Veranstaltungen 2008-2011

Sommersemester 2011

Ringvorlesung : „Die börsennotierte Aktiengesellschaft – Corporate Governance, Finanzierung,Kapitalmarkt, M & A“ Kolloquium, 2 SWS,Schwerpunktbereich 2: Unternehmen und FinanzenLeistungsnachweis: Klausur

Veranstalter: Prof. Dr. Katja Langenbucher, Prof. Dr. Andreas Cahn

Die Ringvorlesung findet immer von 16-19 Uhr s.t. statt

In der auf insgesamt 4 Semester angelegten Ringveranstaltung  werden Aufsichtsbehörden, Banken und Anwaltssozietäten im Zweiwochenturnus jeweils ein dreistündiges (180 Minuten) Kolloquium gestalten. Jedes solche Kolloquium wird einem Aspekt des Oberthemas gewidmet sein. Zusätzlich zu den Vortragsteilen werden die Kolloquien auch interaktive Elemente (Fallstudien, Rollenspiele und ähnl.) enthalten, die einen Einblick in Themenbehandlung und Arbeitsweise der jeweiligen Berufsträgers (Berater; Syndikusanwalt; Aufseher) vermitteln. Neben der Behandlung von Fachthemen werden die Kolloquien auch Raum für eine Vorstellung des jeweiligen Veranstalters bieten. Sie werden regelmäßig in dessen Räumlichkeiten, im Einzelfall aber auch an der Universität stattfinden. Am Ende des Semesters wird ein Leistungsnachweis in Form einer Klausur angeboten, die sich thematisch an den Veranstaltungen des Semesters orientiert. Die Veranstaltung zählt damit als Schwerpunktveranstaltung i.S.v. § 53 der Studien- und Prüfungsordnung.

 

Für das Sommersemester 2011 sind folgende Sitzungen (immer 16-19 Uhr s.t.) geplant:

Noerr LLP, in den Räumen der Kanzlei, Börsenstraße 1 "Das Bezugsrecht"/ "Unternehmenskauf mit Aktien" SS 1 (Mittwoch, 13. April 2011)
Ashurst LLP, in den Räumen der Kanzlei, Opernturm, Bockenheimer Landstraße 4 "Kolloquium „Fremdkapital durch Ausgabe von Anleihen" SS 2 (Mittwoch, 4. Mai 2011)
White & Case LLP, in den Räumen der Kanzlei, Bockenheimer Landstraße 20 "Fallstudie zu "Distressed M&A - Erwerb eines Unternehmens in der Krise durch eine börsennotierte Aktiengesellschaft" SS 3 (Mittwoch, 18. Mai 2011)
Linklaters LLP, in den Räumen der Kanzlei, Mainzer Landstraße 16 "Wandelanleihen"/ Finanzierung durch Einsatz der Aktiva"/ " Die Fremdfinanzierung einer öffentlichen Übernahme" SS 4 (Mittwoch, 8. Juni 2011)
Clifford Chance, Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben "Themen aus dem Bereich der hybriden Finanzierung der Aktiengesellschaften" SS 5 (Mittwoch, 22. Juni 2011)
Gleiss Lutz, in den Räumen der Kanzlei, Mendelssohnstraße 87 (anschließend gibt es einen kleinen Imbiß) "Fremdfinanzierung der Aktiengesellschaft durch syndizierte Kredite" SS 6 (Mittwoch, 29. Juni 2011)
  Klausurtermin Mittwoch, 13 Juli 2011

 

Voraussetzung für die Durchführung der Veranstaltung ist die Teilnahme von mindestens 25 Studierenden. Interessentinnen und Interessenten melden sich bitte unter Angabe ihrer E-Mailadressen bis zum 12. April bei Frau Melanie Braune, HoF Zimmer 3.04 oder braune@ilf.uni-frankfurt.de an.

 

Vorlesung Gesellschaftsrecht:

Die Vorlesung „Gesellschaftsrecht“ von Prof. Cahn findet im Sommersemester 2011 donnerstags von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr in Hörsaal 11 des Hörsaalzentrums statt.

Die Klausur findet am 16. Juli von 10-12 Uhr im House of Finance, Raum Tokyo, 1. Stock (1.26)statt.

