Professur für vergleichende Rechtsgeschichte

Herzlich Willkommen!

Dabgrad-3_350x200

Homepage von Prof. Dr. Thomas Duve


Aktuelle Hinweise

Veranstaltungshinweise für das Wintersemester 2016/2017

Blockseminar: "Theorien und Methoden der Rechtsgeschichtswissenschaft"

Schwerpunktbereich 3: Grundlagen des Rechts

Im Wintersemester 2016/2017 veranstaltet Prof. Duve das Blockseminar Theorien und Methoden der Rechtsgeschichtswissenschaft. Die Vorbesprechung findet am 25.10.2016 um 17:00 Uhr s.t. in den Räumlichkeiten des Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte statt. Am 27.01.2017 von 10:00-16:00 Uhr haben die Student*innen die Möglichkeit, in einer kurzen Präsentation mit anschließendem Diskussionsforum im Plenum ihre jeweiligen Zwischenergebnisse ihrer Seminarstudien aufzubereiten. Der Leistungserwerb für den Schwerpunktbereich 3 ("Grundlagen des Rechts") erfolgt im Zuge der Teilnahme an dieser Veranstaltung sowie der VErfassung einer Seminararbeit.

Es wird entsprechend um Voranmeldung gerichtet an sekduve@rg.mpg.de gebeten.

Kolloquium: "Knowledge and information regimes in early modern times: religious and secular experiences"

SPB 3: Grundlagen des Rechts/SPB 1: Internationalisierung und Europäisiserung des Rechts

Zusätzlich wird im kommenden Wintersemester für die Student*innen des Fachbereichs Rechtswissenschaft das Kolloquium Knowledge and information regimes in early modern times: religious and secular experiences (16th / 17th century) mit der Möglichkeit des Leistungserwerbes in den Schwerpunktbereichen 1 und 3 von Seiten der Professur für vergleichende Rechtsgeschichte bei regelmäßiger Teilnahme und Abfassung einer Kurzhausarbeit offeriert.

Unter der Federführung des hochgeschätzten Wissenschaftlers Herrn Otto Danwerth mit Expertise insbesondere in den Bereichen Spanische Geschichte der Frühen Neuzeit, Geschichte Altamerikas sowie der Iberoamerikanischen Geschichte wird dieses Kolloquium jeden Dienstag von 14:30 bis 16:00 Uhr am hiesigen Max-Planck-Institut stattfinden. Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten und mit dem Besuch insbesonderer Institutsangehöriger lateinamerikanischer Wissenschaftler angereichert werden.

Wir freuen uns über rege Teilnahme!

 

Seminarankündigung für das Sommersemester 2016

"Introduction into Chinese Legal History" 

SPB 3: Grundlagen des Rechts/SPB 1: Internationalisierung und Europäisiserung des Rechts

Eine Vorbesprechung des Seminars "Introduction into Chinese Legal History" im Sommersemester 2016 findet am Dienstag, den 12.04.2016 von 17:00-18:30 Uhr in den Räumlichkeiten des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte statt.

Das Seminar selbst wird in Englischer Sprache abgehalten.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Aussagekräftige Bewerbungen (max. 1 Din-A4 Seite umfassend) sind unter Nennung einer universitären Kurzvita und in dezidierter Darlegung des persönlichen Interesses an einer Seminarteilnahme bis zum 15.03.2016 an sekduve@rg.mpg.de zu richten.

Alle bisherigen Bewerber_innen haben eine entsprechende Rückmeldung erhalten. Es sind noch freie Restplätze zu vergeben, sodass eine entsprechende Bewerbung nach Einzelfallabwägung noch Berücksichtigung in Form einer Nachfrist erfahren könnte.

Die Professur für vergleichende Rechtsgeschichte freut sich auf eine produktive Interaktion zwischen Teilnehmer_innen und der Expert_innen-Runde!

Veranstaltungshinweis Wintersemester 2015/16

 

Im WS 2015/2016 hat Prof. Duve ein Forschungsfreisemester. Ab dem WS 2015/2016 wird am MPIeR Dienstags, 14.30 – 16.00 Uhr ein Research Colloquium stattfinden, das sich an Graduierte (PhD/PostDoc)  wendet. Es findet in englischer Sprache statt.

Fortgeschrittenen Studierenden aus dem Schwerpunkt ist eine Teilnahme ohne die Möglichkeit des Erwerbs eine Leistungsnachweises als Gast möglich. Voraussetzung ist eine aussagekräftige Bewerbung an sekduve@rg.mpg.de.

 

Seminarankündigung für das Sommersemster 2015

 

"Diversität und Recht: Rechtshistorische Perspektiven"

(Schwerpunktbereich 3: Grundlagen des Rechts)

Auch das Recht steht vor der Herausforderung kultureller Diversität.  Wie kann unsere Rechtsordnung der Vielfalt individueller Lebenslagen gerecht werden? Diese für die Zukunft des Rechts wichtigen Fragen sollen in einer historischen Perspektive erörtert werden. Einführende Überlegungen zu diesem Themenkomplex finden sich in einem working paper.

 

Terminankündigung Seminarvorbesprechung

Vorbesprechung und Themenvergabe:     14.04.2015 um 16.00 h im Raum RuW 1.101

Seminarbesprechung und Präsentation:   15.07.2015

Voranmeldungen und Anfragen sind entsprechend an busch@jur.uni-frankfurt.de zu richten!