Publikationsliste

Gunther Teubner


A. Monographien
B. Übersetzungen von Aufsatzsammlungen des Autors
C. Herausgegebene Bücher
D. Aufsätze   (20182017201620152014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000, 1999, 1998, 1997, 1996, 1995, 1994, 1993, 1992, 1991, 1990, 1989, 1988, 1987, 1986, 1985, 1984, 1983,1982, 1980, 1979, 1978, 1976, 1975, 1972, 1971, 1970)
E. Buchbesprechungen, Urteilsanmerkungen, Zeitungsartikel, Interviews
 


Monographien


  • Verfassungsfragmente: Gesellschaftlicher Konstitutionalismus in der Globalisierung. Suhrkamp 2012.
    Englische Fassung: Constitutional Fragments: Societal Constitutionalism in the Globalization. Oxford University Press, Oxford 2012.
    Französische Fassung: Fragments constitutionnels: Le constitutionnalisme sociétal à l’ère de la globalisation. Classiques Garnier, Bibliothèque de la pensée  juridique, Paris 2016.
    Italienische Fassung:  Nuovi conflitti costituzionali: Norme fondamentali dei regimi transnazionali. Mondadorio Rom 2012.
    Portugiesische Fassung: Fragmentos constitucionais: constitucionalismo societal na globalização. IDP/Saraiva, Brasilia 2016, 2. Aufl. 2019.
    Japanische Fassung: Shinsensha Press. Tokio 2019 (im Erscheinen).
    Chinesische Fassung:  Central Compilation & Translation Press, Peking 2016.

  • Regime-Kollisionen: Zur Fragmentierung des globalen Rechts. Suhrkamp, Frankfurt 2006, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
    Chinesische Fassung: Law Press, Peking 2019, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano (im Erscheinen).

  • Recht als autopoietisches System. Suhrkamp-Verlag, Frankfurt 1989. 2. Auflage 1996. 
    https://books.google.de/books?
    Englische Fassung: Law as an Autopoietic System. Blackwell, London 1993.
    Französische Fassung: Droit - un système autopoiétique. Presses Universitaires de France, Paris 1993. 
    Portugiesische Fassung: O direito como sistema autopoiético. Fundação Calouste Gulbenkian, Lissabon 1994.
    Japanische Fassung: Reihe Poiesis, Mirai-Sha-Verlag, Tokio 1994. Italienische Fassung: Il diritto come sistema autopoietico. Giuffrè, Mailand 1996.
    Spanische Fassung: El derecho come sistema autopoietico. Universidad Externado de Colombia, Bogotá 2017.
    Ungarische Fassung (Teilabdruck): A Tardsadolom es a jog autopoieticus felepitese. Tempus, Budapest 1996, 66-112.
    Chinesische Fassung: Peking University Press, Peking 2004. 
    Georgische Fassung: Samartali rogorc autopoirturi sistema. Meridiani, Tiflis 2017.

  • Public Status of Private Associations. Thesis submitted in partial satisfaction of the requirements for the degree of Master of Arts in Law and Society in the Graduate Division of the University of California, Berkeley. Universitätsbibliothek Berkeley/ Cal. 1974.

  • Standards und Direktiven in Generalklauseln: Möglichkeiten und Grenzen der empirischen Sozialforschung bei der Präzisierung der Gute-Sitten-Klauseln im Privatrecht. Tübinger Dissertation, 1970. Studien und Texte zur Theorie und Methodologie des Rechts, Band 8, Athenäum Verlag, Frankfurt 1971.


Übersetzungen von Aufsatzsammlungen des Autors
  • Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2019 (im Erscheinen).

  • Il diritto (auto-)sovversivo: Contestazioni, collisioni, sabotaggi nel sistema giuridico transnazionale. Franco Angeli, Milano, 2019 (im Erscheinen).
  • Recht und Verfassung ohne Staat, Tiflis 2019 (im Erscheinen).

  • Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas, herausgegeben von Ricardo Campos und Sergio A. F. Victor, IDP/Saraiva 2019 (im Erscheinen).
     
  • Ibridi ed attanti: attori collettivi ed enti non umani nella società e nel diritto. Mimesis, Milano 2015.
  • Systemtheorie und Recht (japanisch). Shinzansha Press, Tokio 2012.
  • Soziologische Jurisprudenz (chinesisch). Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012.
  • Codes of Conduct delle imprese multinazionali: effettività e legittimità. Editoriale Scientifica, Neapel 2010.
  • Lectio Magistralis: Giustizia autosovversiva: formula di contingenza o di trascendenza del diritto. La Città del sole, Neapel 2008. Herausgegeben von Annamaria Rufino.
  • Il diritto possibile. Guerini, Mailand, zusammen mit Annamaria Rufino 2005.

  • Direito, Sistema, Policontexturalidade. Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2005.

  • El Derecho como sistema autopoiético de la sociedad global. Herausgegeben von Carlos Gómez-Jara Díez, Universidad Externado de Colombia, Bogotá 2005 und ARA Editores, Lima 2005.

  • Theorie der Verrechtlichung (Koreanisch). Korea Legislation Research Institute, Seoul 2004.

  • Direito e cidadania na Pós-Modernidade. Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2002, zusammen mit José Augusto Alves, Joaquim Alvim und Dorothee Rüdiger.

  • Diritto policontesturale: prospettive giuridiche della pluralizzazione dei mondi sociali. La città del sole, Neapel 1999.

  • Droit et réflexivité: L'auto-référence en droit et dans l'organisation. Librairie générale de droit et de jurisprudence, Paris 1994.


Herausgegebene Bücher
  • Artificial Intelligence and the Evolution of Law: A Global Outlook, 2019, zusammen mit Riccardo Piselli.

  • Business Networks Reloaded. Nomos, Baden-Baden und Ashgate, Farnham 2015, zusammen mit Peter Krebs und Stefanie Jung.
  • Transnational Societal Constitutionalism. Symposium: Indiana Journal of Global Legal Studies 20, 2013, zusammen mit Anna Beckers.
  • Financial Crisis in Constitutional Perspective: The Dark Side of Functional Differentiation. Hart, Oxford 2011, zusammen mit Poul Kjaer und Alberto Febbrajo.

  • Costituzioni societarie. Numero speciale di Sociologia e politiche sociali 14, 2011, zusammen mit Riccardo Prandini.

  • Nach Jacques Derrida und Niklas Luhmann: Zur (Un-)Möglichkeit einer Gesellschaftstheorie der Gerechtigkeit, Lucius & Lucius, Stuttgart 2008, zugleich in: Zeitschrift für Rechtssoziologie 29, 2008, Heft 1.
    Japanische Fassung: Shinsensha Press, Tokio 2014.

  • Vertragsnetze: Rechtsprobleme vertraglicher Multilateralität. Schwerpunktheft der Kritischen Vierteljahresschrift 89, Doppelheft 2-3, 2006, 103-290, zusammen mit Marc Amstutz.
    Englische Fassung: Networks: Legal Issues of Multilateral Co-operation. Hart, Oxford 2009, zusammen mit Marc Amstutz.
  • Paradoxes and Inconsistencies in the Law. Hart, Oxford 2005, zusammen mit Oren Perez.

  • Transnational Governance and Constitutionalism.Hart, Oxford 2004, zusammen mit Christian Joerges und Inger-Johanne Sand.

  • Rechtsverfassungsrecht: Recht-Fertigungen zwischen Privatrechtsdogmatik und Gesellschaftstheorie. Nomos, Baden-Baden 2003, zusammen mit Christian Joerges.

  • Die Rückgabe des zwölften Kamels: Niklas Luhmann in der Diskussion über Gerechtigkeit. Lucius & Lucius, Stuttgart 2000.
    Japanische Fassung: Minerva-Verlag, Kyoto 2006.

  • Global Law Without A State.Dartmouth, Aldershot 1996.

  • Entscheidungsfolgen als Rechtsgründe. Folgenorientiertes Argumentieren in rechtsvergleichender Sicht. Nomos, Baden-Baden 1995.
    Japanische Fassung: University of Tokyo Press, Tokio 2011.

  • Environmental Law and Ecological Responsibility: The Concept and Practice of Ecological Self-Organization.Wiley, Chichester 1994, zusammen mit Lindsay Farmer und Declan Murphy.

  • State, Law and Economy as Autopoietic Systems: Regulation and Autonomy in a New Perspective. Giuffrè, Mailand 1992, zusammen mit Alberto Febbrajo.

  • Paradoxes of Self-Reference in the Humanities, Law and the Social Sciences.Anma Libri, Stanford/Cal. 1990, zusammen mit Jean-Pierre Dupuy.

  • Regulating Corporate Groups in Europe.Nomos, Baden-Baden 1990, zusammen mit David Sugarman.

  • Autopoietic Law: A New Approach to Law and Society.Schriftenreihe des Europäischen Hochschulinstituts Florenz, De Gruyter, Berlin/New York 1988 (Neudruck 2011).
    Französische Fassung (Teilabdruck): Le système juridique. Archives de philosophie du droit, Band 31,Edition Sirey, Paris 1986.

  • Juridification of Social Spheres: A Comparative Analysis in the Areas of Labor, Corporate, Antitrust an Social Welfare Law. Schriftenreihe des Europäischen Hochschulinstituts Florenz, De Gruyter, Berlin/New York 1987.