Sommersemester 2010

Seminar Vorstandsrecht

zusammen mit Frau Prof. Dr. Katja Langenbucher
Zeit und Ort: Blockveranstaltung am 11. und 12. Juni 2010, Raum HoF E.01 (Deutsche Bank)
Leistungsnachweis: Seminararbeit und Vortrag (Schwerpunktbereich 2 Unternehmen und Finanzen)

Vorlesung Kapitalgesellschaftsrecht

Die Vorlesung „Kapitalgesellschaftsrecht“ von Prof. Cahn findet im Sommersemester 2010 donnerstags von 8:30 Uhr bis 10:00 Uhr im House of Finance, Raum "Chicago" (3.36), 3. Stock, statt.

Die Klausur findet am Samstag, 17. Juli 2010 von 10:00 - 12:00 Uhr im House of Finance, Raum Tokyo (1.26), 1. OG statt.

 

Wintersemester 2010

Ringvorlesung : „Die börsennotierte Aktiengesellschaft – Corporate Governance, Finanzierung,Kapitalmarkt, M & A“Kolloquium, 2 SWS,Schwerpunktbereich 2: Unternehmen und FinanzenLeistungsnachweis: Klausur

Veranstalter: Prof. Dr. Katja Langenbucher, Prof. Dr. Andreas Cahn

In der auf insgesamt 4 Semester angelegten Ringveranstaltung werden Aufsichtsbehörden, Banken und Anwaltssozietäten im Zweiwochenturnus jeweils ein dreistündiges (180 Minuten) Kolloquium gestalten. Jedes solche Kolloquium wird einem Aspekt des Oberthemas gewidmet sein. Zusätzlich zu den Vortragsteilen werden die Kolloquien auch interaktive Elemente (Fallstudien, Rollenspiele und ähnl.) enthalten, die einen Einblick in Themenbehandlung und Arbeitsweise der jeweiligen Berufsträgers (Berater; Syndikusanwalt; Aufseher) vermitteln. Neben der Behandlung von Fachthemen werden die Kolloquien auch Raum für eine Vorstellung des jeweiligen Veranstalters bieten. Sie werden regelmäßig in dessen Räumlichkeiten, im Einzelfall aber auch an der Universität stattfinden. Am Ende des Semesters wird ein Leistungsnachweis in Form einer Klausur angeboten, die sich thematisch an den Veranstaltungen des Semesters orientiert. Die Veranstaltung zählt damit als Schwerpunktveranstaltung i.S.v. § 53 der Studien- und Prüfungsordnung.

 

Für das Wintersemester 2010/11 sind folgende Sitzungen geplant:

Deutsche Börse AG „Stellung und Aufgaben einer integrierten Börsenorganisation in einem modernen Kapitalmarkt" WS 1 (Mittwoch, 20. Oktober 2010)
Jones Day "Die Hauptversammlung der börsennotierten AG" WS 2 (Mittwoch, 3. November 2010)
Willkie Farr & Gallagher LLP „Public M&A: AktG, WpHG und WpÜG“ WS 3 (Mittwoch, 17. November 2010)
BaFin "Insiderskandal! LMNOP AG (fiktiv) neu an der Börse und jetzt?" / "Der Börsengang und die Folgen" WS 4 (Mittwoch, 1. Dezember 2010)
Baker McKenzie Aktuelle Fragestellungen betreffend den Aufsichtsrat einer AG WS 5 (Mittwoch, 18. Dezember 2010)
Hengeler Mueller "Strukturen zur Beendigung der Börsenzulassung (Squeeze-out, Delisting, Umwandlung)"/ Grenzüberschreitende Unternehmenszusammenschlüsse" WS 6 (Mittwoch, 12 Januar 2011)
Citigroup "Vergütung von Vorständen und Mitarbeitern: VorstAG; BaFin/MaRisk" WS 7 (Mittwoch, 26. Januar 2011)
  Klausurtermin Mittwoch, 8. Februar 2011

 

Voraussetzung für die Durchführung der Veranstaltung ist die Teilnahme von mindestens 25 Studierenden. Interessentinnen und Interessenten melden sich bitte unter Angabe ihrer E-Mailadressen bis zum 21. September bei Frau Melanie Braune, HoF Zimmer 3.04 oder braune@ilf.uni-frankfurt.de an.

