Economy, Criminal Law, Ethics (ECLE)

Galleryimage 76053170

Die Tagungsreihe ECLE – Economy, Criminal Law, Ethics – steht für die im Einklang mit der Frankfurter Schule des Strafrechts stehende Überzeugung, dass moderne strafrechtliche Fragen, die einen Bezug zur Wirtschaft aufweisen, nicht durch das Recht alleine zu beantworten sind. Vielmehr sind die Perspektiven der Kriminalwissenschaften, der Ökonomie, der Politik und der Ethik mit der Praxis von Wirtschaftsstrafrecht und -strafverfahren zu konfrontieren und im Wege einer fächer- und länderübergreifenden Diskussion anzugehen.

Mit Rücksicht darauf wird die jährlich im November stattfindende Tagung einem ebenso aktuellen wie grundlegenden Thema gewidmet, in dem Zusammenhänge von Wirtschaft, Strafrecht und Ethik im Mittelpunkt stehen. 

Die Referate sowie Diskussionen der Tagung werden in in einem erweiterten Supplement zum StV-Schwerpunktheft Wirtschaftsstrafrecht publiziert.

Die Tagungsreihe wird durch einen anwaltlichen Beirat gefördert und von Prof. Dr. Matthias Jahn, Eberhard Kempf, Prof. Dr. Cornelius Prittwitz und Dr. Charlotte Schmitt-Leonardy organisiert.