Goethe Law Visiting Professor Program

Ausschreibung Gastprofessuren 

Das Goethe Law Visiting Professor Program ist ein zentrales Element der Internationalisierung des Fachbereichs Rechtswissenschaft und trägt zur Schaffung eines internationalen Campus für ein Internationalisierungs-Mainstreaming an der Goethe-Universität bei. Es bündelt und fördert drei Stärken dieses Fachs: den internationalen und den interdisziplinären Austausch sowie die Horizonterweiterung für die Studierendenden in einer offenen grenzüberschreitenden Diskussion. Um in diesem Rahmen internationale Gäste für innovative Lehrprojekte einzuladen, bietet der Fachbereich Rechtswissenschaft mehrere kurzzeitige

Gastprofessuren

an.

Die Voraussetzungen für eine Gastprofessur sind:

  • Mindestdauer des Aufenthalts: in der Regel 7 Tage.
  • Drei-tägiges Blockseminar gemeinsam mit einem oder mehreren Professor*innen des Fachbereichs (Co-Teaching). Die Unterrichtssprache ist in der Regel Englisch.
  • Wissenschaftlicher Vortrag.
  • Die Vergütung und die Reise- und Aufenthaltskosten der Gastprofessor*innen erfolgt als Pauschale/Lump Sum (max. 2.500 Euro)

Antragsverfahren:

  • Antrags- bzw. vorschlagsberechtigt ist jede Hochschullehrer*in des Fachbereichs.
  • Antragsfristen: 01.11.2019 (für das Sommersemester) und 01.06.2020 (für das Wintersemester).

Bewerbungsunterlagen:

Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Exposé zum geplanten gemeinsamen Seminar.

Auswahlverfahren:

  • Anträge für das Sommersemester 2020 sind bis zum 1. November 2019 in elektronischer Form an das Auslandsbüro des Fachbereichs, Frau Latavra Shukvani (L.Shukvani@jur.uni-frankfurt.de), zu richten.
  • Über die Vergabe der Gastprofessuren entscheidet die Auswahlkommission.

Please find here the English Version of the program.


Teilnehmer des Goethe Law Visiting Professor Program

Sommersemester 2019

  • Prof. Dr. Stefan Gruber, Kyoto University, Japan
    Blockveranstaltung: „Cultural Heritage Law"

  • Prof. Dr. Ángel R. Oquendo, University of Connecticut, USA
    „International Litigation: From the United States to Europe and beyond“

  • Prof. Dr. Mónica García-Salmones Rovira, Universität Helsinki, Finland
    Kolonialismus und Postkolonialismus im Völkerrecht/ Colonialism and Postcolonialism in International Law“

  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jesús-Maria Silva Sánchez, Pompeu Fabra Universität Barcelona, Spanien
    „Das Strafrecht in Zeiten von Unsicherheit, Populismus und Punitivität: Aufgaben, Grenzen und Alternativen“

Sommersemester 2018

  • Prof. Dr. Francesco Costamagna, Universität Turin, Italien 
    Blockseminar zum Thema: "The Economic and the Social in European and International Law"

  • Prof. Dr. Nicolas Laurent-Bonne, Université Clermont Auvergne, École de droit, Frankreich
    Blockseminar zum Thema: "Probleme der Privatrechtsgeschichte in französischer und deutscher Perspektive"

  • Prof. Mary Anne Case, University of Chicago, USA
    Blockseminar zum Thema: "Current issues in gender antidiscrimination law - comparing US and German/European approaches"

  • Prof. Marie S. Kim, PhD, St. Cloud State University, USA
    Blockseminar zum Thema: "Korean Private Law"

Wintersemester 2017/18

  • Prof. Dr. Ronaldo Macedo, Universidade de São Paulo, Brasilien
    Blockseminar zum Thema: "Legal Methods and Legal Logic"

Sommersemester 2017

  • Prof. Russell Weaver, Brandeis Law School der University of Louisville, USA
    Blockseminar zum Thema: "Freedom of Speech, Privacy and Access to Information"