  • Contract and Organisation: Legal Analysis in the Light of Economic and Social Theory. De Gruyter, Berlin/New York 1986, zusammen mit Terence C. Daintith.

  • Dilemmas of Law in the Welfare State. Schriftenreihe des Europäischen Hochschulinstituts Florenz, De Gruyter, Berlin/New York 1986. Paperback-Ausgabe 1988.

  • Corporate Governance and Directors' Liability: Legal, Economic and Sociological Analyses of Corporate Social Responsibility. De Gruyter, Berlin/New York 1985, zusammen mit Klaus J. Hopt.


Aufsätze
 2018
  • Digitale Rechtssubjekte? Zum privatrechtlichen Status autonomer Softwareagenten. Archiv für civilistische Praxis 218, 2018, 155-205 und gekürzte Fassung in Ancilla Juris 2018, 107-149 und in SSRN http://ssrn.com/abstract=3177096.
    Englische Fassung: Digital Personhood? The Status of Autonomous Software Agents in Private Law. Ancilla Juris 2018, 107-149. Kurzfassung: Oxford Business Law Blog 2018.
    Italienische Fassung: Personalità giuridica digitale? Sullo status privatistico degli agenti software autonomi. Edizioni Scientifiche Italiane, Neapel 2019, 19-134. 

  • Zum transsubjektiven Potential subjektiver Rechte: Gegenrechte in ihrer kommunikativen, kollektiven und institutionellen Dimension. In: Hannah Franzki, Johan Horst und Andreas Fischer-Lescano (Hrsg.) Gegenrechte: Recht jenseits des Subjekts. Mohr Siebeck, Tübingen, 2018, 357-376.
    Englische Fassung: On the Trans-subjective Potential of Rights in Late Modernity: Counter-rights in Their Communicative, Collective and Institutional Dimensions. In: Poul Kjaer (Hrsg.) The Law of the Political Economy: Transformations in the Functions of Law. Cambridge University Press 2019  (im Erscheinen).
    Italienische Fassung: In: Gunther Teubner, Il diritto (auto-)sovversivo: Contestazioni, collisioni, sabotaggi nel sistema giuridico transnazionale. Franco Angeli, Milano 2019 (im Erscheinen)

  • Quod omnes tangit: Transnationale Verfassungen ohne Demokratie? Der Staat 57, 2018, 171-194.
    Englische Fassung: Quod omnes tangit: Transnational Constitutions Without Democracy? Journal of Law and Society 45, 2018, 5-29 (special issue) https://onlinelibrary.wiley.com/toc/14676478/2018/45/S1
    und in: SSRN http://ssrn.com/abstract=3177062.
    Chinesische Fassung: Tsinghua Discourses of Rule-of-law 2019 (im Erscheinen).
    Italienische Fassung: Quod omnes tangit: costituzioni transnazionali senza democrazia? In: Gunther Teubner, Il diritto (auto-)sovversivo: Contestazioni, collisioni, sabotaggi nel sistema giuridico transnazionale. FrancoAngeli, Milano, 2019 (im Erscheinen).

  • Constitutions Beyond the Nation State. L'ENA Hors les murs, Paris 2018, 60-62.

2017 
  • Corporate Codes in the Varieties of Capitalism: How their Enforcement Depends Upon the Difference Among Production Regimes. In: Anna Beckers (Hrsg.) Enforcing Corporate Social Responsibility. Indiana Journal of International Law 24, 2017, 81-97.
    Italienische Fassung: I Codici aziendali nelle varietà del capitalismo: Come la loro applicazione dipende dalla differenza tra i regimi di produzione. In: Gunther Teubner, Il diritto (auto-)sovversivo: Contestazioni, collisioni, sabotaggi nel sistema giuridico transnazionale. Franco Angeli, Milano, 2019 (im Erscheinen).

  • Nach den Fällen: Paradoxien soziologischer Jurisprudenz, in: Bertram Lomfeld (Hrsg.) Die Fälle der Gesellschaft: Eine neue Praxis soziologischer Jurisprudenz. Mohr Siebeck, Tübingen 2017, 225-241.
     
  • Vertragliche Verbundpflichten, in: Bertram Lomfeld (Hrsg.) Die Fälle der Gesellschaft: Eine neue Praxis soziologischer Jurisprudenz. Mohr Siebeck, Tübingen 2017, 99-113.
     
  • After the Financial Crisis – Not Only Regulation, But Constitutionalization of the Financial System, in:  Meridian 180 Team, Annelise Riles (Hrsg.) The Changing Politics of Central Banking. Meridian 180 ebook series Cornell University Press 2017. Multilingual format (English, Japanese, Chinese and Korean).

  • Horizontal Effects of Constitutional Rights in the Internet: A Legal Case on the Digital Constitution, Italian Law Journal 3, 2017.
    Portugiesische Fassung: Efeitos Horizontais dos Direitos Fundamentais na Internet: um Caso Jurídico da Constituição Digital, in: Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Hrsg.), Gunther Teubner, Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. IDP/Saraiva, Brasilia 2019 (im Erscheinen).
     
  • Constitutional Drift: On the Spontaneous Co-evolution of Social ‘Ideas’ and Legal ‘Structures’. In: Michael W. Dowdle und Michael Wilkinson (Hrsg.) Constitutionalism beyond Liberalism. Cambridge University Press, Cambridge 2017, 79-95.
2016
  • Transnationaler Verfassungspluralismus: Neun Variationen über ein Thema von David Sciulli. (Arbeitspapier des Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt/M. Nr. 03/2016) Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 76, 2016, 1-25.
    Englische Fassung: Societal Constitutionalism: Nine Variations on a Theme by David Sciulli. In: Paul Blokker and Chris Thornhill, Sociological Constitutionalism. Cambridge, Cambridge University Press 2017, 313-340.
    Französische Fassung: Constitutionnalisme sociétal : neuf variations sur un thème de David Sciulli. Jus Politicum 19, 2018, 71-94. http://juspoliticum.com/article/Constitutionnalisme-societal-Neuf-variations-sur-un-theme-de-David-Sciulli-1203.html.
    Italienische Fassung: Costituzionalismo sociale: Nove variazioni su un tema di David Sciulli. In: Gunther Teubner, Il diritto (auto-)sovversivo: Contestazioni, collisioni, sabotaggi nel sistema giuridico transnazionale. FrancoAngeli), Milano, 2019 (im Erscheinen).
    Portugiesische Fassung:Constitucionalismo social: nove variações sobre o tema proposto por David Sciulli, in: Ricardo Campos, Pedro Fortes, Samuel Barbosa (Hrsg.) Direito e Incerteza Normativa, editora Juruá: Curitiba 2017, 153-180.
    Spanische Fassung: Constitucionalismo societal: Nueve variaciones sobre un tema de David Sciulli. Economía y Política 4, 2019, Santiago (im Erscheinen).


  • Reflections on the Constitutionalization of the World Power System. In: Jean-Philippe Robé, Antoine Lyon-Caen & Stéphane Vernac (Hrsg.) Multinationals and the Constitutionalization of the World Power System, Ashgate, Farnham, 2016, 123-134.
    Portugiesische Fassung: Reflexões sobre a constitucionalização do sistema de poder mundial. Revista Brasileira de Sociologia do Direito 5, 2018, 4-23.

  • Gesellschaftlicher Konstitutionalismus und die Politik der Multitude. In: Thore Prien (Hrsg.) Der Staat im Empire: Zur Staatstheorie des Postoperaismus. Nomos, Baden-Baden 2016, 173-189.
    Englische FassungSocietal Constitutionalism and the Politics of the Common. Finnish Yearbook of International Law 21, 2010 (2012), 2-15.
2015 
  • Exogene Selbstbindung: Wie gesellschaftliche Teilsysteme ihre Gründungsparadoxien externalisieren. Zeitschrift für Rechtssoziologie 35, 2015, 69-89.  Gekürzte Fassung unter dem Titel: Paradoxien transnationaler Verfassungen, in: Jochen Bung und Armin Engländer (Hrsg.) Souveränität, Transstaatlichkeit und Weltverfassung. Steiner, Stuttgart 2016, 73-82.
    Englische Fassung: Exogenous Self-binding: How Social Systems Externalise Their Foundational Paradox in the Process of Constitutionalisation. (iCourts Working Paper Series, No. 26, 2015). In: Alberto Febbrajo und Giancarlo Corsi (Hrsg.) Sociology Of Constitutions: A Paradoxical Perspective. Routledge, London 2016, 30-48 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 317-338. 
    Französische Fassung: Autocontrainte exogène : comment les systèmes sociaux externalisent le paradoxe de leur fondation, Droit et Société 95, 2017, 105-130.
    Italienische Fassung:  Autocostrizione esogena: Come i sistemi sociali esternalizzano i loro paradossi fondativi nel processo di costituzionalizzazione. Giornale di Storia Costituzionale - Journal of Constitutional History 32, 2016: "“Ripensare il costituzionalismo nell'era globale"”, 51-70.
    Portugiesische Fassung: Autovinculação exógena: como subsistemas sociais externalizam seus paradoxos de fundamentação. Comentário: Tercio Sampaio Ferraz Jr.  In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2019 (im Erscheinen).
    Russische Fassung:  In: Festschrift für Andrey Polyakov und in: Pravovedenie 2019 (im Erscheinen).
     
