Fachstudienberatung

Was?

Die Studienberatung des Fachbereiches Rechtswissenschaft berät im Namen des Dekanats Studierende aller Fachsemester zu Fragen rund um das Jurastudium (Erste Juristische Prüfung, Schwerpunktstudium und Bachelor-Nebenfach), basierend auf den rechtlichen Grundlagen der Studien- und Prüfungsordnung des Fachbereichs, dem Juristenausbildungsgesetz des Landes Hessen und unserer Erfahrung.

In unserer Sprechstunde beraten wir Sie gerne z.B. beim Erstellen des Stundenplans, zu Fragen des Studienverlaufs, Teilzeitstudium, der zu erbringenden Leistungen innerhalb des Studiums sowie der Anrechnung von Leistungen, dem Studienort– oder Fachwechsel oder auch zu Anmeldungen und Anmeldefristen für Klausuren und Hausarbeiten.

Darüber hinaus ist die Studienberatung Anlaufstelle für alle weiteren studienbedingten Fragen rund um das Fach Rechtswissenschaft.

Wann?

Während der vorlesungsfreien Zeit:

Mittwochs von 9:00 Uhr - 12:30 Uhr
in Raum 1.141.

Keine Studienberatung am 07.12.17
wegen des Tages der Rechtspolitik!

In der Zeit vom 23.12.2017 bis
07.01.2018 findet nur am
03.01.2018 von 09:00 - 12:30 Uhr die Sprechstunde statt.

 



 

Während der Vorlesungszeit:

Mo - Do von 9:00 Uhr - 12:30 Uhr
und
Mi von 13:30 Uhr - 17:00 Uhr
in Raum 1.141.

 

Wer?

Das Team

Das Team der Fachstudienberatung besteht zurzeit aus 7 StudienberaterInnen. Bei den StudienberaterInnen handelt es sich um Studierende des Fachbereichs aus höheren Semestern, die fachlich und beratungstechnisch zusätzlich geschult wurden.

Herr Raphael Arnold-Hallbauer, Frau Clarissa Kehrl, Frau Laila Ahazada, Frau Zoe Wahl,
Herr Johannes Heisig, Herr Edris Zewari & Herr Alexander Schickedanz.

Tel.: 069 / 798 - 34211
E-Mail: studienberatung@jura.uni-frankfurt.de

FAQ

»  Meine Praktikumsstätte benötigt eine Bestätigung, dass es sich bei diesem um ein Pflichtpraktikum im Sinne des Juristenausbildunggesetzes handelt. Wo bekomme ich diese Bestätigung?

 

Eine Bescheinigung darüber wird in unserer Fachstudienberatung ausgestellt. Sie können innerhalb der Öffnungszeiten ohne Anmeldung dafür vorbeikommen. Beachten Sie aber, dass Sie sowohl Ihre Goethe-Card als auch ein Schreiben o.ä. Ihrer Praktikumsstätte mitbringen, aus der hevorgeht innerhalb welcher Dauer Ihr Praktikum absolviert wird.

nach oben

»  Wo finde ich den Belegbogen (Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung) und wie fülle ich
diesen aus?

 

Der Belegbogen dient zum Nachweis eines ordnungsgemäßen rechtswissenschaftlichen Studiums und muss bei der Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung für jedes Semester abgegeben werden. Ein ordnungsgemäßes Studium bedeutet in diesem Kontext, dass Sie alle im Juristenausbildungsgesetz vorgesehenen Veranstaltungen auch tatsächlich einmal gehört haben sollten.

Am einfachsten ist es, wenn man pro Semester einen Belegbogen ausfüllt. Hier trägt man die Veranstaltungen ein, die man innerhalb des Semesters besucht hat. Es ist ausreichend, Vorlesung und Tutorium zu einer Veranstaltung zusammenzufassen (bspw. VL + Tutorium) und diese mit dem DozentInnen zu versehen. Es ist nicht nötig einzelne TutorInnen zu benennen. Beachten Sie bitte auch, dass Sie selbstverständlich keine Leistung in einem Fach erbracht haben können, bevor Sie die jeweilige Veranstaltung besucht haben.

Eine Hilfestellung beim Ausfüllen des Belegbogens bietet unser Vorlesungsverzeichnis, innerhalb dessen Sie sich auch bereits vergangene Semester anschauen können (hierfür oben rechts auf der Seite auf das aktuelle Semester klicken). Die einschlägigen Semesterwochenstunden (SWS) finden Sie im Vorlesungsverzeichnis und in der Anlage zur aktuellen Studienordnung.

nach oben

»  Unter welchen Voraussetzungen kann ich ein Praktikum absolvieren? Welche Voraussetzungen
gelten für das Ausland?
 

 

Gemäß § 1 JAO müssen Studierende der Rechtswissenschaft in der vorlesungsfreien Zeit an praktischen Studienzeiten von insgesamt mindestens drei Monaten Dauer teilnehmen. In Hessen ist dies ein einmonatiges Gruppenpraktikum bei Gericht und jeweils zwei mind. einmonatige Praktika bei einer Wahlstelle. Alle Informationen dazu finden Sie auch nochmal auf der Seite des JPA.

Praktika müssen grundsätzlich immer drei Voraussetzungen erfüllen:

1. Sie müssen mindestens 1 Monat dauern. Lediglich 4 Wochen sind NICHT ausreichend!
2. Die Praktika müssen vollständig in der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden.
3. Die Praktika müssen einen Einblick in die Rechts- und Verwaltungspraxis liefern.

Grundsätzlich gelten auch für Auslandspraktika dieselben Voraussetzungen. Sicherheitshalber sollten Sie dennoch jedes geplante Auslandspraktikum dem Justizprüfungsamt Hessen vortragen, um eine Anrechnungssicherheit gewinnen zu können. Achtung: Sollten Sie ein Auslandspraktikum innerhalb eines Auslandssemesters absolvieren, so beachten Sie, dass bei einem Auslandssemester die jeweiligen vorlesungsfreien Zeiten der dortigen Universität gelten.

Alle Praktika können auf dem Vordruck "Zettel über die Bestätigung der Teilnahme der Praktika" eingetragen werden. Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung des Vordrucks bei im Ausland erbrachten Praktika die Ausbildungsstätte deutlich hervorgehen muss. Oft ist es hier dann sinnvoller, wenn statt des Vordrucks der offizielle Briefbogen der Ausbildungsstätte verwendet wird.

nach oben