Prof. Dr. Christoph Burchard

Professur für Straf- und Strafprozessrecht, Internationales und Europäisches Strafrecht, Rechtsvergleichung und Rechtstheorie | Prof. Dr. Christoph Burchard, LL.M. (NYU)

Intro Ruw-gebaeude08 Hoersaal_743 Ak-europaeisches-strafrecht Ruw-gebaeude11

Kontakt

Kontakt

Postadresse

Prof. Dr. Christoph Burchard
Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen", HPF EXC 15
Goethe-Universität Frankfurt am Main
D-60629 Frankfurt am Main

Besucheradresse

Gebäude Normative Ordnungen
Max-Horkheimer-Str. 2
Raum 2.02 (Sekretariat)
60323 Frankfurt am Main

Sekretariat

Sandra Reiß (ExNO 2.02)
Telefon: +49.69.798 31471
E-Mail: sekretariat.burchard@jura.uni-frankfurt.de 

Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch, 09.00-14.30
Donnerstag, 09.00-12.30

Sprechstunde

Nach Vereinbarung  - bitte vereinbaren Sie einen Termin unter sekretariat.burchard@jura.uni-frankfurt.de

Aktuelles

Aktuelles

05.04.2017

Ringvorlesung im kommenden SoSe 2017

Nähere Infos folgen.


28.03.2017

Die Klausurergebnisse Strafrecht IV WiSe 2016/2017 bei Herrn Dr. Kirsch sind ans Prüfungsamt übermittelt worden.

Die Arbeiten können im Sekretariat zu den angegebenen Öffnungszeiten eingesehen werden.

Nebenfachstudenten wenden sich bitte direkt ans Prüfungsamt, da sich die Arbeiten nicht am Lehrstuhl befinden.

Personen

Personen

Inhaber der Professur

Prof. Dr. Christoph Burchard, LL.M. (NYU)

Sekretariat

Sandra Reiß (sekretariat.burchard@jura.uni-frankfurt.de)

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Dr. Dominik Brodowski, LL.M. (UPenn) | Projekt OpenC3S

Dusan Backonja (backonja@jur.uni-frankfurt.de)
Damun Kiani (kiani@jur.uni-frankfurt.de)
Julia Witte (witte@jur.uni-frankfurt.de)
Laura Zander (zander@jur.uni-frankfurt.de)

Wissenschaftliche Hilfskräfte

Ercan Cömert

Studentische Hilfskräfte

David Andrick
Melis Ates
Daniella Nowak
Alessandra Piscopello
Edita Sarhatyan
Isabell Schellhas
Finn-Lauritz Schmidt

Lehrbeaufragte

Rechtsanwalt Dr. Stefan Kirsch | HammPartner Rechtsanwälte
E-Mail: kirsch@jur.uni-frankfurt.de


Lehre

Lehre

30.07.2011 14:00 Uhr

Sommersemester 2017

Die Plätze werden im Rahmen der Vorbesprechung vergeben, die am 1.2.2017 um 11.00 Uhr s.t. in Raum RuW 2.102  stattfindet. Interessenten melden sich bitte bis zum 18.1.2017 per E-Mail zur Vorbesprechung an (E-Mail an Frau Julia Witte | witte@jur.uni-frankfurt.de); dabei geben Sie bitte Vor- und Nachname sowie Matrikelnummer, Handynummer und E-Mail-Adresse an und fügen einen Scan des Zwischenprüfungszeugnisses bei. 

  • uniRep Strafrecht

Ü UniRep Strafrecht, 3 SWS

Termin: Mittwochs, 10.15 bis 12.45 Uhr, HZ 11, beginnend am 19. April 2017

Veranstalter: Prof. Dr. Christoph Burchard, LL.M. (NYU)

Leistungsnachweis: entfällt

Programm: Das UniRep richtet sich an Studierende der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Im Verlauf eines Jahres wird hier in durchlaufenden Kursen eine vollständige Vorbereitung auf die staatliche Pflichtfachprüfung geboten. Im Sommersemester 2017 beginnt unter anderem der Jahreskurs zum Strafrecht. Entgegen der bisherigen Praxis werden die Vorlesungsinhalte nicht allein darauf beschränkt sein, einen Klausursachverhalt vorzustellen und zu besprechen. Die Vorlesung wird sowohl einen systematischen als auch einen fallbezogenen Teil beinhalten. Der fallbezogene Teil wird insbesondere examensrelevante Fälle aus der aktuellen Rechtsprechung als auch bereits gestellte Examensklausuren aufgreifen.

