Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltung im Sommersemester 2019:

Blockseminar "Methoden der Rechtsgeschichte"

Liebe Studierende,

das neue Sommersemester steht bereits in den Startlöchern.

In diesem Semester möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen den "Methoden der Rechtsgeschichte" widmen.

Das Blockseminar ist für den SPB 3 geöffnet.

Eine erste Vorbesprechung findet am 19.03.2019 um 16:00 Uhr (s.t.) ACHTUNG ! GEÄNDERTER TERMIN !!!! im Vortragssaal unseres Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte (Campus Westend) statt.

Um eine entsprechende Voranmeldung gerichtet an sekduve@rg.mpg.de wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihre rege Teilnahme.

Ihre Professur Duve


Lehrveranstaltung im Wintersemester 2018/2019

Liebe Studierende,

das  Wintersemester steht jäh in den Startlöchern und auch die Professur Duve freut sich auf eine gemeinsame Blockveranstaltung mit Ihnen.

Professor Duve versanstaltet auch im kommenden Wintersemster ein Methodikblock mit dem Veranstaltungstitel "Methode und Theorie der Rechtsgeschichte" am 14. Februar 2019 von 10-17 Uhr s.t.. Das Blockseminar findet im Vortragssaal unseres Max-Planck-Instituts für Rechtsgeschichte statt und wir laden Sie alle herzlich ein, an diesem Block teilzunehmen.

Bereits im WiSe 2016/2017 haben wir im Rahmen dieses Veranstaltungsformats Seminararbeiten zu biographisch skizzierten Theorien aus der Rechtsgeschichtswissenschaft von Franz Wieacker über Max Webers China-Bild bis zur heutigen Medientheorie des Rechts von Prof. Dr. Thomas Vestings Medientheorie im Diskurs der Seminarteilnehmer*Innen behandelt.

Wenn Sie heute die historische Auslegungsmethode als Abstraktum in Klausuren vermutlich eher meiden, möchte Ihnen dieses Seminar eine neue Perspektive hierauf ermöglichen. Lernen Sie die Grundlagen der juristischen Rechtsvergleichung im historischen Kontext kennen und begeben Sie sich mit uns auf eine Zeitreise der juristischen Arbeitstechnik.

Eine Vorbesprechung findet in dem direkt auf dem Campus Westend gelegenen Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte am 7. September 2018 von voraussichtlich 12-13 Uhr s.t. statt. An diesem Tag werden wir unverbindlich mögliche thematische Horizonte des Blockseminars skizzieren und entsprechende Seminarthemen benennen. Hier bietet sich auch eine schöne Gelegenheit, auf Themenpräferenzen Ihrerseits einzugehen.

Wir freuen uns auf Ihre abermals rege Teilnahme und erbeten eine entsprechende Voranmeldung gerichtet an Roeseler@jur.uni-frankfurt.de.

Ihre Professur Duve


Lehrveranstaltung im Wintersemester 2017/2018

Die Professur Duve bietet für die Studierenden des Schwerpunktbereiches 3 (Grundlagen des Rechts) für das kommende Wintersemester 2017/2018 ein Blockseminar unter dem Titel "Methoden der Rechtsgeschichtswissenschaft" an.
 
Ziel des Seminars ist die gemeinsame Lektüre und Diskussion grundlegender Texte zur Methodik der Rechtsgeschichtswissenschaft.
Diese werden der deutschsprachigen rechtshistorischen Forschungstradition entnommen, neueren rechtstheoretischen Überlegungen zur Normwissenschaft und der internationalen Debatte insbesondere im anglo-amerikanischen Raum.
 
Am Mittwoch, den 11.10.2017, 17.00 Uhr-18.00 Uhr, wird es in den Räumlichkeiten unseres hiesigen Max-Planck-Instituts (MPIeR) eine erste Vorsprechung zwecks Diskurserläuterung und Themenvergabe geben.
 
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

Hinweise für das Akademische Jahr 2017/2018

Im Sommersemester 2017 hat Prof. Dr. Thomas Duve ein Forschungsfreisemester.