 

Seminar: Alternativen zur AktiengesellschaftSchwerpunktbereich 2 (Unternehmen und Finanzen)

Professor Dr. Andreas Cahn. LL.M.
braune@ilf.uni-frankfurt.de
Tel.: 069 / 798-33753

Dr. Wolfgang Richter, M.P.A. (Harvard)
wolfgang.richter@cliffordchance.com
Tel.: 069 / 7199-2751

Blockseminar: Ort und Zeit werden bei der Vorbesprechung vereinbart

Vorbesprechung: Donnerstag, den 8. Juli, 12:15 Uhr, House of Finance, Raum Tokyo, 1. Stock

In dem Blockseminar sollen Alternativen zur Aktiengesellschaft, namentlich die KGaA und die SE als Gesellschaftsformen vorgestellt, ihre besonderen Strukturmerkmale und die Vor- und Nachteile dieser Gesellschaftsformen, jeweils anhand eines Vergleichs mit der AG, herausgearbeitet werden. Bearbeitun-gen zu Themen 1 und 3, sollen zudem einen Praxisteil enthalten, in dem jeweils drei Satzungen bestehen-der Gesellschaften dieser Rechtsform analysiert werden. Themen:

1. Die Kommanditgesellschaft auf Aktien – Strukturmerkmale, Einsatzmöglichkeiten, Satzungspra-xis (3 Bearbeiter/innen)

2. Die Besteuerung der KGaA und ihrer Gesellschafter (1 Bearbeiter/in)

3. Die Societas Europaea - Strukturmerkmale, Einsatzmöglichkeiten, Satzungspraxis (3 Bearbei-ter/innen)

4. Unternehmerische und betriebliche Mitbestimmung in der Societas Europaea (1 Bearbeiter/in)

5. Die SE im internationalen Umfeld (1 Bearbeiter/in)

Wintersemester 2009/10

Seminar: Der Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft

Professor Dr. Andreas Cahn. LL.M.
wolffsky@ilf.uni-frankfurt.de
Tel.: 069 / 798-33753

Dr. Wolfgang Richter, M.P.A. (Harvard)
wolfgang.richter@cliffordchance.com
Tel.: 069 / 7199-2751

Blockseminar: Ort und Zeit werden bei der Vorbesprechung vereinbart

Vorbesprechung:

Zeit: Donnerstag, den 16. Juli, 10:15 Uhr

Ort: Institute for Law and Finance, im House of Finance, Raum 1.13 (Credit Suisse Conference Room), 1. Etage, (Einlass durch die Glastür zum Flur des ILF)

Eine Themenliste wird bei der Vorbesprechung ausgegeben und besprochen.

 

SS 2009

Die Vorlesung „Gesellschaftsrecht“ von Prof. Cahn findet im Sommersemester 2009 donnerstags von 8:30 Uhr bis 10:00 Uhr in Hörsaal 3 des Hörsaalzentrums statt.

 

WS 2008/09

Seminar: Aktienderivate


Professor Dr. Andreas Cahn. LL.M.

cahn@ilf.uni-frankfurt.de

Tel.: 069 / 798-33753

Dr. Wolfgang Richter, M.P.A. (Harvard)

wolfgang.richter@cliffordchance.com

Tel.: 069 / 7199-2751

 

Wintersemester 2008/09

Blockseminar: Ort und Zeit werden bei der Vorbesprechung vereinbart

Vorbesprechung: Donnerstag, den 26. Juni, 13:00 Uhr, in der Bibliothek von Prof. Baums (Juridicum)

Schwerpunktbereich 2: Unternehmen und Finanzen

Leistungsnachweise: Seminararbeit und mündliche Präsentation

Wer an den wirtschaftlichen Chancen und Risiken einer Aktiengesellschaft beteiligt sein und Einfluss ausüben möchte, erwirbt Aktien der Gesellschaft; so die herkömmliche Vorstellung – auch des Aktienrechts. Der Kapitalmarkt hat jedoch inzwischen eine Vielzahl von Finanzinstrumenten entwickelt, die dieses Verständnis teilweise erschüttern: Aktien-Derivate. Sie ermöglichen es, das Risikoprofil im Hinblick auf Aktien nach Belieben zuzuschneiden und die Mitgliedschaft und die daraus folgenden Rechte vom wirtschaftlichen Interesse an der Gesellschaft zu trennen.

 

Im Seminar sollen die rechtlichen und ökonomischen Grundlagen von Aktienderivaten erarbeitet und darauf aufbauend ausgewählte Problembereiche behandelt werden.

Themen:

1.     Derivate: Begriff, Erscheinungsformen (Optionen, Swaps, Contracts for Difference), ökonomische Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten, Absicherung (Hedging), rechtliche Einordnung (3 Bearbeiter/innen)

2.     Derivate und Aufsichtsrecht (KWG; InvG)

3.     Derivate und Meldepflichten (§§ 22, 25 WpHG)

4.     Anlegerschutz bei Derivaten

5.     Derivate und Corporate Governance

6.     Bilanzierung von Derivaten (IAS 39)

7.     Derivate in der Insolvenz (Netting, § 104 InsO)