  • Rechtswissenschaft und -praxis im Kontext der Sozialtheorie. In: Stefan Grundmann und Jan Thiessen, Recht und Sozialtheorie im Rechtsvergleich: Interdisziplinäres Denken in Rechtswissenschaft und -praxis. Mohr Siebeck, Tübingen 2015, 145-168 und unter dem Titel: Recht und Sozialtheorie: Drei Probleme. Ancilla Juris (anci.ch) 2014, 182-221, http://www.anci.ch/_media/beitrag/ancilla2014_teubner.pdf.
    Englische Fassung: Law and Social Theory: Three Problems. Ancilla Juris (anci.ch) 2014, 182-221, http://www.anci.ch/_media/beitrag/ancilla2014_teubner.pdf und in: Asian Journal of Law and Society 1, 2014, 235-254.
    Italienische Fassung: I precari rapporti tra diritto e teoria socialeAnnali dell'Istituto italiano per gli studi storici XXVIII, 2015, 12-43 und in: Pasquale Femia (Hrsg.) Drittwirkung: principi costituzionali e rapporti tra privati: Un percorso nella dottrina tedesca. La cultura del diritto civile. Studi della Società Italiana degli Studiosi del Diritto Civile. Napoli: Edizioni Scientifiche Italiane, 2018, 255-287.
    Portugiesische Fassung: Direito e teoria social: três problemas. Tempo social 27, 2015. http://dx.doi.org/10.1590/0103-2070201524.
    Chinesische Fassung: Shanghai Jiao Tong Law Review 3, 2015, 71-85.
     
  • Transnationales Recht: Legitimation durch horizontale Grundrechtswirkung. Juristenzeitung 70, 2015, 506-510.
     
  • Costituzionalizzazione di istituzioni sociali. In: Gunther Teubner, Ibridi ed attanti: attori collettivi ed enti non umani nella società e nel diritto. Mimesis, Milano 2015, 148-175.
     
  • Virtuelle Unternehmen: Haftungsprobleme in ein- und mehrstufigen Netzwerken. Kölner Schrift zum Wirtschaftsrecht. Schwerpunktheft „Unternehmensnetzwerke“  6, 2015, 109-113, zusammen mit Katja Aedtner.
    Englische Fassung: Virtual Enterprises: Liability Problems. In: Stefanie Jung, Peter Krebs und Gunther Teubner (Hrsg.) Business Networks Reloaded. Ashgate, Farnham und Nomos, Baden-Baden 2015, 381-394, zusammen mit Katja Aedtner.
     
  • Einleitung: Netzwerke als Herausforderung für interdisziplinäre Arbeit. Kölner Schrift zum Wirtschaftsrecht. Schwerpunktheft „Unternehmensnetzwerke“ 6, 2015, 3-5.
2014
  • Wirtschaftsverfassung / Wirtschaftsdemokratie: Franz Böhm und Hugo Sinzheimer jenseits des Nationalstaates. Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 74, 2014, 733-761 und in: Arbeitspapier des Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt/M. Nr. 02/2016. Gekürzte Fassung in: Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main (Hrsg.) 100 Jahre Rechtswisssenschaft in Frankfurt: Erfahrungen, Herausforderungen, Erwartungen. Klostermann, Frankfurt 2014, 519-534.
    Englische Fassung: Transnational Economic Constitutionalism in the Varieties of Capitalism. Italian Law Journal 1, 2015.
    http://www.theitalianlawjournal.it/data/uploads/pdf/2_2015/teubner_transnational.pdf.
    Portugiesische Fassung: Constituição econômica/democracia econômica: Franz Böhm und Hugo Sinzheimer além do Estado Nacional. Comentário: Germano Schwartz. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2019 (im Erscheinen). 
  • Eigenverfassungen globaler Institutionen: Transformationen des pouvoir constituant. In: Gralf-Peter Calliess (Hrsg.) Transnationales Recht. Mohr Siebeck, Tübingen 2014, 77-94.

 2013

  • Verrätselungen und Verhexungen: Von einem neuerdings erhobenen enigmatischen Ton in der Rechtswissenschaft. In: Christian Joerges und Peer Zumbansen (Hrsg.) Politische Rechtstheorie Revisited: Rudolf Wiethölter als Lehrer, Anstifter, Freund. ZERP-Diskussionspapier, Zentrum für Europäische Rechtspolitik, Bremen 2013, 177-181.
    Portugiesische Fassung: Enigmatizações e feitiços: sobre um recente tom enigmático na Ciência do Direito. Comentário: Alexandre da Maia. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2019 (im Erscheinen). 
  • Expanding Constitutionalism. In: Gunther Teubner und Anna Beckers (Hrsg.) Transnational Societal Constitutionalism. Symposium: Indiana Journal of Global Legal Studies 20, 2013, zusammen mit Anna Beckers, 523-550.
2012
  • Das Recht vor seinem Gesetz: Franz Kafka zu (Un-)Möglichkeit kollektiver Selbstreflexion des Rechts. In: Stefan Keller und Stefan Wiprächtiger (Hrsg.) Recht zwischen Dogmatik und Theorie: Marc Amstutz zum 50. Geburtstag. Dike Zürich und Nomos, Baden-Baden, 277-296 und in Ancilla Juris (anci.ch) 2012, 176-203, http://www.anci.ch/_media/beitrag/ancilla2012_176_teubner.pdf und in Günther Ortmann und Marianne Schuller (Hrsg.) Kafka: Organisation, Recht und Schrift Velbrück, Weilerswist 2019, 301-317 und in: Francesca Raimondi und Dirk Setton (Hrsg.) Vor dem Gesetz: Freiheit und Gesetz IV. August, Berlin 2019 (im Erscheinen).
    Englische Fassung: The Law before its law: Franz Kafka on the (im)possibility of Law’s self-reflection. Ancilla Juris (anci.ch) 2012, 176-203, http://www.anci.ch/_media/beitrag/ancilla2012_176_teubner.pdf und in  German Law Journal 14, 2013, 405-422 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 84-102.
    Italienische Fassung: Il diritto di fronte alla sua legge: Kafka sulla (im)possibilità dell’autoriflessione collettiva del diritto moderno. Materiali per una storia dell'esperienza giuridica 45, 2019 (im Erscheinen).
    Portugiesische Fassung: O direito diante de sua lei: sobre a (im)possibilidade de autoreflexão coletiva da modernidade jurídica. Direito.UnB. Revista de Direito da Universidade de Brasilia 1, 2014, 12-31.
    Japanische Fassung: Tokyo University Press (UP), Tokio 2013, Heft 5, 16-22, Heft 6,12-17, Heft 7, 16-24.

  • Das Projekt der Verfassungssoziologie: Irritationen des nationalstaatlichen Konstitutionalismus. Zeitschrift für Rechtssoziologie 2012, 189-204.
    Englische Fassung: The Project of Constitutional Sociology: Irritating Nation State Constitutionalism. Transnational Legal Theory 4, 2013, 44–58 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2.
    Französische Fassung: La question constitutionnelle au-delà de l’État-nation : pour une approche sociologique du phénomène constitutionnel. Revue de droit public et de la science politique en France et à l’étranger 6, 2017, 1603-1624. http://www.college-de-france.fr/site/alain-supiot/guestlecturer-2017-04-19-17h00.htm.
    Italienische Fassung: Costituzionalismo della società transnazionale. Quaderni costituzionali, Rivista italiana di diritto costituzionale 34, 2014, 185-203.
    Portugiesische Fassung: O Projeto da Sociologia Constitucional: Estímulos do Constitucionalismo de Estado Nacional. Comentário: Ricardo Campos. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2018 (im Erscheinen).
    Russische Fassung: Kontury konstitutsionnoy sotsiologii: preodolenie isklyuchitelnosti gosudarstvennogo konstitutsionalizma. Sravnitel'noe konstitutsionnoe obozrenie (Comparative Constitutional Review 110, 2016, Institute for Law and Public Policy. Moskau) 6 (109), 2016, 41–55.
    Georgische Fassung: Journal of Law, Tiflis 2019 (im Erscheinen). 
2011
  • Verfassungen ohne Staat? Zur Konstitutionalisierung transnationaler Regimes. In: Klaus Günther und Stefan Kadelbach (Hrsg.) Recht ohne Staat: Zur Normativität nichtstaatlicher Rechtsetzung Campus. Frankfurt 2011, 49-100, gekürzte Fassung in: Law Zone 2010, 32-39.
    Englische Fassung: A Constitutional Moment? The Logics of 'Hitting the Bottom'. In: Poul F. Kjaer, Gunther Teubner und Alberto Febbrajo (Hrsg.) The Financial Crisis in Constitutional Perspective: The Dark Side of Functional Differentiation. Hart, Oxford 2011, 4-42 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 175-212.
    Italienische Fassung: Un momento costituzionale? Le logiche del “Toccare il fondo”. Sociologia e politiche sociali 14, 2011, 11-50 und in: Giuseppe D’Angelo (Hrsg.) Rigore e curiosità: Scritti in memoria di Maria Cristina Folliero. Tomo I. Giappichelli, Torino 2018, 663-699.

