Frankfurter Gespräche zum Informationsrecht am 30.10.2018 um 18.00 Uhr s.t.

im Seminarhaus Raum SH 0.106 auf dem Campus Westend mit dem Landesbeauftragten für Datenschutz Rheinland-Pfalz

Veröffentlicht am: ()

Es referiert und diskutiert

Herr Prof. Dr. Dieter Kugelmann, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz,

zum Thema:

“Die kooperative Verwirklichung des Datenschutzes“

Abstract: Die Verwirklichung des Datenschutzes in der digitalen Welt ist eine kooperative Gestaltungsaufgabe. Dabei wirken staatliche und private Akteure zusammen. Ausgangspunkt ist dabei die Sicherung der Freiheit des Einzelnen. Die Unternehmen müssen das Datenschutzrecht einhalten, um die Rechtsstellung des Nutzers von Diensten zu sichern. Der Nutzer selbst muss ermächtigt werden, durch effektive Rechte seine Positionen zu wahren. Die Durchsetzung dieser Rechte obliegt nicht nur dem Nutzer selbst, der Rechtsschutz vor den Gerichten in Anspruch nehmen kann. Angesichts der komplexen Materie muss der Staat Maßnahmen treffen, um die informatorische Rechtsstellung des Einzelnen zu schützen. Dies umfasst die Einrichtung von Datenschutzaufsichtsbehörden und insbesondere die Schaffung und Weiterentwicklung klarer und moderner Gesetze. Der Staat muss den Einzelnen in die Lage versetzen, sich in der Informationsgesellschaft zu behaupten.

Das Einladungsschreiben zu dieser Veranstaltung können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen.

Den Informationsflyer im PDF-Format finden Sie hier.