Forschung

European Labour Law Network


Expertengruppe des ELLN, Den Haag 2014

Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls sind Arbeitsrechtsvergleichung und das europäische Arbeitsrecht.

Einen wichtigen Rahmen für die rechtsvergleichende Forschungstätigkeit bildet das European Labour Law Network (ELLN). Das ELLN besteht aus Arbeitsrechtswissenschaftlern aus 36 europäischen Staaten, die seit 2008 an individualrechtlichen sowie kollektivrechtlichen Fragestellungen des europäischen Arbeitsrechts arbeiten. Das ELLN wird von Prof. Dr. Bernd Waas koordiniert.

Offizielles Expertennetzwerk der Europäischen Kommission


Das ELLN ist seit 2008 das offizielle Expertennetzwerk der Generaldirektion der Europäischen Kommission für Beschäftigung, Soziales und Integration. In diesem Zusammenhang berichten die nationalen Experten aus den 28 EU-Mitgliedstaaten und den EWR-Mitgliedstaaten Island, Liechtenstein und Norwegen monatlich über die arbeitsrechtlichen Neuerungen in ihren Staaten und die Umsetzung der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs. Diese Informationen werden jeweils aktuell auf der Webseite des ELLN zur Verfügung gestellt.

Restatement des Arbeitsrechts in Europa

 
Das Projekt eines Restatement des Arbeitsrechts in Europa ist die wissenschaftliche Hauptaufgabe, die sich das Netzwerk bei seiner Gründung gesetzt hat. Das Projekt zielt darauf ab, das Wissen über die Arbeitsrechtssysteme in Europa zu erweitern und richtet sich an politische Entscheidungsträger, Sozialpartner, Wissenschaftler gleichermaßen. Beim Restatement sollen gemeinsame Strukturen herausgearbeitet, aber auch, sofern vorhanden, die in den nationalen Arbeitsrechtsordnungen praktizierten unterschiedlichen Regelungsmodelle beleuchtet werden.

Seit 2015 wird diese Aufgabe verstärkt in den Fokus genommen, was durch eine weitere Finanzierung der Europäischen Kommission ermöglicht wurde. Für zwei geplante Publikationen finden u.a. Projekttreffen der nationalen Experten der 28 EU-Mitgliedstaaten und der 5 EU-Kandidatenländer in der Vertretung des Landes Hessen bei der Europäischen Union statt.