    Portugiesische Fassung: Uma fase constitucional? A lógica do 'hit the bottom' Revista de Direitos Fundamentais e Justiça 2019 (im Erscheinen).
    Chinesische Fassung: Shanghai Jiao Tong University Law Review 3, 2013, 22-47.
  • Constitutionalising Polycontexturality. Social and Legal Studies 19, 2011, 17-38.
    Italienische Fassung: Il costituzionalismo della società mondiale: cinque tesi sulle costituzioni degli spazi sociali transnazionali. In: Giuseppina Barcellona und Roberto di Maria (Hrsg.) Costituzione e globalizzazione. Kore University Press, Enna 2012, 65-83.
    Japanische Fassung in Symposium: Social System Theory and Jurisprudence, Hokkaido Journal of New Global Law and Policy 10, 2011, 181-204 und in Gunther Teubner, Systemtheorie und Recht (japanisch). Shinzansha Press, Tokio 2012, 3-25.
  • Societal Constitutionalism without Politics? Social and Legal Studies 19, 2011, 247-252.
  • Fundamental Rights and Societal Constitutionalism. In: Lyana Francot-Timmermans und Emilios Christodoulidis (Hrsg.) Against the “Matrix”. Rechtsfilosofie & Rechtstheorie 40, 2011, 191-215 (=Netherlands Journal of Legal Philosophy http://www.bjutijdschriften.nl/tijdschrift/rechtsfilosofieentheorie/detail).
    Portugiesische Fassung: A Eficácia Horizontal dos Direitos Fundamentais Transnacionais. In: Felipe Dutra Asensi und Daniel Giotti de Paula (Hrsg.) Tratado de direito constitucional: costituocao no século XXI. Volume 2. Elsevier, Rio de Janeiro 2014, 466-490.

  • Horizontal Effects Revisited: A Reply to Four Comments. In: Lyana Francot-Timmermans und Emilios Christodoulidis (Hrsg.) Against the “Matrix”. Rechtsfilosofie & Rechtstheorie 40, 2011, 275-285 (= Netherlands Journal of Legal Philosophy http://www.bjutijdschriften.nl/tijdschrift/rechtsfilosofieentheorie/detail).

2010
  • Fragmented Foundations: Societal Constitutionalism Beyond the Nation State. In: Petra Dobner und Martin Loughlin (Hrsg.) The Twilight of Constitutionalism? Oxford University Press, Oxford 2010, 327-341.
    Italienische Fassung: Ordinamenti frammentati e costituzioni sociali. In: Alberto Febbrajo und Francesco Gambino (Hrsg.) Il diritto frammentato.  Giuffrè, Milano 2014, 375-396.
    Georgische Fassung: Fragmentirebuli safudzvlebi: sazogadoebrivi konstitucionalizmi erovnul saxelmwifos mighma. Samartlis jurnali. Journal of Law, Juristische Fakultät, Javakhishvili Tbilisi State University 2017, 359-374.
  • Selbst-Konstitutionalisierung transnationaler Unternehmen? Zur Verknüpfung „privater“ und „staatlicher“ Corporate Codes of Conduct". In: Stephan Grundmann et al. (Hrsg.) Unternehmen, Markt und Verantwortung: Festschrift für Klaus Hopt. De Gruyter, Berlin 2010, 1449-1470.
    Englische Fassung: Self-constitutionalizing Transnational Corporations? On the Linkage of “Private” and “Public” Corporate Codes of Conduct. In: Gralf-Peter Calliess (Hrsg.) Governing Transnational Corporations - Public and Private Perspectives. Indiana Journal of Global Legal Studies 17, 2011, 617-638. Modifizierte Fassung unter dem Titel: Network Constitutions: A Response to the Crisis? In: Juan Ignacio Ruiz Peris (Hg.) Claves del derecho de redes empresariales/Business Networks Law Keys. Universitat de Valencia 2017, 41-56.
    Französische Fassung:  L’auto-constitutionnalisation des entreprises transnationales? Sur les rapports entre les codes de conduite ‘privés’ et ‘publics’ des entreprises. Revue interdisciplinaire d'études juridiques 73, 2015, 1-25. Gekürzte Fassung in: Alain Supiot (Hrsg.) L'entreprise dans un monde sans frontières: perspectives économiques et juridiques. Dalloz, Paris 2015,71-83.
    Italienische Fassung:
    Auto-costituzionalizzazione di imprese transnazionali? Sul collegamento tra codici di condotta “privati” e “pubblici”. In: Gunther Teubner, Ibridi ed attanti: attori collettivi ed enti non umani nella società e nel diritto. Mimesis, Milano 2015, 133-148.
    Portugiesische Fassung: Autoconstitucionalização de corporações transnacionais? Sobre a conexão  entre os códigos de conduta corporativos (Corporate Codes of Conduct) privados e estatais. In: Germano Schwartz (Hrsg.) Juridicização das esferas sociais e  a fragmentação do direito na sociedade contemporânea.  Livraria do Advogado, Editora Porto Alegre. 2011, 109-126.
    Japanische Fassung: Gunther Teubner, Systemtheorie und Recht (japanisch). Shinzansha Press, Tokio 2012, 27-46.
  • Transnationaler Konstitutionalismus – Fünf Thesen. In: Gernot Wilhelm (Hrsg.) Unterwegs zu neuen Weltordnungen? Folgen der Globalisierung. Franz Steiner, Stuttgart 2010, 47-56.
  • Il pluralismo del diritto globale senza Stato. In: Giuliano Battiston (Hrsg.) Per un’altra globalizzazione. Edizione dell’asino, Rom 2010, 119-131.
  • Relazione vs sistema: un commento alla lecture di Pierpaolo Donati. Sociologia e politiche sociali 14, 2011, 179-184.