 


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/2017

Blockseminar: "Theorien und Methoden der Rechtsgeschichtswissenschaft"

Im Wintersemester 2016/2017 veranstaltet Prof. Duve das Blockseminar Theorien und Methoden der Rechtsgeschichtswissenschaft. Die Vorbesprechung findet am 25.10.2016 um 17:00 Uhr s.t. in den Räumlichkeiten des Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte statt. Am 27.01.2017 von 10:00-16:00 Uhr haben die Student*innen die Möglichkeit, in einer kurzen Präsentation mit anschließendem Diskussionsforum im Plenum ihre jeweiligen Zwischenergebnisse ihrer Seminarstudien aufzubereiten. Der Leistungserwerb für den Schwerpunktbereich 3 ("Grundlagen des Rechts") erfolgt im Zuge der Teilnahme an dieser Veranstaltung sowie der VErfassung einer Seminararbeit.

Es wird entsprechend um Voranmeldung gerichtet an sekduve@rg.mpg.de gebeten.

Kolloquium: "Knowledge and information regimes in early modern times: religious and secular experiences"

Zusätzlich wird im kommenden Wintersemester für die Student*innen des Fachbereichs Rechtswissenschaft das Kolloquium Knowledge and information regimes in early modern times: religious and secular experiences (16th / 17th century) mit der Möglichkeit des Leistungserwerbes in den Schwerpunktbereichen 1 und 3 von Seiten der Professur für vergleichende Rechtsgeschichte bei regelmäßiger Teilnahme und Abfassung einer Kurzhausarbeit offeriert.

Unter der Federführung des hochgeschätzten Wissenschaftlers Herrn Otto Danwerth mit Expertise insbesondere in den Bereichen Spanische Geschichte der Frühen Neuzeit, Geschichte Altamerikas sowie der Iberoamerikanischen Geschichte wird dieses Kolloquium jeden Dienstag von 14:30 bis 16:00 Uhr am hiesigen Max-Planck-Institut stattfinden. Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten und mit dem Besuch insbesondere institutsangehöriger lateinamerikanischer Wissenschaftler angereichert werden.

Wir freuen uns über rege Teilnahme!

 


Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016  

Bisher hatten die teilnehmenden Studierenden die Möglichkeit zusammen mit den den Gästen des Instituts Maura Dykstra (Caltech), Wang Zhiqiang (Fudan, Shanghai) und Chiu Pengsheng (Chinese University of Hongkong) an dem durch das MPIeR organisierten Workshop „Einführung in die chinesische Rechtsgeschichte“ am 28.04.2016 teilzunehmen. Neben rechtsvergleichenden Vorträgen der Entwicklungslinien der chinesischen Rechtsgeschichte wurde unter anderem ein angeregter Dialog mit der derzeitigen europäischen rechtgeschichtlichen Forschung angestoßen, der eine entsprechende Fortsetzung im Rahmen der Tagung: “Organizing Justice: China and Europe from the 15th to the early 20th century” vom 01.-03.06.2016 erfahren wird. Auch dort haben die teilnehmenden Studierenden abermals die einmalige Möglichkeit ihre jeweiligen Einzelforschungen als Gegenstand der zu verfassenden Seminararbeiten zu vertiefen und in einen wissenschaftlichen Austausch mit chinesisch-rechtlichen Wissenschaftlern zu treten. Diese Tagung als Teil des angebotenen studentischen Seminarprogrammes wird hierbei insbesonderen den Austausch chinesischer und  europäischer rechtsgeschichtlicher Forschung über die Zukunft der vergleichenden Rechtswissenschaft zentrieren.

Im Sommersemester veranstaltet Prof. Duve das Blockseminar "Introduction into Chinese Legal History". Das Seminar wird in englischer Sprache gehalten und durch ein Expert_innen Team von Wissenschaftler_innen an die Teilnehmer_innen herangetragen. Näher Informationen erfolgen im Rahmen einer Vorbesprechung am Dienstag, den 12.04.2016 von 17:00-18:30 Uhr in den Räumlichkeiten des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte. Die Professur für vergleichende Rechtsgeschichte freut sich über eine rege studentische Teilnahme!

 


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2015/16

Ab dem WS 2015/2016 wird am Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte Dienstags, 14.30 – 16.00 Uhr ein Research Colloquium in Form eines fortlaufenden Doktorandenkolloquiums stattfinden, das sich an Graduierte (PhD/PostDoc) wendet. Es findet in englischer Sprache statt. Fortgeschrittenen Studierenden aus dem Schwerpunkt ist eine Teilnahme ohne die Möglichkeit des Erwerbs eine Leistungsnachweises als Gast möglich.

