Ich bin Studienortswechsler/in:

Image 34462358

 

Bitte beachten Sie auch die Informationen für Studienortswechsler/innen hier.

 

A. Sie haben noch keinen Fortgeschrittenenschein erworben, aber schon eine Klausur und/oder eine Hausarbeit jeweils zu einer Anfängerübung im Strafrecht, Öffentlichem Recht und/oder Zivilrecht. Dann weisen Sie dies bitte nach, indem Sie hier eine Kopie des jeweiligen Leistungsnachweises einreichen und das Original vorzeigen.
Bitte beachten Sie, dass Sie eine Fortgeschrittenenübung erst dann besuchen dürfen, wenn Sie eine Klausur und eine Hausarbeit aus einer Anfängerübung aus dem selben Rechtsgebiet mindestens im Semester vor dem Besuch der Fortgeschrittenenübung erworben haben.

B. Sie haben bereits einen oder mehrere Fortgeschrittenenscheine erworben. In diesem Fall müssen Sie uns gegenüber den Erwerb dieser Fortgeschrittenenscheine nicht nachweisen. Bitte beachten Sie aber, dass an Ihrer alten Universität erworbene Teilleistungen für den Fortgeschrittenenschein verfallen.
Bzgl.  noch fehlender Fortgeschrittenenscheine reichen Sie, falls vorhanden, bitte den Nachweis über eine bestandene Klausur und/oder Hausarbeit aus einer Anfängerübung aus dem selben Rechtsgebiet hier ein. Bitte reichen Sie den Nachweis in Kopie ein und legen das Original zum Abgleich vor.
Die Leistungen aus einer Anfängerübung zu den bereits erworbenen Fortgeschrittenenscheinen und die Leistungen der bereits erworbenen Fortgeschrittenenscheine werden nicht im QIS eingetragen.

 

Wenn Sie nach Erwerb der Zwischenprüfung an die Goethe-Universität gewechselt sind, erhalten zur Anmeldung zur Staatlichen Pflichtfachprüfung kein sog. Gesamtzeugnis, sondern nur die Fortgeschrittenenscheine ausgestellt, die Sie an der Goethe-Universität erworben haben.

Den Erwerb des Nachweises über den Besuch einer Veranstaltungen zu den Schlüsselqualifikationen und den Fremdsprachennachweis müssen Sie hier nicht eigens nachweisen. Beides legen Sie zur Anmeldung zur Staatlichen Pflichtfachprüfung und zur Schwerpunktbereichsprüfung dem jeweiligen Prüfungsamt vor.