2009
  • "So ich aber die Teufel durch Beelzebub austreibe, ...". Zur Diabolik des Netzwerkversagens. In: Ingo Augsberg (Hrsg.) Ungewissheit als Chance. Perspektiven eines produktiven Umgangs mit Unsicherheit im Rechtssystem. Mohr Siebeck, Tübingen 2009, 109-134 und in: Stephan A. Jansen, Eckhard Schröter, Nico Stehr (Hrsg.) Fragile Stabilität – stabile Fragilität. Springer, Wiesbaden, 2013, 164-191.
    Englische Fassung: "And if I by Beelzebub cast out Devils,...": An Essay on the Diabolics of Network Failure. German Law Journal 10, Special Issue: The Law of the Network Society: A Tribute to Karl-Heinz Ladeur, 2009, 115-136 und Fabrizio Cafaggi, Stefan Grundmann und Giuseppe Vettori (Hrsg.) The Organizational Contract: From Exchange to Long-Term Network Cooperation in European Contract Law. Ashgate, Farnham 2013, 113-135 und in: Journal on Chain and Network Science 10, 2010, 101-114.
    Italienische Fassung: “E se io scaccio i demòni per mezzo di beelzebùl…”:  il diabolico fallimento dei network. In: Gunther Teubner, Ibridi ed attanti: attori collettivi ed enti non umani nella società e nel diritto. Mimesis, Milano 2015, 115-132.
    Portugiesische Fassung: Belzebu, redes e outros demônios, in: Ricardo Campos und Sérgio A. F. Victor (Hrsg.) Jurisprudência sociológica: perspectivas teóricas e aplicações dogmáticas. IDP/Saraiva, Brasilia 2019 (im Erscheinen).
    Japanische Fassung: Gunther Teubner, Systemtheorie und Recht (japanisch). Shinzansha Press, Tokio 2012, 47-67.
  • Kannibalisierung des Wissens: Schutz kultureller Diversität durch transnationales Recht? In: Aurelia Colombi Ciacchi, Christine Godt, Peter Rott, Lesley Jane Smith (Hrsg.) Haftungsrecht im dritten Millenium: Liber amicorum Gert Brüggemeier. Nomos, Baden- Baden 2009, 553- 576.
    Englische Fassung: Cannibalizing Epistemes: Will Modern Law Protect Traditional Cultural Expressions? In: Christoph Beat Graber und Mira Burri-Nenova (Hrsg.) Intellectual Property and Traditional Cultural Expressions in a Digital Environment. Edward Elgar, Cheltenham 2008, 17- 45, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
    Portugiesische Fassung: Canibalização do conhecimento: Proteção da diversidade cultural através do Direito Transnacional? Comentário: Sergio Victor. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2019 (im Erscheinen).
    Japanische Fassung: Intellectual Property Law and Policy 33, 2011, 23-60, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
2008
  • Selbstsubversive Gerechtigkeit: Kontingenz- oder Transzendenzformel des Rechts? In: Gunther Teubner (Hrsg.) Nach Jacques Derrida und Niklas Luhmann: Zur (Un-)Möglichkeit einer Gesellschaftstheorie der Gerechtigkeit. Lucius & Lucius, Stuttgart 2008, 9-36 und in: Zeitschrift für Rechtssoziologie 29, 2008, Heft 1, 9- 36 und gekürzte Fassung unter dem Titel: Gerechtigkeit in der Selbstbeschreibung des Rechtssystems. Soziale Systeme 13 (2007), 304-316 und in: Marc Amstutz und Andreas Fischer-Lescano (Hrsg.) Kritische Systemtheorie: Zur Evolution einer normativen Theorie. Transcript, Bielefeld 2013, 327-363.
    Englische Fassung: Self-subversive Justice: Contingency or Transcendence Formula of Law? Modern Law Review 2009, 1-23 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 13-39.
    Französische Fassung (verändert):
    Le paradoxe de la justice: Niklas Luhmann et la formule de contingence du droit. In: Isabelle Aubert und Eva Debray (Hrsg.) Situer Niklas Luhmann: Dialogues avec les sciences sociales et la philosophie. Paris, Publications de la Sorbonne 2019 (im Erscheinen).
    Italienische Fassung: La giustizia autosovversiva: formula di contingenza o di trascendenza del diritto? In: Annamaria Rufino (Hrsg.) Lectio Magistralis: Giustizia autosovversiva. Città del sole, Neapel 2008, 15-63.
    Spanische Fassung: Justicia auto-subversiva: formula de contingencia o de trascendencia del derecho. In: Un panorama de filosofía juridica y politica. Anales de la Cátedra Francisco Suárez 44, 2010, 217-248.
    Japanische Fassung: Shinsensha Press, Tokio 2014, 20-57.
    Portugiesische Fassung: Justiça autosubversiva: Fórmula de Contingência ou de Transcendência do Direito? Revista eletrônica do Curso de Direito PUC Minas Serro, N. 4 (2011), 17-54.
    Chinesische Fassung: Archiv für Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie 14, Peking University Press 2009, 233-261 und in: Gunther Teubner, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2013, 365-406.
  • Die Erblast. Editorial. In: Gunther Teubner (Hrsg.) Nach Jacques Derrida und Niklas Luhmann: Zur (Un-)Möglichkeit einer Gesellschaftstheorie der Gerechtigkeit. Zeitschrift für Rechtssoziologie 29, 2008, Heft 1, Lucius & Lucius, Stuttgart 2008, 3-7.
    Japanische Fassung: Shinsensha Press, Tokio 2014, 9-17. 
  • Justice under Global Capitalism? Law & Critique 19, 2008, 329- 334 und  in: European Journal of Legal Studies 1, 2008. Special Conference Issue: “Governance, Civil Society and Social Movements”, 1-8.
    Italienische Fassung: Giustizia nell'era del capitalismo globale? European Journal of Legal Studies 1, 2008. Special Conference Issue: “Governance, Civil Society and Social Movements”, 1-8 und in Michael Blecher, Giuseppe Bronzini, Roberto Ciccarelli, Jennifer Hendry, Christian Joerges (Hrsg.) Governance, società civile e movimenti sociali: Rivendicare il comune. Ediesse, Rom 2009, 355-362.
    Spanische Fassung: ¿Justicia en la era del capitalismo global? Boletin de la Direccion General de Desarollo y Ordeniamento 3, 2014, 21-24. 
2007
  • Wandel der Rolle des Rechts in Zeiten der Globalisierung: Fragmentierung, Konstitutionalisierung und Vernetzung globaler Rechtsregimes. In: Junichi Murakami, Hans-Peter Marutschke und Karl Riesenhuber (Hrsg.) Globalisierung und Recht: Beiträge Japans und Deutschlands zu einer internationalen Rechtsordnung im 21. Jahrhundert. De Gruyter, Berlin 2007, 3-55 und modifizierte Fassung unter dem Titel: Fragmentierung des Weltrechts: Vernetzung globaler Regimes statt etatistischer Rechtseinheit. In: Mathias Albert und Rudolf Stichweh (Hrsg.) Weltstaat und Weltstaatlichkeit: Beobachtungen globaler politischer Strukturbildung. Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2007, 37-61, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
    Englische Fassung: Regime-Collisions: The Vain Search for Legal Unity in the Fragmentation of Global Law. Michigan Journal of International Law 25, 2004, 999-1046 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 237-277  und in:  Andrea Bianchi (Hrsg.) Theory and Philosophy of International Law. Elgar, Cheltenham. Volume 2, 2017, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
    Französische Fassung: Collisions de régimes : la recherche vaine de l’unité juridique face à la fragmentation du droit global. Revue Internationale du Droit Economique 2013, 187-228.
    Italienische Fassung: Scontro tra regimi: la vana ricerca di unità nella frammentazione del diritto globale. In: Gunther Teubner, La cultura del diritto nell’epoca della globalizzazione: L’emergere delle costituzioni civili. Herausgegeben von Riccardo Prandini. Armando, Rom 2005, 139-190, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
    Portugiesische Fassung: Colisões de regimes: a busca vã por unidade jurídica na fragmentação do direito global. Revista Brasileira de Estudos Constitucionais 6, 2012, 105-155, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
    Japanische Fassung in: Junichi Murakami und Hans-Peter Marutschke (Hrsg.) Recht im Spannungsfeld nationaler, regionaler und globaler Interessen: Deutsche und Japanische Perspektiven. Shinzansha Press, Tokio 2008, 3-23, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
    Chinesische Fassung in: Gunther Teubner, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012, 61-117, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
  • The Private/public Dichotomy: After the Critique? In: Re-public: Re-imagining Democracy - English Version - 2007, abrufbar unter: http://www.re-public.gr/en/ ?p=99.
2006
  • Elektronische Agenten und große Menschenaffen: Zur Ausweitung des Akteursstatus in Recht und Politik. Zeitschrift für Rechtssoziologie 27, 2006, 5-30 und veränderte Fassung in: Paolo Becchi und Christoph Beat Graber (Hrsg.) Interdisziplinäre Wege in der juristischen Grundlagenforschung. Schulthess, Zürich 2008, 1-30.
    Englische Fassung: Rights of Non-humans? Electronic Agents and Animals as New Actors in Politics and Law. Journal of Law and Society 33, 2006, 497-521 und Max Weber Lecture, EUI Florenz, abrufbar unter: http://cadmus.eui.eu/dspace/bitstream/1814/6960/1/MWP_LS_2007_04.pdf  und in: Archives for Legal Philosophy and Sociology of Law (Law Press China Peking) 18, 2013, 69-105.
    Italienische Fassung: 
    Agenti elettronici e grandi scimmie antropomorfe: l’allargamento dello status di attore nel diritto e nella politica In: Gunther Teubner, Ibridi ed attanti: attori collettivi ed enti non umani nella società e nel diritto. Mimesis, Milano 2015, 19-34.
    Portugiesische Fassung: Agentes eletrônicos e grandes primatas: da ampliação do status do ator no Direito e na política. Comentário: Juliano Maranhão. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2018 (im Erscheinen).
    Chinesische Fassung: Tsinghua Journal of Rule of Law 2019 (im Erscheinen)  
  • Prozedurale Rechtstheorie: Rudolf Wiethölter. In: Sonja Buckel, Ralph Christensen und Andreas Fischer-Lescano (Hrsg.) Neue Theorien des Rechts. Lucius & Lucius, Stuttgart 2006, 3. Aufl., Mohr Siebeck, 2019, 79-96, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.
                                                                                                   
  • Die anonyme Matrix: Menschenrechtsverletzungen durch „private" transnationale Akteure. Plenarvortrag Weltkongress der Rechtsphilosophie und Sozialphilosophie, 24.-29. Mai, Granada 2005. Der Staat 45, 2006, 161-187 und in: Winfried Brugger, Ulfrid Neumann und Stephan Kirste (Hrsg.) Deutsche Rechtsphilosophie zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Suhrkamp, Frankfurt 2008, 440-472.
    Englische Fassung: The Anonymous Matrix: Human Rights Violations by "Private" Transnational Actors. Modern Law Review 69, 2006, 327-346 und unter dem Titel: Globalized Society - Fragmented Justice. In: Manuel Escamilla und Modesto Saavedra (Hrsg.) Law and Justice in a Global Society. Proceedings of the 22nd World Congress of the International Association for Philosophy of Law and Social Philosophy, Anales de la Cátedra Francisco Suárez 39, University of Granada Press, Granada 2005, 547-562 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 105-127.
    Französische Fassung:  La "matrice anonyme": La violation des droits humains par des acteurs "privés" transnationaux",  Revue critique de droit international privé 6, 2017, 591-613.
    Italienische Fassung: La matrice anonima: Quando "privati" attori transnazionali violano i diritti dell´uomo. Rivista critica del diritto privato 24, 2006, 9-38.
    Spanische Fassung Sociedad global, justicia fragmentada: sobre la violatión de los derechos humanos por actores transnacionales 'privados'. In: Manuel Escamilla und Modesto Saavedra (Hrsg.) Law and Justice in a Global Society. Proceedings of the 22nd World Congress of the International Association for Philosophy of Law and Social Philosophy, Anales de la Cátedra Francisco Suárez 39, University of  Granada Press, Granada 2005, 529-546.
    Portugiesische Fassung: A Matriz Anônima: Violação de Direitos Humanos por Atores “Privados” Transnacionais, in: Ricardo Campos (Hrsg.) Crítica da Poderação: Método Constitucional entre a Dogmatica jurídica e a Teoria Social, Editora Saraiva, São Paulo 2015, 271-311.
    Chinesische Fassung: In: Hongjun Gao (Hrsg.) Tsinghua Journal of Rule of Law. Tsinghua University Press, Tsinghua 2008, 280-313 und in: Gunther Teubner, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012, 182-210. 
2005
  • Der Wahnsinn der Rechtsenzyklopädien. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 91, 2005, 587-593. 
    Portugiesische Fassung: O delírio das enciclopédias jurídicas. Comentário: Samuel Barbosa. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2019 (im Erscheinen).                              