Voraussetzung ist eine aussagekräftige Bewerbung an sekduve@rg.mpg.de

 


Lehrveranstaltung im Sommersemster 2015

Im Sommersemester 2015 veranstaltet Prof. Duve das Blockseminar Diversität und Recht: Rechstshistorische Perspektiven.


Lehrveranstaltung im Seminar im Wintersemester 2014/15

Die Professur für vergleichende Rechtsgeschichte richtet im Wintersemester 2014/2015 das Blockseminar Rechtsgeschichte im frühneuzeitlichen Hispanoamerika.

 


Lehrveranstaltung im Wintersemester 2013/2014

Im Wintersemester veranstaltet die PRofessur für vergleichende Rechtsgeschichte die als Kolloquium ausgestaltete Ringvorlesung Die Justiz vor den Herausforderungen der kulturellen Diversität - rechtshistorische Annäherung.

      


Lehrveranstaltung im Sommersemester 2013

Professor Duve veranstaltet im Sommersemester 2013 das Blockseminar Konfliktlösung durch kirchliche Autoritäten? Juridische und religiöse Normativität bei der Konfliktlösung in Mittelalter und Neuzeit.

Der Leistungsschein kann für den Schwerpunktbereich 3 erworben werden.

Hinweis an Student*innen ohne Vordiplom:  Die Veranstaltung ist vor Ablegen der Zwischenprüfung für Studierende geöffnet und kann nach vorheriger Absprache mit dem Prüfungsamtes als Zwischenprüfungsschein "Grundlagen des Rechts" gewertet werden.

 


Lehrveranstaltung im Wintersemester 2012/2013

Professor Duve veranstaltet für die Student*innen im Wintersemester das Blockseminar Einführung in die Rechtsgeschichte Hispanoamerikas  (Schwerpunktbereiche 1, 3).

 


Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2012

Im kommenden Sommersemster wird das Blockseminar Globale Kommunikation über Recht. Heuristiken für die rechtswissenschaftliche Grundlagenforschung von Professor Duve für unsere Student*innen zum Erwerb einer Schwerpunktleistung angeboten (Schwerpunktbereiche 1, 3).

 


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2011/2012

  • Blockseminar: "The Europeanization of the world? Das Selbstbild der Europäischen Rechtsgeschichte" (Schwerpunktbereich 3)
  • (zusammen mit Prof. Dr. A. Cordes, Prof. Dr. G. Pfeifer) Kolloquium "Ringvorlesung: Außergerichtliche und gerichtliche Konfliktlösung" (Schwerpunktbereiche 1, 3, 5)
  • (zusammen mit Dr. E. Barnert, Prof. Dr. A. Cordes, PD Dr. Th. Henne, Prof. Dr. J. Rückert, Prof. Dr. M. Stolleis) Kolloquium "Einführung in den Schwerpunktbereich Rechtsgeschichte" (Schwerpunktbereich 3)
  • (zusammen mit Prof. Dr. A. Cordes, Prof. Dr. B. Diestelkamp, Prof. Dr. G. Dilcher, PD Dr. Th. Henne, Prof. Dr. J. Rückert, Prof. Dr. M. Stolleis) Seminar "International Max Planck Research School for Comparative Legal History"

 


Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2011

  • Blockseminar "Zur Rechtsstellung indigener Ethnien in Hispanoamerika in Geschichte und Gegenwart" (Schwerpunktbereich 3)
  • (zusammen mit Dr. E. Barnert, Prof. Dr. G. Pfeifer, Prof. Dr. J. Rückert, Prof. Dr. M. Stolleis) Kolloquium "Einführung in den Schwerpunktbereich Rechtsgeschichte" (Schwerpunktbereich 3)
  • (zusammen mit Prof. Dr. A. Cordes, Prof. Dr. B. Diestelkamp, Prof. Dr. G. Dilcher, Prof. Dr. G. Pfeifer, Prof. Dr. J. Rückert, Prof. Dr. M. Stolleis) Seminar "International Max Planck Research School for Comparative Legal History"