Werdegang Sophie Arndt

2006-2013    Studium der Rechtswissenschaften und Soziologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2012              Erstes juristisches Staatsexamen

2013              Magistra Artium (M.A.) in Soziologie

seit 2012      Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Schumpeter Projekt


Publikationen

Aufsätze

- Einleitung zum Themenschwerpunkt "Neue Theorien des Rechtssubjekts", Zeitschrift für Rechtssoziologie 37, 1/2017, S. 1-7 (gemeinsam mit Malte-C. Gruber).

- Spanien vor der Frage der Gründung, Forum Recht 2/2016, S. 56-59 (gemeinsam mit Conrad Lluis Martell).

- Ambivalente Rechtssubjektivität. Zur Position Asylsuchender in der gerichtlichen Interaktion, Zeitschrift für Rechtssoziologie 35, 1/2015, S. 117–141 (peer-reviewed).

- (Un)Würde und Asylbewerberleistungsgesetz. Ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts und die Frage nach der Universalität der Menschenrechte, Forum Recht 31, 4/2013, S. 101-105 (gemeinsam mit Heiner Bosch).

- Wie gründe ich einen feministischen Lesekreis?, djbZ 3/2010, S. 98-99 (gemeinsam mit Anna Katharina Mangold).

Blogbeiträge

- Rechtssoziologische Praxis – das IISL in On͂ati als verwirklichte Utopie. Ein Interview mit Vincenzo Ferrari, Beitrag auf Rechtswirklichkeit - Blog des Berliner Arbeitskreises Rechtswirklichkeit am 12.7.2017; spanische Fassung: “Una utopía materializada” – historia y futuro de la sociología del derecho en el IISJ. Entrevista con Vincenzo Ferrari, veröffentlicht auf dem Blog der On͂ati Community am 12.7.2017.

- Von Bergen, Wiesen, Schafskäse, dem Baskenland… und Rechtssoziologie – ein Bericht aus Oñati, veröffentlicht auf Rechtswirklichkeit - Blog des Berliner Arbeitskreises Rechtswirklichkeit am 12.7.2017. Wiederveröffentlicht auf baskultur.info.

- (In)visibilidades en el trabajo, veröffentlicht auf Contrapoder, Blog der spanischen Onlinezeitung eldiario.es am 26.6.2017.

- Eine Frage der „Neutralität“? Diskriminierungsschutz als Recht auf öffentliche Sichtbarkeit, veröffentlicht auf Rechtswirklichkeit - Blog des Berliner Arbeitskreises Rechtswirklichkeit am 17.1.2017.

- Die Normativität der Rechtssoziologie, Rezension von Reza Banakar: Normativity in Legal Sociology : Methodological Reflections on Law and Regulation in Late Modernity. Springer, 2015, veröffentlicht auf Rechtswirklichkeit - Blog des Berliner Arbeitskreises Rechtswirklichkeit am 26.5.2016.


Vorträge

- El velo musulmán ante el TJUE – los asuntos Achbita y Bougnaoui. El lugar de trabajo como espacio público y el derecho a la no discriminación por religión (y género), Vortrag bei der Veranstaltung "Taula Rodona: Vel Islàmic, Llibertat religiosa al treball" der katalanischen Juristinnenvereinigung Dones Juristes, Barcelona, 26. April 2017.

- Normativität und soziale Praxis, Vortrag beim Workshop "Das Recht und seine soziologischen Methoden", Universität Konstanz, 4./5. März 2015.

- Ambivalente Rechtssubjektivität. Zur Möglichkeit von Artikulation im (Asyl-)Recht, Vortrag bei der Tagung "Recht und Krise - Vierte Tagung für (Nachwuchs)wissenschaftler/innen in der interdisziplinären Rechtsforschung", Humboldt-Universität zu Berlin, 11./12. Oktober 2013.