teilprojektleiter Cybercrime & Cyberjustice | zweite Förderphase 2015-2017

"Cybercrime: Ein deutsch-türkischer Strafrechtsdialog" | Ko-Organisation | Bilgi Universität Istanbul, Türkei, Oktober 2011

Sonstiges

Konferenz "Die Verfassung moderner Strafrechtspflege" | Ko-Organisation und Hauptantragstellung | gefördert u.a. durch die DFG | München, Oktober 2014 | zum daraus hervorgegangenen Sammelband

"Forum Junge Rechtswissenschaften" an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen | Mitinitiatior und Mitorganisator | 2008-2012

Lehrbeauftragter an der LUISS Universität zum Thema "Digitalisierung und Strafrecht "IA & Criminal Justice" seit 2023

Im Einklang mit dem Forschungsprofil der Professur betreue ich Dissertationen in den von mir vertretenen Bereichen der gesamten Strafrechtswissenschaften. Die Bearbeitung der Fragestellung muss einen innovativen und grundlagenorientierten Beitrag zur wissenschaftlichen Debatte versprechen. Ich begrüße vergleichende und rechtstheoretische Forschungsansätze, insbesondere solche, die sich der Internationalisierung und Europäisierung der Strafrechtspflege annehmen.

Um die adäquate Betreuung der Promotionsstudierenden zu sichern, mache ich die Annahme in aller Regel von überdurchschnittlichen Ergebnissen im Ersten Juristischen Staatsexamen oder vergleichbaren ausländischen Studienabschlüssen abhängig. Sofern ich Sie bisher nicht persönlich kennen gelernt habe, sollten Sie genauere Vorstellungen über mögliche, Sie interessierende Dissertationsthemen haben. Bitte informieren Sie sich auch über die allgemeinen Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion am Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt.

Wenn Sie erwägen, unter meiner Betreuung eine Dissertation anzufertigen, sollte Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen neben den Angaben zu Studienverlauf und Examensnote vor allem auch Ihr Interessengebiet und die Motive Ihrer Bewerbung erkennen lassen. Sollten Sie Interesse haben, übersenden Sie bitte diese Unterlagen in einer pdf-Datei an mein Sekratariat.

Ich freue mich auf Ihr Interesse!

Christoph Burchard, Prof. Dr., LL.M. (NYU)

Chair for German, European and International Criminal Law and Procedure, Comparative Law and Legal Theory

Staff

Personal Assistant

Sandra Reiß (sekretariat.burchard@jura.uni-frankfurt.de)

Research Assistants

Dr. Daria Bayer (d.bayer@jur.uni-frankfurt.de)

Finn-Lauritz Schmidt (Fi.Schmidt@jur.uni-frankfurt.de)

Student Assistants

Joelle Kora Ahrens

Joachim Dorfner

Falk Koch

Alexander Kouril

Ida Miller

Caroline Plötz

Tobias Samulowitz

Mareike Vogt

Associated Lecturers

Prof. Dr. Stefan Kirsch | Klinkert Rechtsanwälte PartGmbB
E-Mail: kirsch@jur.uni-frankfurt.de

Former Employees

Dr. Dominik Brodowski, LL.M. (UPenn)

Dr. Nicola Recchia, LL.M. (LMU München)

Dr. Dusan Backonja

Ercan Cömert

Sonja Fleck

Damun Kiani

Daniella Nowak
Steffen Reuschel
Julia Schichmann
Basak Taylan
Lea Welsch
Julia Witte
Laura Zander

Research

Research Interests

The chair for German, European and International Criminal Law and Procedure, Comparative Law and Legal Theory was established in mid 2015. Its broad denomination is reflected in the research interests of Christoph Burchard and his team. We explore German Criminal Law and Procedure, including white collar crime and the constitutional dimensions of criminal justice. What is more, we also focus on the internationalization and Europeanization of criminal justiceComparative criminal law as well as legal theory is key to our explorations of these subject matters.

Publications of Christoph Burchard.

Conferences, Seminars, Speeches of Christoph Burchard.

Ongoing Projects

Legal argument mining: Sind die Leitentscheidungen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte anders, vertiefter und besser begründet als seine weniger wichtigen Entscheidungen? | PI at the Goethe University Frankfurt | 2020

Die Legitimation der Völkerstrafrechtsordnung – Normative Offenheit als legitimierendes Gut supranationaler Herrschaftsgewalt | Leiter | 2016-September 2017

AK Europäisches Strafrecht | seit 2016 

Anglo-German Dialogue on Current Issues in Criminal Law and Justice | Fokus "Constitutional Criminal Law" (im Tandem mit Prof. Malcolm Thorburn) | seit 2016

Past Projects

Ringvorlesung "Strafrechtspflege zwischen Purismus und Pluralität" / "Criminal Justice between Purity and Pluralism" | Organisator | Sommersemester 2017

Workshop "Comparative Constitutional Criminal Law" | Frankfurt a.M., 10. Juli 2017

Konferenz "Normative Orders of the Digital" | Mit-Organisator | Frankfurt a.M., 6. und 7. Juli 2017

OpenC3S | Teilprojektleiter Cybercrime & Cyberjustice | zweite Förderphase 2015-2017

Digitale Forensik | Verantwortlicher an der GU Frankfurt | 2015-2019

DFG-Netzwerk "Die Rolle der Strafrechtsvergleichung bei der Europäisierung des Strafrechts" | Geschäftsführender Antragstellung | Förderzeitraum 2012-2016

