Zusatzangebote des Unireps

Nachfolgend finden Sie Informationen zum Probeexamen und den verschiedenen Angeboten für eine individuelle Unterstützung Ihrer Examensvorbereitung.


Peer-Feedback

Liebe Teilnehmer*innen,

Anfang des Sommersemesters 2022 wird erstmalig eine Klausur als Peer Feedback-Klausur zur Bearbeitung angeboten. Eine Anmeldung ist erforderlich. „Peer Feedback" bedeutet, dass jede*r Teilnehmer*in nicht nur selbst die gestellte Klausur schreibt, sondern jeweils die Klausur eine*r anderen Teilnehmer*in korrigiert und bewertet.


Konzept

Das Angebot richtet sich insbes. an Teilnehmer*innen, die den Jahreskurs bereits abgeschlossen haben, steht aber grundsätzlich allen Interessierten offen.

Sicher haben Sie sich schon immer gefragt, wie andere Klausurbearbeiter*innen an die Lösung eines Falles herangehen und welche Faktoren in die Bewertung einer Klausur einfließen.

Das Peer Feedback-Format soll Ihnen die Möglichkeit bieten, durch einen Perspektivwechsel einen anderen und erweiterten Blick auf den Klausursachverhalt zu bekommen, indem Sie sich mit dem in der Klausur zu lösenden Fall auf unterschiedliche Art auseinanderzusetzen: Sie lösen den Fall, wie Sie es von anderen Klausuren des Klausurenkurses bereits kennen. Die Besonderheit des Peer Feedback-Formats besteht darin, dass Sie nach dem Ende des Bearbeitungszeitraums die Klausur einer/eines anderen Teilnehmers*in zur Korrektur erhalten. Sie müssen sich mit einer fremden Lösung auseinandersetzen und diese bewerten.

 

Jede*r Bearbeiter*in erhält nach der Korrekturzeit die korrigierte und bewertete Klausur zurück. Bearbeiter*in und Korrektor*in bleiben jeweils anonym. Die Abgabe, Verteilung und Rückgabe der Klausur erfolgt entweder per E-Mail oder via Olat. Sie werden über den Ablauf in der Anmeldebestätigung informiert.

Die Teilnahme an der Veranstaltung sieht einen obligatorischen und einen fakultativen Termin vor.

Damit Sie von den Peer Feedback-Klausuren bestmöglich profitieren, erhalten Sie unmittelbar nach Abgabe der Klausur zunächst

  • Ausführliche Lösungshinweise zum Fall.
  • Hinweise zur Bewertung von Klausuren.

Hiernach erhalten Sie einige Tage Zeit, sich in die Lösungs- und die Korrektorenhinweise einzuarbeiten und sich Gedanken darüber zu machen, wie eine Klausur zu korrigieren ist.
Im anschließenden obligatorischen Termin wird die Klausur besprochen und Sie erhalten weiterführende Hinweise zur Korrektur und die Möglichkeit Fragen zu stellen. Anschließend erhalten Sie die zu korrigierende Klausur. Diese schicken Sie den Anforderungen der Korrektorenhinweise entsprechend fristgerecht an das Unirep zurück.

Nach Rückgabe der korrigierten Klausuren an die Bearbeiter folgt ein fakultativer Abschlusstermin, in welchem weitergehende Hinweise zur Korrektur im Examen gegeben werden und ein abschließender Blick auf die Korrektur, die dabei gemachten Erfahrungen und die Veranstaltung insgesamt geworfen wird.


Termine:

Für die Bearbeitung der Klausur steht Ihnen der Zeitraum vom 15.04., 8 Uhr bis 16.04., 18.30 Uhr zur Verfügung. Den Sachverhalt finden Sie, wie gewohnt, auf Olat. Samstag (16.04) 18.30 Uhr erhalten Sie die Lösungs- und die Korrektorenhinweise.

19.04., 16 Uhr (Obligatorischer Online-Termin: Klausurbesprechung und Versendung der zu korrigierenden Klausur)

24.04. (bis 15 Uhr Rückgabe der Klausur an das Unirep und anschließende Vergabe an die Teilnehmer)

26.04., 16 Uhr (Online-Abschlusstermin)


Lernziele

In der Veranstaltung festigen Sie die gutachterliche Arbeitstechnik anhand eines Originalfalls aus dem Jahr 2017. Sie üben dadurch die Anwendung des erworbenen Wissens und trainieren die gutachterliche Fallbearbeitung. Das Schreiben unter Examensbedingungen gibt Ihnen die Möglichkeit, sich realistisch auf die Prüfungsanforderungen vorzubereiten. Die Korrektur einer fremden Klausur vermittelt Ihnen einen Eindruck, welche Kriterien und Faktoren in die Bewertung einfließen.

Anonymität: Bitte achten Sie darauf, die eingereichten Dokumente nicht mit Ihrem Namen oder Ihrer Matrikelnummer zu versehen. Lediglich der Dokumententitel ist mit Ihrem Namen und Ihrer Matrikelnummer zu versehen.