  • Codes of Conduct multinationaler Unternehmen: Unternehmensverfassung jenseits von Corporate Governance und Mitbestimmung. In: Armin Höland, Christine Hohmann-Dennhardt, Marlene Schmidt und Achim Seifert (Hrsg.) Arbeitnehmermitwirkung in einer sich globalisierenden Arbeitswelt: Liber Amicorum Manfred Weiss. Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2005, 109-117 und in: Dieter Gosewinkel, Wolfgang Merkel und Dagmar Simon (Hrsg.) Unternehmen, Staat, Globalisierung: Festschrift für Jürgen Kocka zum 65. Geburtstag. Wissenschaftszentrum Berlin, WZB-Vorlesungen 2007, 36-51.
    Englische Fassung: The Corporate Codes of Multinationals: Company Constitutions Beyond Corporate Governance and Co-Determination. In: Rainer Nickel (Hrsg.) Conflict of Laws and Laws of Conflict in Europe and Beyond: Patterns of Supranational and Transnational Juridification. ARENA Report No 1/09, RECON Report No. 7, 261-276 und Intersentia, Antwerpen 2010, 203-214. 
    Italienische Fassung: Corporate Codes delle imprese multinazionali: effettività e leggitimità. In: Lezioni magistrali, Editoriale Scientifica, Neapel 2010.

  • Rechtstransfer: Eine Erinnerung an Georg von Belows„Die Ursache der Rezeption". Rechtsgeschichte 7, 2005, 38-45, zusammen mit Marie-Theres Fögen.

  • Unternehmenskooperationen als verbundene Verträge: Zur rechtsdogmatischen Rekonstruktion privater Ordnungen. In: Reinhard Damm, Peter W. Heermann und Rüdiger Veil (Hrsg.) Festschrift für Thomas Raiser. De Gruyter, Berlin 2005, 769-786.

2004
  • Consensus as Fiction of Global Law: Reply to Andreas L. Paulus. Michigan Journal of International Law 25, 2004, 1059-1073, zusammen mit Andreas Fischer-Lescano.

  • Profit sharing als Verbundpflicht? Zur Weiterleitung von Netzvorteilen in Franchise-Systemen. Zeitschrift für das gesamte Handels- und Wirtschaftsrecht 168, 2004, 78-96.
    Portugiesische Fassung: Profit sharing como dever associativo? Da transferência de vantagens de rede em sistemas de franquia. Comentário: Laura Mendes. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2019 (im Erscheinen).
    Japanische Fassung in Symposium: Social System Theory and Jurisprudence, Hokkaido Journal of New Global Law and Policy 10, 2011, 251-276 und in: Gunther Teubner, Systemtheorie und Recht (japanisch). Shinzansha Press, Tokio 2012, 105-127.

  • Coincidentia oppositorum: Das Recht der Netzwerke jenseits von Vertrag und Organisation. In: Marc Amstutz (Hrsg.) Die vernetzte Wirtschaft: Netzwerke als Rechtsproblem. Schulthess, Zürich 2004, 11-42.
    Englische Fassung: Coincidentia oppositorum: Hybrid Networks Beyond Contract and Organization. (Storrs Lecture Series, Yale Law School). In: Marc Amstutz und Gunther Teubner (Hrsg.) Networks: Legal Issues of Multilateral Cooperation. Hart, Oxford 2009, 3-30.
    Portugiesische Fassung: Coincidentia oppositorum: O Direito das redes além do contrato e da organização. Comentário: Ronaldo Macedo. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2019 (im Erscheinen).
    Dänische Fassing in: Ole Hammerslev und Mikael Rask Madsen (Hrsg.) Retssociologi. Reitzel, Kopenhagen 2014.
    Japanische Fassung: Lawyers Association Journal 57, 2005, 2591-2630 und in: Doshisha Hogaku 2008.

  • Paradoxien der Netzwerke in der Sicht der Rechtssoziologie und der Rechtsdogmatik. In: Michael Bäuerle, Alexander Hanebeck, Carola Hausotter, Matthias Mayer, Jörg Mohr, Michael Mors, Kara Preedy und Astrid Wallrabenstein (Hrsg.) Haben wir wirklich Recht? Zum Verhältnis von Recht und Wirklichkeit. Nomos, Baden-Baden 2004, 9-31.

2003
  • Globale Zivilverfassungen: Alternativen zur staatszentrierten Verfassungstheorie. Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 63, 2003, 1-28 und in: Marcelo Neves und Rüdiger Voigt (Hrsg.) Die Staaten der Weltgesellschaft: Luhmanns Staatsverständnis. Nomos, Baden-Baden 2007, 117-146 und in: Leipziger Juristische Seminararbeiten. Jahrbuch 2005, 9-38 und gekürzte Fassung in: Kursbuch 155: Neue Rechtsordnungen, 2004, 81-97.
    Englische Fassung: Societal Constitutionalism: Alternatives to State-centred Constitutional Theory? („Storrs Lectures 2003/04" Yale Law School). In: Christian Joerges, Inger-Johanne Sand und Gunther Teubner (Hrsg.) Constitutionalism and Transnational Governance. Hart, Oxford 2004, 3-28 und in: Ius et Lex 2004, 31-50 und in: Paul Schiff Berman (Hrsg.) Law and Society Approaches to Cyberspace. Ashgate, Aldershot, 2007, 143-168 und in: Stefan Grundmann, Hans-W. Micklitz und Moritz Renner (Hrsg.) Privatrechtstheorie. Band II. Mohr Siebeck, Tübingen 2015, 1903-1928.
    Französische Fassung: Constitutionalisme sociétal et globalisation: Alternatives à la théorie constitutionelle centrée sur l'État. Revue juridique Thémis 39, 2005, 435-458.
    Italienische Fassung:  Costituzionalismo societario: alternative alla teoria costituzionale stato-centrica. In: Gunther Teubner, La cultura del diritto nell'epoca della globalizzazione: L'emergere dell costituzioni civili. Herausgegeben von Riccardo Prandini. Armando, Roma 2005, 105-138.
    Spanische Fassung: Globalización y constitucionalismo social: alternativas a la teoría constitucional centrada en el Estado". In: Carlos Gómez-Jara Díez (Hrsg.) Teoría de sistemas y Derecho penal: Fundamentos y posibilidades de aplicación. Comares, Granada 2005, 87-119 und in: Silvima Bacigalupo Saggese und Manuel Canio Meliá (Hrsg.) Derecho penal y política transnacional. Atelier, Barcelona 2005, 1-48 und in: Gunther Teubner, El Derecho como sistema autopoiético de la sociedad global, herausgegeben von Carlos Gómez-Jara Diez, Universidad Externado de Colombia, Bogotá, 2005 und ARA Editores, Lima 2005.
    Polnische Fassung: Konstytucjonalizm spoleczny: Alternatywy dla teorii konstitucyjnej nakierowanej na panstwo. Ius et Lex 3, 2004, 5-27.
    Georgische Fassung: socialuri kontitucionalizmi: saxelmwifoebrivi kontituciuri teoriis alternativebi. In: globaluri kontitucionalizmni, 2008.
    Chinesische Fassung in: Gunther Teubner, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012, 154-181.

  • Die Perspektive soziologischer Jurisprudenz: Das Recht der Netzwerke. In: Stefan Machura und Stefan Ulbrich (Hrsg.) Recht- Gesellschaft- Kommunikation: Festschrift für Klaus F.Röhl. Nomos, Baden-Baden 2003, 40-50.
    Englische Fassung: Sociological Jurisprudence – Impossible but Necessary: The Case of Contractual Networks. In: Robert Gordon und Morton Horwitz (Hrsg.) Law, Society, and History:  Essays on Themes in the Legal History and Legal Sociology of Lawrence M. Friedman. Cambridge University Press, Cambridge 2011, 367-394.

  • The Autonomy of Law: Introduction to Legal Autopoiesis. In: David Schiff und Richard Nobles (Hrsg.) Introduction to Jurisprudence and Legal Theory. Butterworth, London 2003, Kapitel 19, zusammen mit David Schiff und Richard Nobles. 
    Koreanische Fassung: Theorie der Verrechtlichung, Korea Legislation Research Institute, Seoul 2004, 105-122, zusammen mit David Schiff und Richard Nobles.

  • Dreiers Luhmann. In: Robert Alexy (Hrsg.) Integratives Verstehen: Zur Rechtsphilosophie Ralf Dreiers. Mohr Siebeck, Tübingen 2005, 199-211.

  • Der Umgang mit Rechtsparadoxien: Derrida, Luhmann, Wiethölter. In: Christian Joerges und Gunther Teubner (Hrsg.) Rechtsverfassungsrecht: Recht-Fertigungen zwischen Sozialtheorie und Privatrechtsdogmatik. Nomos, Baden-Baden 2003, 25-45.
    Englische Fassung: Dealing with Paradoxes of Law: Derrida, Luhmann, Wiethölter („Storrs Lectures 2003/04" Yale Law School). In: Oren Perez und Gunther Teubner (Hrsg.) On Paradoxes and Inconsistencies in Law. Hart, Oxford 2006, 41-64 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 59-83.
    Italienische Fassung: Sui paradossi del diritto: Derrida, Luhmann, Wiethölter. In: Annamaria Rufino und Angelo Zotti (Hrsg.) Vate Ghibellino: Scritti in memoria di Bruno Iorio. Edizioni scientifiche italiane, Neapel, 2008, 127-158.
    Portugiesische Fassung: Tratando com paradoxos do direito: Derrida, Luhmann, Wiethölter. In: Anderson Teixeira und Elton Somensi (Hrsg.) Correntes Contemporâneas do Pensamento Jurídico. Forense, Rio de Janeiro 2009, 152-183.