Konferenz "Die Verfassung moderner Strafrechtspflege" | Ko-Organisation und Hauptantragstellung | gefördert u.a. durch die DFG | München, Oktober 2014 | zum daraus hervorgegangenen Sammelband 

"Forum Junge Rechtswissenschaften" an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen | Mitinitiatior und Mitorganisator | 2008-2012

"Cybercrime: Ein deutsch-türkischer Strafrechtsdialog" | Ko-Organisation | Bilgi Universität Istanbul, Türkei, Oktober 2011

Symposium "Strafrechtsvergleichung als Problem und Lösung" | Ko-Organisation | gefördert u.a. durch die Thyssen-Stiftung | Würzburg, Oktober 2009

Koordinator des "First AIDP Symposium for Young Penalists" mit dem Thema "The Review Conference & the Future of the ICC" | April 2008

Teaching

Winter Term 2023/2024

Blockseminar "Strafverfassungsrecht im Spiegel der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts" (together with Prof. Kirsch)

Kolloquium - more information will follow soon

Summer Term 2023

Kolloquium "Artificial Intelligence and Criminal Justice" (Summer School / LUISS Univ. Rom)

Blockseminar "Strafrecht und gesellschaftliche Transformation"

Winter Term 2022/2023

Kolloquium "Algorithms – A brave new world" (together with Prof. Spiecker, gen. Döhmann)

Blockseminar "Klimaschutz durch Strafrecht" (together with Prof. Kirsch)

Summer Term 2022

Virtual Kolloquium "Algorithms, Uncertainty and Risk" (together with Prof. Spiecker, gen. Döhmann)

Blockseminar "KI, Strafrecht und Film"

Kolloquium "Artificial Intelligence and Criminal Justice" (Summer School / LUISS Univ. Rom) 

Winter Term 2021/2022

Strafrecht II 

Blockseminar Abolitionismus - alte und neue Streitgegenstände

Virtual Blockseminar Cybercrime

Summer Term 2021

Strafrecht I [Criminal Law]

Summer School

Virtual Kolloquium Algorithms between Trust and Control (together with Prof. Spiecker, gen. Döhmann)

Winter Term 2020/2021

Strafrecht III [Criminal Law Special Part]

Virtual Kolloquium Macht- und Werteverschiebung durch Algorithmen (together with Prof. Spiecker, gen. Döhmann and Prof. Broemel)

Virtual Kolloquium Frankfurt Working Paper Forum Talks on Information Law (together with Prof. Spiecker, gen. Döhmann)

Summer Term 2020

Strafrecht IV [Criminal Law Procedure]

Virtual Blockseminar Raub und Erpressung

Virtual Blockseminar KI und Strafrecht

Virtual Kolloquium Aktuelle Rechtsfragen der Corona-Krise (together with Prof. Spiecker, gen. Döhmann)

Winter Term 2019/2020

Sabbatical, no classes

Summer Term 2019

Strafrecht III [Criminal Law Special Part]

Seminar Aktuelle Probleme des Wirtschaftsstrafrechts

Summer Term 2018

UniRep Strafrecht [Advanced Criminal Law, preparatory colloquium for the First State Exam in Law]

Seminar Aktuelle Rechtsprechung der Europäischen Gerichte in Strafsachen

Winter Term 2017/2018

UniRep Strafrecht [Advanced Criminal Law, preparatory colloquium for the First State Exam in Law]

Kolloqium Strafrecht und Pluralismus

Seminar Grundfragen des Völkerstrafrechts

Summer Term 2017

Seminar Strafrecht und Verfassung [Seminar on the constitutional dimension of criminal law and justice]

UniRep Strafrecht [Advanced Criminal Law, preparatory colloquium for the First State Exam in Law]

Winter Term 2016/2017

Sabbatical, no classes

Summer Term 2016

Strafrecht III [Criminal Law Special Part]

Seminar (Straf-)Gerichtsverfassungsrecht [Seminar on the judical organization of criminal courts]

Winter Term 2015/2016

Kolloquium Wirtschaftsstrafrecht [White Collar Crime]

Kolloquium Internationales und Europäisches Strafrecht [International and European Criminal Justice]

Summer Term 2015

Seminar Rechtshilfe in Strafsachen [Seminar on judical cooperation in criminal matters]

Kolloquium Völkerstrafrecht [International Criminal Justice]

Kontakt

Postadresse

Prof. Dr. Christoph Burchard
Forschungsverbund "Normative Ordnungen", HPF EXC 15
Goethe-Universität Frankfurt am Main
D-60629 Frankfurt am Main

Besucheradresse

Gebäude Normative Ordnungen
Max-Horkheimer-Str. 2
Raum 2.02 (Assistenz)
60323 Frankfurt am Main

Büro

Sandra Reiß (Normative Ordnungen, Raum 2.02)

E-Mail: sekretariat.burchard@jura.uni-frankfurt.de 

Die Kontaktaufnahme per E-Mail ist erwünscht.

Telefon: 069-798-31471

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag: 

10:00 -12:00 Uhr

Sprechstunde

Online-Sprechstunde: dienstags, 14-tägig, in den ungeraden KW. 

Eine Anmeldung ist erforderlich und bis spätestens 1 Woche vorab an:

sekretariat.burchard@jura.uni-frankfurt.de 

zu senden.