Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Rechtstheorie

Prof. Dr. Matthias Jahn, Richter am Oberlandesgericht

Herzlich willkommen!


Sie finden hier alles Wissenswerte über den Lehrstuhl, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unsere Arbeit in Forschung, Lehre und Praxis. Über die nebenstehenden Rubriken gelangen Sie zu den gewünschten Informationen.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Surfen über unsere Seiten.

Ihr
Lehrstuhl-Team Jahn


Aktuelle Informationen

Das Programmheft zum Theatersück "Terror" von Ferdinand von Schirach können Sie hier herunterladen. Dort (S.6ff.) finden Sie das Interview mit Prof. Dr. Matthias Jahn.

Weitere Informationen zum Stück erhalten Sie auf der Homepage des Schauspiels Frankfurt


Referendarausbildung: Wahlstation am OLG

Für besonders qualifizierte und interessierte Rechtsreferendare/‐innen besteht die Möglichkeit, die Wahlstation im 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt mit dem Schwerpunkt im strafprozessualen Revisionsrecht zu absolvieren.

Weitere Informationen können Sie der Bekanntmachung entnehmen. 


Die Frankfurter Moot Courts zum Wirtschaftsstraf- und Strafprozessrecht

Hier finden Sie die Pressemappe zu unseren beiden bisherigen Moot Courts.


Aktuelle Veranstaltungshinweise

Tagung

Auf der AG 8 zur Pflichtverteidigerbestellung auf dem 43. Strafverteidigertag in Regensburg vom 22.-24.03.2019 wird Herr Prof. Dr. Matthias Jahn zum Thema ›Verteidiger der ersten Stunde‹ referieren.


Am 01. Februar 2019 findet die Tagung "Strafverteidiger Symposium 2019" im House of Finance der Goethe-Universität statt. Die Seite zur Veranstaltung mit dem Programm und einer näheren Beschreibung finden Sie hier.

In Rahmen des 11. EU-Strafrechtstages in Bonn unter dem Thema "Beweissicherung in der Wolke - Europa auf den Spuren von Ikarus?" wird Herr Prof. Dr. Jahn am 30. November 2018 um 14:15Uhr einen Vortrag unter dem Titel "Der Strafverteidiger der ersten Stunde ante portas: was lange währt, wird endlich gut? Zur Umsetzung der Legal Aid-Richtlinie ins deutsche Recht" halten. Das Programm finden Sie hier.

Am 23./24. November 2018 findet die Verantstaltung zu Economy, Criminal Law, Ethics - ECLE IX "Das Wirtschaftsstrafverfahren – zwischen Ökonomie, Ethik und Prozessmaximen" im House of Finance der Goethe-Universität statt, die von Prof. Dr. Matthias Jahn und Dr. Charlotte Schmitt-Leonardy mitveranstaltet wird. Das Programm zur Verantstaltung finden Sie hier.


The 2nd anual GIR Live Frankfurt Conference will take place on the 6th November 2018. Prof. Jahn will give a keynote speech.

More information, including the programme and full speaker list, will become available to view on the event webpage.


Vom 29.-30.Oktober 2018 findet an der Goethe Universität der Workshop: Legal Aid im Strafprozess statt, der von Prof. Dr. Matthias Jahn mitveranstaltet wird. Das Programm finden Sie hier.


Interviews

Matthiasjahn

  • Auszüge aus dem Interview mit LTO vom 08.11.18 zum Thema "Wenn sich Richter ihre Lieblingsverteidiger aussuchen" finden Sie hier.

  • Auszüge aus dem Interview mit LTO vom 06.11.18 zum Thema "Vorbereitung oder Vorverurteilung- Aufregung um vorgeschriebenes Urteil in Hamburg" finden Sie hier

  • Das Impulsreferat von der 1.Münchener Fachtagung zum Sicherheitsrecht unter dem Titel "Die Zukunft der deutschen Sicherheitsarchitektur" vom 21.09.18 finden Sie hier.

  • Auszüge aus dem Interview im Handelsblatt vom 04.09.18 zum Thema Furcht vor Sanktionen finden Sie hier.
  • Das Interview mit Der Tag (hr2) vom 20.08.18 unter dem Titel "Im Namen des Volkes? Recht und Rechtsempfinden" finden Sie hier.

  • Das Interview Der Goldstandard in der Wissenschaft ist die Reputation mit der GOETHE-UNI online vom 3.8.2018 finden Sie hier.
  • Einen Auszug aus dem Interview auf hr info vom 21.7.2018 zum Thema Wissenschaft auf Abwegen? - Fake Journals und ihre Folgen finden Sie hier. Den ausführlichen Bericht könne Sie auf der Seite der Hessenschau unter diesem Link einsehen.
  • Das Interview im Deutschlandfunk vom 21.7.2018 zum Thema "Fake Science" — Was läuft falsch beim wissenschaftlichen Publizieren? kann hier abgerufen werden. 

  • Das Studiointerview in der Hessenschau zum Thema „Lebenslange Haft für Beate Zschäpe“ vom 11.Juli 2018 finden Sie hier.
  • Auszüge aus dem Interview im Handelsblatt vom 6.Juli 2018 zum Thema "VW und die Diesel-Dokumente - Chronik einer blockierten Aufklärung" finden Sie hier.
  • Auszüge aus dem Interview mit der FAZ vom 24.Juni 2018 zum Thema "Unbemerkt übergriffig" finden Sie hier.

  • Das Interview mit Der Tag (hr2) vom 07.06.18 unter dem Titel "Gehasst und gebraucht – Reizfigur Anwalt" finden Sie hier.

  • Das Interview mit Der Tag (hr2) vom 08.05.2018 unter dem Titel "Gefühlte Gewalt – Die Angst im öffentlichen Raum" finden Sie hier.

  • Ausschnitte aus dem Interview mit dem ZDF heute-journal vom 22.03.2018 zum Thema "Kölner Fall: Raser müssen doch ins Gefängnis" finden Sie hier.
  • Das Interview mit Der Tag (hr2) vom 19.03.2018 unter dem Titel "Volle Härte? - Was in deutschen Gerichten schief läuft" finden Sie hier.

  • Das Interview mit dem Rheinneckarblog vom 10.02.2018 unter dem Titel “Bis heute werden Strafverteidiger häufig noch als Störer begriffen” finden Sie hier.
  • Auszüge aus dem Interview mit der Rheinischen Post vom 09.10.2018 unter dem Titel "Apotheker-Prozess
    Diese neun Vorwürfe macht eine Betroffene den Ermittlern" finden Sie hier. 
  • Das Interview mit der Süddeutschen Zeitung vom 03.01.2018 unter dem Titel "Von-Storch-Tweet 'kein
    Fall für das Strafrecht'" finden Sie hier.