Frankfurt Investment Arbitration Moot Court

Werden Sie Teil des Teams für den Frankfurt Investment Arbitration Moot Court.

Zum Moot Court: Der Frankfurt Investment Arbitration Moot Court („FIAMC“) ist der älteste und renommierteste Moot Court auf dem Gebiet des Investitionsschutzrechts. Dabei ist der FIAMC einzigartig, indem er das Recht des Investitionsschutzes mit der Geschichte des internationalen Rechts und des internationalen Handels verbindet. Jedes Jahr basiert die Case Study auf realen, historischen Ereignissen. Die Studenten argumentieren die Fälle nach modernem Völkerrecht und Investitionsschiedsrecht, aber meist spielen historische Dekrete, zeitgenössisches nationales Recht und Rechtsgutachten oder Verträge eine wichtige Rolle. Einen Link zum Internetauftritt des Moot Courts finden Sie hier.

Voraussetzungen für eine Teilnahme: Sie sollten insbesondere über gute Englischkenntnisse verfügen und sich gerne in neue Rechtsgebiete einarbeiten. Sie sollten zudem Teamfähigkeit und Flexibilität mitbringen. Eine Teilnahme wird ab dem 4. Semester empfohlen. Gerne können Sie sich aber auch für eine Teilnahme bewerben, wenn Sie sich in einem niedrigeren Semester befinden. Kenntnisse im Recht der Investitionsschiedsgerichtsbarkeit oder im Völkerrecht sind wünschenswert, aber keinesfalls Voraussetzung für eine Teilnahme. Es wird Einführungen zum Investitionsschutzrecht durch die Coaches geben. 

Leistungsnachweise: Für die erfolgreiche Teilnahme an dem Moot Court erhalten Sie - nach Abgabe einer schriftlichen Arbeit - eine Seminarleistung für den universitären Schwerpunkt (Schwerpunktbereich 1 oder 2) und den Fremdsprachennachweis oder eine Schlüsselqualifikation angerechnet.

Highlights: Internationale Pre-Moots, Kanzleipleadings, Zusammenarbeit mit den renommiertesten Wissenschaftlern und Praktikern im Bereich Investment Arbitration, etc.

Bewerbung: Ihre aussagekräftige Bewerbung können Sie bis zum 30. September 2021 an Espen Schneider (espen.s@web.de) richten. Die Bewerbung sollte einen aktuellen Lebenslauf, ein ca. einseitiges Motivationsschreiben (auf Englisch) und ihre aktuellen Leistungsnachweise enthalten. 

Kontakt: Wenn Sie Fragen zum Moot Court oder zu einer Teilnahme haben, können Sie sich jederzeit an Espen Schneider unter der oben verwendeten email-Adresse wenden.