Juristische Fachdidaktik als Pendant zur Arbeitstechnik

Banner-rechtsdidaktik-web

Der Bereich der Fachdidaktik bildet sozusagen das Pendant zum Bereich der juristischen Arbeitstechnik. Während die Arbeitstechnik sich primär den Studierenden und ihren Lernzprozessen zuwendet, richtet sich die Fachdidaktik eher an die Lehrenden und ihre Lehrkonzepte. Ziel ist es, im Zusammenspiel dieser beiden Bereiche effiziente und erfolgreiche Lehr-/Lernprozesse zu initiieren und zu optimieren.

Zur Fachdidaktik gehören zum einen die Optimierung bestehender Lehr-/Lernprozesse (also z.B. die didaktische Begleitung von Lehrveranstaltungen) ebenso wie die Entwicklung und Konzeption neuer Lehr-/Lernformate. Zum anderen stellt die hochschuldidaktische Qualifizierung von Lehrenden einen wichtigen Bereich dar.

Fachdidaktische Unterstützung der Lehrenden

Hoersaal_200

Der Arbeitsbereich Fachdidaktik umfasst neben Konzeptionen und Optimierungen von Lehrveranstaltungen und Lehrformaten vor allem die hochschuldidaktische Unterstützung von Lehrenden. Hierzu gehört u.a. die didaktische Fortbildung der Tutoren sowie der Mentoren des Fachbereichs.

Didaktische Unterstützung wird auf Wunsch für alle Lehrenden des Fachbereichs angeboten. Hierzu gehören didaktische Fortbildung, Unterstützung bei der Gewinnung und Auswertung von Feedback der eigenen Lehrveranstaltungen (z.B. bei der Gestaltung von Fragebögen), sowie die Möglichkeit zur kollegialen Fallberatung, Hospitation, Coaching und Counseling im Rahmen von Lehrtätigkeiten.

Weitere Entwicklungen und Angebote aus dem Bereich didaktischer Unterstützung werden im Laufe der Zeit an dieser Stelle veröffentlicht.


Diese Seite weiterempfehlen