Verein zur Förderung des Sozialrechts e.V.

Logo sozialrechtsverein hp

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Sozialrechtsvereins Frankfurt a.M.


Aktuell

Aktuell

Über den Verein

Über den Verein

Das ausgewiesene Ziel des Vereins ist die Förderung des Sozialrechts in Forschung und Lehre an der Goethe-Universität Frankfurt a.M., insbesondere im Schwerpunktbereich Sozialrecht des Fachbereichs Rechtswissenschaft. Er versteht sich als Bindeglied zwischen universitärem Studium und sozialrechtlicher Praxis. Seine Mitglieder sind neben Institutionen und Körperschaften aus dem Bereich des Sozialwesens auch ehemalige Universitätsangehörige und Privatpersonen.

Der Verein veranstaltet regelmäßg die Infotage Sozialrecht, bei denen Studierenden Kontaktmöglichkeiten und erste Einblicke in sozialrechtliche Arbeitsfelder geboten werden.

Bei der Vortragsreihe Perspektive Sozialstaat referieren auf Einladung des Vereins Experten aus Theorie und Praxis zu aktuellen sozialrechtlichen Entwicklungen und Problemen. Neben Studierenden und Praktikern ist auch die interessierte Öffentlichkeit zu den Vorträgen und Diskussionen herzlich eingeladen.

Zudem stellt der Verein finanzielle Mittel für sozialrechtliche Literatur für die Bibliotheken der Universität bereit und unterstützt Seminare und Exkursionen im Rahmen des Förderzwecks.

Satzung des Sozialrechtsvereins

Frühere Veranstaltungen

Frühere Veranstaltungen

08.07.2014

Das Verbindungsprinzip im fragmentierten europäischen Asylraum, referiert von Prof. Dr. Anna Lübbe

10.06.2014
Wie viel Strafrecht braucht der deutsche Gesundheitsmarkt
Oberstaatsanwalt Alexander Badle, Leiter der Zentralstelle zur
Bekämpfung von Vermögensstraftaten und Korruption
im Gesundheitswesen bei der Generalstaatsanwaltschaft
Frankfurt am Main

13.05.2014
Lifestyle und Lebensqualität im Recht der GKV
Prof. Dr. Peter Axer, Ruprecht Karls-Universität Heidelberg

14.01.2014
Spezialambulante Palliativversorgung – Eine Gesetzesinitiative für das Sterben zuhause und deren Umsetzung –
Dr. Ingmar Hornke

14.11.2013 
Recht auf Gesundheit? – Gesundheitsversorgung von Migranten

25.06.2013
Abrechnungsfehler und Abrechnungsmanipulationen im deutschen DRG-System
Prof. Dr. Ralf Kölbel, Ludwig-Maximilians-Universität München

07.05.2013
Wandernde Unionsbürger/innen und deren Teilhabenansprüche gegen deutsche Grundsicherungsträger
Prof. Dr. Dorothee Frings, Hochschule Niederrhein

22.01.2013
Illusion Verteilungsgerechtigkeit? - Über echte und scheinbare Regelungsdefizite im deutschen Transplantationsrecht
Prof. Dr. Steffen Augsberg, Universität des Saarlandes

30.10.2012
Posttraumatische Belastungsstörungen in der sozialrechtlichen RechtsprechungDeutschlands und der Schweiz
Anne-Kathrin Deppermann-Wöbbeking, Vorsitzende Richterin des 3. Senats am Hessischen Landessozialgericht
(Folien zum Vortrag als PDF)
und Dr. Hans-Jakob Mosimann, M.A., Dozent am Zentrum für Sozialrecht an der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

03.07.2012
Aktuelle Reformen in der Alterssicherung

Dr. Annette Niederfranke, Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales

24.04.2012
Mediation in der Sozialgerichtsbarkeit
Dr. Harald Klein, Präsident des Hessischen Landessozialgerichts

24.01.2012
Unisex in der betrieblichen Altersversorgung
Prof. Dr. Ulrich-Arthur Birk, Universität Bamberg

Impressum

Impressum

Der "Verein zur Förderung des Sozialrechts" ist ein rechtsfähiger Verein, der nach der Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgerichts Frankfurt a.M. den Zusatz "e.V." führt.

Der Verein hat seinen Sitz und seine Geschäftsstelle in Frankfurt a.M.

 

Vorstand

 

1. Vorsitzende: Frau Büttner

2. Vorsitzende: Frau Prof. Dr. Wallrabenstein

3. Schatzmeister: Herr Lamm

4. Vorstandsmitglied: Herr Hoehl

5. Vorstandsmitglied: Frau May

 

 

 

Impressum

Verantwortlich i.S.d. § 5 TMG:

 

Frau Birgit Büttner
(1. Vorsitzender)
c/o Deutsche Rentenversicherung Hessen
Städelstraße 28
60596 Frankfurt am Main

 

Telefon: +49-69-60520

E-Mail: info@sozialrechtsverein.de

 

Haftungsausschluss:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.