Ernsthaftigkeit und Nachsicht: Bitte planen Sie Zeit für die Korrektur der Ihnen zugeteilten Klausur ein (inkl. Einarbeitung in die Lösung, ggf. Erarbeiten eines Korrekturmaßstabes, Durchsicht der zugeteilten Arbeit und Verfassen eines Votums). Alle Beteiligten erwarten eine konstruktive, wertschätzende Korrektur. Seien Sie sich aber bei der Rückgabe Ihrer Arbeit bewusst, dass Ihr*e Korrektor*in bislang wenig bis gar keine Erfahrung in der Bewertung und insbesondere Benotung studentischer Arbeiten hat und akzeptieren Sie bitte das gefundene Ergebnis.

Zuverlässigkeit: Das Konzept des Kurses funktioniert nur, wenn alle Beteiligten sich auf die „Spielregeln" einlassen und insbesondere die Abgabetermine für die Korrekturen einhalten. Bearbeiter*innen, die keine Korrektur einreichen, bekommen bei der Rückgabe auch keine Korrektur der eigenen Klausur zurück.

Anmeldung: Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum Freitag, den 08.04.22 um 20:00 Uhr unter Angabe Ihrer Matrikelnummer und Ihres Examenstermins mit dem Betreff „Peer-Feedback“ bei der Adresse: unirep@jura.uni-frankfurt.de an.


Die Prüferperspektive im Pflichtfachexamen

Liebe Teilnehmer*innen,

wir wollen Sie auf die Gelegenheit hinweisen, einen Einblick in die „Prüferperspektive im Pflichtfachexamen“ bei gleichnamiger Veranstaltung zu erhalten. Bitte nutzen Sie dias Angebot von Prof. Dr. Hermes am Mi. 04.05.2022 um 16:00 Uhr im HZ 1 und erscheinen Sie zahlreich.

Ihr Unirep-Team


Probeexamen

Zweimal im Jahr, während der vorlesungsfreien Zeit im Frühjahr und im Herbst werden zur Vorbereitung auf den schriftlichen Teil der staatlichen Pflichtfachprüfung in einem Zeitraum von zwei Wochen sechs Aufsichtsarbeiten auf Examensniveau angeboten. Entsprechend der Schwerpunktsetzung in der staatlichen Pflichtfachprüfung stammen zwei der Aufgaben aus dem Bereich des Bürgerlichen Rechts, zwei Aufgaben aus dem Öffentlichen Recht, eine Aufgabe aus dem Strafrecht sowie eine Aufgabe aus dem Bereich des Arbeits-, Handels- oder Gesellschaftsrechts. Dabei sollen regelmäßig auch verfahrensrechtliche Fragen sowie die Bezüge zu den Grundlagen des Rechts zu den Prüfungsgegenständen gehören.

Um die Prüfungssituation möglichst realitätsnah zu gestalten, werden die Klausuren durch Universitätsmitarbeiter:innen beaufsichtigt. Beachten Sie, dass nur am Veranstaltungsort geschriebene Klausuren bei der Korrektur berücksichtigt werden können.

Die Klausuren werden regulär unmittelbar an den drei auf die letzte Aufsichtsarbeit folgenden Tagen besprochen und zeitnah zurückgegeben. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte OLAT oder unserer Homepage unter "Termine/Aktuelles".

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, beachten Sie aber bitte nachfolgenden Hinweis:

Berechtigt zur Teilnahme am Probeexamen ist nur, wer an der Goethe-Universität mit dem Studienziel der Ersten Prüfung für das Fach Rechtswissenschaft immatrikuliert ist. Den im Probeexamen abgegebenen Klausuren ist daher stets eine Kopie des aktuellen Studentenausweises oder einer aktuellen Studienbescheinigung beizufügen. Klausuren ohne einen solchen Nachweis können nicht zur Korrektur angenommen werden.


Das Unirep unterstützt Ihre individuelle Examensvorbereitung:

Klausuroptimierung

Wegen der konstant hohen Nachfrage nach Klausuroptimierungen, die unsere Kapazitäten teils deutlich übersteigt, gibt es ab der Vorlesungszeit des WS 2017/ 2018 ein neues Konzept zur Vergabe von Klausuroptimierungen.
Die Klausuroptimierung hat jetzt eine eigene Unterseite:

Detaillierte Informationen zur Klausuroptimierung


Simulation einer mündlichen Prüfung

Alle Informationen rund um die Veranstaltung "Simulation einer mündlichen Prüfung" finden Sie unter folgender Adresse:

http://www.jura.uni-frankfurt.de/52241916/SimMP


Individuelle Examensberatung

Die Mitarbeiter*innen des Universitätsrepetitoriums stehen Ihnen während ihrer Sprechstunden natürlich auch für eine individuelle Examensberatung (z.B. Ermittlung von Lernmethoden, Hilfestellung bei der Konzeption von Lernplänen, etc.) zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin unter folgender E-Mail-Adresse: unirep (at) jura.uni-frankfurt.de