Hinweis: Auf der Lehrplattform OLAT wird vor jeder Vorlesungseinheit didaktisches Material zur Vorbereitung bereitgestellt. Weiterhin werden dort den Studierenden die Vorlesungsmaterialen zur Verfügung stehen.

Link zur UniRep-Plattform: http://www.jura.uni-frankfurt.de/42782001/UNIREP


Wintersemester 2016/2017

Professor Dr. Burchard bietet im Wintersemester 2016/17 keine Lehrveranstaltungen an.

Dr. Sascha Ziemann | Vertretung der Professur für Straf- und Strafprozessrecht, Internationales und Europäisches Strafrecht, Rechtsvergleichung und Rechtstheorie (Prof. Dr. Christoph Burchard) im WS 2016/2017: uniRep Strafrecht

Lehrveranstaltungen von Lehrbeauftragten und Mitarbeitern:


Sommersemester 2016


Die Hausarbeit Strafrecht III kann am 19.12 zwischen 10 und 12 Uhr im Sekretariat abgeholt werden. Danach können die Hausarbeiten montags-mittwochs von 10:00-12:00 im Sekretariat abgeholt werden.

Einen Notenspiegel finden Sie hier.

Ausgenommen hiervon sind Arbeiten von Nebenfachstudenten. Diese wenden sich bitte an Frau Woods.

Remonstrationen mit Begründung werden bis zum 16. Januar 2017 angenommen. 

Die Klausurergebnisse sind ans Prüfungsamt übermittel worden.

Die Klausuren können mittwochs zwischen 10 und 13 Uhr im Sekretariat abgeholt werden.

Remonstrationen mit Begründung werden bis zum 9. November 2016 angenommen. 

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG: Die Klausur in Strafrecht III findet statt am 19.07.2016 von 11:00-14:00 Uhr in HZ 1/2

Die Notenergebnisse des Seminars sind ans Prüfungsamt übermittelt worden.

  • Kolloquium Völkerstrafrecht bei Herrn Dr. Kirsch:

Die Klausurergebnisse des Kolloquiums Völkerstrafrecht bei Herrn Dr. Kirsch sind ans Prüfungsamt übermittelt worden.


Wintersemester 2015/2016

AK Europäisches Strafrecht

AK Europäisches Strafrecht

2. Tagung des Arbeitskreises | 27.-28. April 2017, Universität Zürich

Informationen und Anmeldung

1. Tagung des Arbeitskreises | 23.–24. Juni 2016, Frankfurt a.M.

Der Arbeitskreis richtet sich insb. an Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Tagungssprache ist deutsch. Es gelten die Chatham House Rules.

Tagungsprogramm

Weitere Informationen (Hotels, Anreise, Lageplan)


Der Arbeitskreis stellt sich vor

Der Arbeitskreis Europäisches Strafrecht will den offenen Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis fördern und einen Rahmen schaffen, um die Entwicklungen und Herausforderungen des Europäischen Strafrechts vorstellen und diskutieren zu können.

Thematisch beschäftigt sich der Arbeitskreis insbesondere mit den Aktivitäten des Europarats sowie der Europäischen Union bei der Schaffung eines europäischen Raums der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts. Dieses Themenfeld soll bei jährlichen Treffen durch Berichte aus der Praxis sowie wissenschaftlichen Analysen und durch die Erörterung aktueller rechtspolitischer Herausforderungen erschlossen werden.

Der Arbeitskreis wird die Rolle der Strafrechtspflege für das Zusammenwachsen Europas reflektieren. Er will einen konstruktiven Beitrag zur Bewältigung der gemeinsamen Herausforderungen der Strafrechtspflege in Europa leisten. Getragen ist dieses Anliegen vom Bewusstsein für die großen kriminal- und sicherheitspolitischen Herausforderungen, die es unter Wahrung und Fortentwicklung der Europäischen Grundrechte du der gemeinsamen Rechtsprinzipien und im Bewusstsein der Identität der Mitgliedstaaten zu bewältigen gilt.


Initiatoren und Koordinationsausschuss

Der Arbeitskreis wurde Ende 2015 von Martin Böse, Christoph Burchard und Frank Meyer initiiert.

Einem Koordinierungsausschuss gehören Heiko Ahlbrecht, Hans-Holger Herrnfeld, Alexandra Jour-Schröder, Susanne Kuster, Otto Lagodny, Kai Lohse, Ralf Riegel und Fritz Zeder an.

Forschung

Forschung

30.07.2011 14:00 Uhr

Profil

im Aufbau

Projekte

Promotion

Promotion