2002
  • Zur Eigenständigkeit des Rechts in der Weltgesellschaft: Eine Problemskizze. In: Rainer Schweizer, Herbert Burkert und Urs Gasser (Hrsg.) Festschrift für Jean Nicolas Druey. Schulthess, Zürich 2002, 145-151.

2001
  • Das Recht hybrider Netzwerke. Zeitschrift für das gesamte Handelsrecht und Wirtschaftsrecht 165, 2001, 550-575..
    Englische Fassung: Hybrid Laws: Constitutionalizing Private Governance Networks. In: Robert Kagan und Kenneth Winston (Hrsg.) Legality and Community: On the Intellectual Legacy of Philip Selznick. Berkeley Public Policy Press, Berkeley 2002, 311-331.
    Französische Fassung: La responsabilité à l’épreuve des nouvelles organisations économiques. Sociologie du travail 54, 2012, 26-35.
    Italienische Fassung: Diritti ibridi: costituzionalizzare le reti private di governance private. In: Gunther Teubner, La cultura del diritto nell'epoca della globalizzazione: L'emergere dell costituzioni civili, herausgegeben von Riccardo Prandini. Armando, Roma 2005, 79-104.

  • Rechtsirritationen: Zur Koevolution von Rechtsnormen und Produktionsregimes. In: Günter Dux und Frank Welz (Hrsg.) Moral und Recht im Diskurs der Moderne: Zur Legitimation gesellschaftlicher Ordnung. Leske und Budrich, Opladen 2001, 351-380 und gekürzte Fassung unter dem Titel: Rechtsirritationen: Der Transfer von Rechtsnormen in rechtssoziologischer Sicht. In: Jürgen Brand und Dieter, Stempel (Hrsg.) Soziologie des Rechts: Festschrift Erhard Blankenburg. Nomos, Baden-Baden 1998, 233-244.
    Englische Fassung: Legal Irritants: Good Faith in British Law Or How Unifying Law Ends Up in New Differences. Modern Law Review 61, 1998, 11-32 und in: Francis Snyder (Hrsg.) The Europeanisation of Law: The Legal Effects of European Integration. Hart, Oxford 2000, 243-267 und unter dem Titel: How Unifying Law Ends Up in New Differences, in: Peter Hall und David Soskice (Hrsg.) Varieties of Capitalism: The Institutional Foundations of Comparative Advantage. Oxford University Press, Oxford 2001, 417- 441.
    Italienische Fassung: «Legal irritants»: come l'unificazione giuridica dà luogo a nuove divergenze. Ars interpretandi 10, 2006, 143-176.
    Portugiesische Fassung: Irritacoes jurídicas: para a co-evolucao de normas jurídicas e regimes de producao. In: Gunther Teubner, Direito, Sistema e Policontexturalidade, Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2005, 153-188.
    Chinesische Fassung in: Hongjun Gao (Hrsg.) Tsinghua Journal of Rule of Law. Tsinghua University Press, Peking 2008, 314-354 und in: Gunther Teubner, Matrix, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012, 118-151.
    Ukrainische Fassung: Porivnialne Pravoznavstvo (Journal of Comparative Law) Kiew 2019 (im Erscheinen).

2000
  • Ein Fall  von struktureller Korruption? Die Familienbürgschaft in der Kollision unverträglicher Handlungslogiken (BVerfGE 89, 214ff.). Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft 83, 2000, 388-404.
    Italienische Fassung: Un caso di corruzione strutturale? La fideiussione dei familiari nella collisione di logiche d’azione incompatibili (BVerfGE 89, 214 ss.) In:       Pasquale Femia (Hrsg.) Drittwirkung: principi costituzionali e rapporti tra privati: Un percorso nella dottrina tedesca. La cultura del diritto civile. Studi della Società Italiana degli Studiosi del Diritto Civile. Napoli: Edizioni Scientifiche Italiane, 2018,207-229.
    Portugiesische Fassung: Um caso de corrupção estrutural? A garantia fidejussória prestada por membro da família no conflito entre lógicas de Ação Incompatíveis. Comentário: Walber Carneiro. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2019 (im Erscheinen).

  • Privatregimes: Neo-Spontanes Recht und duale Sozialverfassungen in der Weltgesellschaft. In: Dieter Simon und Manfred Weiss (Hrsg.) Zur Autonomie des Individuums: Liber Amicorum Spiros Simitis. Nomos, Baden-Baden 2000, 437-453 und in: Bruno Dechamps und Eduard Kroker (Hrsg.) Zeitenwende. Verlag Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt 2001, 169-175.
    Englische Fassung: Global Private Regimes: Neo-Spontaneous Law and Dual Constitution of Autonomous Sectors? In: Karl-Heinz Ladeur (Hrsg.) Public Governance in the Age of Globalization. Ashgate, Aldershot 2004, 71-87.
    Italienische Fassung: Regimi privati globali: Nuovo diritto spontaneo e costituzione duale nelle sfere autonom della società globale. In: Gunther Teubner, La cultura del diritto nell'epoca della globalizzazione: L'emergere dell costituzioni civili, herausgegeben von Riccardo Prandini, Armando, Rom 2005, 57-78. 
    Französische Fassung: Un droit spontané dans la société mondiale? In: Charles-Albert Morand (Hrsg.) Le droit saisi par la mondialisation. Bruylant, Bruxelles 2001, 179-220.Portugiesische Fassung: Regimes privados: direito neo-espontaneo e constituicoes dualistas na sociedade mundial. In: Gunther Teubner, Direito, Sistema e Policontexturalidade, Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2005, 105-128.
    Spanische Fassung: Los Regímenes Globales Privados: ¿Derecho Neo-espontáneo y Constitución Dual de Sectores Autónomos? In: Laura Saldivia (Hrsg.) “Ensayo Preliminar”, Gunther Teubner, Saskia Sassen y Stephen Krasner, Estado, Soberanía y Globalización, Siglo del Hombre Editores, Colección Nuevo Pensamiento Jurídico, Bogotá, Colombia, 2010..
    Georgische Fassung: Globaluri kerdzo rejimebi: neospontanuri samartali da avtonomiur seqtorta dualisturi konstitucia, samartlis jurnali, 2016, # 2, 305-321. Journal of Law, Law Faculty, Javakhishvili Tbilisi State University : https://www.tsu.ge/data/file_db/faculty-law-public/Samartlis%20Jurnali%202016.2.pdf.

  • Rechtsentfremdungen: Zum gesellschaftlichen Mehrwert des zwölften Kamels. Zeitschrift für Rechtssoziologie 21, 2000, 189-215 und in Gunther Teubner (Hrsg.) Die Rückgabe des zwölften Kamels: Niklas Luhmann in der Diskussion über Gerechtigkeit. Lucius & Lucius, Stuttgart 2000, 189-215, zusammen mit Peer Zumbansen.
    Englische Fassung: Alienating Justice: On the Social Surplus Value of the Twelfth Camel. In: David Nelken und Jirí Pribán (Hrsg.) Law's New Boundaries: Consequences of Legal Autopoiesis. Ashgate, Aldershot 2001, 21-44. 
    Französische Fassung: Les multiples aliénations du droit : Sur la plus-value sociale du douzième chameau. Droit et Société 47, 2001, 75-99.
    Italienische Fassung: Le molteplici alienazioni del diritto : Sul plusvalore sociale del dodicesimo camello. In: Annamaria Rufino und Gunther Teubner, Il diritto possibile: Funzioni e prospettive del medium giuridico, Guerini, Mailand 2005, 93-130.
    Portugiesische Fassung: Alienações do Direito: Sobre a mais-valia social do décimo segundo camelo. Comentário: Celso Campilongo. In: Jurisprudência Sociológica: Perspectivas Teóricas e Aplicações Dogmáticas. Ricardo Campos, Sergio A. F. Victor (Org.) Saraiva em convênio com o IDP-Brasilia 2019 (im Erscheinen).
    Polnische Fassung: Sprawiedliwosc alienujaca : O dodatkowej wartosci dwunastego wielblada. Ius et Lex 1, 2002, 106-132.
    Japanische Fassung: Minerva- Verlag, Kyoto 2006, 265- 297.
    Chinesische Fassung in: Gunther Teubner, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012, 316-345.
  • A Collision of Discourses: Foreword. In: David Schiff und Richard Nobles (Hrsg.) Understanding Miscarriages of Justice: Law, the Media and the Inevitability of Crisis. Oxford University Press, Oxford 2000, VII-XI.

1999
  • Drei persönliche Begegnungen. In: Rudolf Stichweh (Hrsg.) Niklas Luhmann - Wirkungen eines Theoretikers. Transcript, Bielefeld 1999, 19-25.

  • Ökonomie der Gabe - Positivität der Gerechtigkeit: Gegenseitige Heimsuchungen von System und différance. In: Albrecht Koschorke und Cornelia Vismann (Hrsg.) Widerstände der Systemtheorie: Kulturtheoretische Analysen zum Werk von Niklas Luhmann. Akademie, Berlin 1999, 199-212.
    Englische Fassung: Economics of Gift - Positivity of Justice: The Mutual Paranoia of Jacques Derrida and Niklas Luhmann. Theory, Culture and Society 18, 2001, 29-47, in: Roger Cotterell (Hrsg.) Law in Social Theory, International Library of Essays in Law and Society. Ashgate, Aldershot 2006, 315-333, in: Pierre Legrand (Hrsg.) Derrida and Law. Ashgate, Aldershot 2009, 457-475, und in: Costas Douzinas, Colin Perrin und Jose-Manuel Barreto (Hrsg.) Critical Legal Theory. Routledge, London 2011 und in: Pierre Legrand (Hrsg.) Derrida and Law. Routledge, London 2016, 447-476 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 40-58.
    Französische Fassung: Économie du don et positivité de la justice : La paranoia réciproque de Jacques Derrida et de Niklas Luhmann. Droit et Société 65, 2007, 105-122.
    Italienische Fassung: Economia del dono, positività della giustizia: la reciproca paranoia di Jacques Derrida e Niklas Luhmann. Sociologia e politiche sociali 6, 2003, 113-130. 
    Portugiesische Fassung: Economia da dádiva ? posividade da rustica; ?assombracao?? mutua entre sistema e différance. In: Gunther Teubner, Direito, Sistema e Policontexturalidade, Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2005, 55-78.
    Chinesische Fassung in: Gunther Teubner, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012, 346-364.

1998
  • Nach der Privatisierung? Diskurskonflikte im Privatrecht. Zeitschrift für Rechtssoziologie 19, 1998, 8-36 und in: Christian Meier-Schatz (Hrsg.) Die Zukunft des Rechts. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1999, 128-161.
    Englische Fassung: After Privatisation? The Many Autonomies of Private Law. In: Thomas Wilhelmsson und Samuli Hurri (Hrsg.) From Dissonance to Sense: Welfare State Expectations, Privatisation and Private Law. Dartmouth, Aldershot 1999, 51-82 und in: Current Legal Problems 51, 1998, 393-424 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 128-153. Gekürzte Fassung in: Judith Resnik (Hrsg.) Global Constitutionalism: Governments’ Authority. Yale Law School II-60-63.
    Italienische Fassung: Dopo la privatizzazione? Il ritorno dei conflitti politici nei private governments. In: Gunther Teubner, Diritto policontesturale: Prospettive giuridiche della pluralizzazione dei mondi sociali. La città del sole, Neapel 1999, 143-175.
    Portugiesische Fassung: Após a privatizzo: conflitos de discursos no direito privado. In: Gunther Teubner, Direito, Sistema e Policontexturalidade. Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2005, 233- 268.

  • Vertragswelten: Das Recht in der Fragmentierung von Private Governance Regimes. Rechtshistorisches Journal 17, 1998, 234-265.
    Englische Fassung: Contracting Worlds: "The Many Autonomies of Private Law" (Annual Lecture Edinburgh 1997). Social and Legal Studies 9, 2000, 399-417.
    Italienische Fassung: Mondi contrattuali: Discourse rights nel diritto privato. In: Gunther Teubner, Diritto policontesturale: Prospettive giuridiche della pluralizzazione dei mondi sociali. La città del sole, Neapel 1999, 113-142.
    Portugiesische Fassung: Mundos contratuais: o direito na fragmentação de regimes de private governance. In: Gunther Teubner, Direito, Sistema e Policontexturalidade. Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2005, 269-297.

  • Die unmögliche Wirklichkeit der Lex Mercatoria: Eine Kritik der théorie ludique du droit. In: Manfred Lieb, Harm P. Westermann und Ulrich Noack (Hrsg.) Festschrift für Wolfgang Zöllner, Heymann. Köln 1998, 565-588.
    Englische Fassung: Breaking Frames: Economic Globalisation and the Emergence of lex mercatoria. The American Journal of Comparative Law 45, 1997, 149-169 und unter dem Titel: Breaking Frames: Economic Globalization and the Emerge of Lex Mercantoria. European Journal of Social Theory 5, 2002, 199-217 und in: Paul James (Hrsg.) Globalization and Economy. Bd. 3, Teil 2. Sage, Thousand Oaks 2007.
    Französische Fassung: Briser les cadres: le "jeu" mondial entre "systèmes" sociaux et juridiques. In: Philippe Robert, Francine Soubiran-Paillet und Michel van de Kerchove (Hrsg.) Normes, normes juridiques, normes pénales: pour une sociologie des frontières (Band1). Harmattan, Paris 2000. 
    Italienische Fassung:  Breaking frames: la globalizzazione economica e l'emergere della lex mercatoria. In: Gunther Teubner, La cultura del diritto nell'epoca della globalizzazione: L'emergere dell costituzioni civili. Herausgegeben von Riccardo Prandini, Armando, Roma 2005, 17-37.

  • Law as an Autopoietic Social System. In: ESRC Business Processes Resource Centre, BPRS Paper Series, LSE Complexity Study Group No. 3, 1998.

  • Art and Money: Constitutional Rights in the Private Sphere. Oxford Journal of Legal Studies 18, 1998, 61-73, zusammen mit Christoph Graber.
    Italienische Fassung: Arte e denaro: diritti costituzionali nella sfera privata. In: Gunther Teubner, La cultura del diritto nell'epoca della globalizzazione: L'emergere dell costituzioni civili. Herausgegeben von Riccardo Prandini. Armando, Rom 2005, 39-55, zusammen mit Christoph Graber.

1997
  • Im blinden Fleck der Systeme: Die Hybridisierung des Vertrages. Soziale Systeme 3, 1997, 313-326.
    Englische Fassung: In the Blind Spot: The Hybridization of Contract. Theoretical Inquiries in Law 8, 2007, 51-71 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 154-172.
    Italienische Fassung: Nel punto cieco dei sistemi: l'ibridazione del contratto. Sociologia e politiche sociali 2001.

  • Verrechtlichung - ein ultrazyklisches Geschehen: Ökologische Rekursivität im Verhältnis Recht und Gesellschaft. POST - Jahrbuch für politische Steuerung 1997, 9-32 und in: Rüdiger Voigt (Hrsg.) Evolution des Rechts. Nomos, Baden-Baden 1998, 193-213.
    Englische Fassung: The Ultracycle of Juridification: Ecological Recursiveness in Law and Society. In: Fleerackers, Frank (Hrsg.) Law, Life and the Images of Man. Modes of Thought in Modern Legal Theory: Festschrift for Jan Broekman. Duncker und Humblot, Berlin 1996, 75-93.
    Japanische Fassung in: Nichi-Doku-Hogaku-kai, Jahrbuch der Japanisch-Deutschen Gesellschaft für Rechtswissenschaft 19, 1996.
    Koreanische Fassung: Gunther Teubner, Theorie der Verrechtlichung, Korea Legislation Research Institute, Seoul 2004, 9-67.

  • Difficulties with Systems: Law and Society. In: Eric Schwarz (Hrsg.) La théorie des systèmes: rapport sur la situation inter- et transdisciplinaire. Bösch, Sion 1997.

1996
  • Des Königs viele Leiber: Die Selbstdekonstruktion der Hierarchie des Rechts. Soziale Systeme 2, 1996, 229-256 und in: Hauke Brunkhorst und Matthias Kettner (Hrsg.) Globalisierung und Demokratie: Wirtschaft, Recht, Medien. Suhrkamp, Frankfurt 2000, 240-273.
    Englische Fassung: The King's Many Bodies: The Self-Deconstruction of Law's Hierarchy. Law and Society Review 31, 1997, 763-787.
    Französische Fassung: Les multiples corps du roi: l'auto-destruction de la hiérarchie du droit. In: Philosophie du droit et droit économique: Quel dialogue? Mélanges en l'honneur de Gérard Farjat, Frison-Roche, Paris 1999, 309-329.
    Italienische Fassung: I molteplici corpi del re: L'auto-deconstruzione della gerarchia del diritto. In: Gunther Teubner, Diritto policontesturale: Prospettive giuridiche della pluralizzazione dei mondi sociali. La città del sole, Neapel 1999, 71-112.

  • De collisione discursuum: Communicative Rationalities in Law, Morality and Politics. Cardozo Law Review 17, 1996, 901-918 und in: Michel Rosenfeld und Andrew Arato (Hrsg.) Habermas on Law and Democracy: Critical Exchanges. University of California Press, Berkeley 1998, 173-189 und in: Roger Cotterrell (Hrsg.) Law in Social Theory:  International Library of Essays in Law and Society. Ashgate, Aldershot 2006, 269-86.

  • Globale Bukowina: Zur Emergenz eines transnationalen Rechtspluralismus. Rechtshistorisches Journal 15, 1996, 255-290 und in: Eric Schwarz (Hrsg.) La théorie des systèmes: une approche inter- et transdisciplinaire. Bösch, Sion 1996, 101-119 und in: Band 21 von Basler Schriften zur europäischen Integration. Verlag Europainstitut an der Universität Basel, 1996.
    Englische Fassung: 'Global Bukowina': Legal Pluralism in the World-Society. In: Gunther Teubner (Hrsg.) Global Law Without A State. Dartsmouth, London 1996, 3-28 und in: Gunther Teubner, Critical Theory and Legal Autopoiesis: The Case for Societal Constitutionalism. Manchester University Press 2018, 213-236 und in: Stefan Grundmann, Hans Micklitz und Moritz Renner (Hrsg.) Privatrechtstheorie II. Mohr Siebeck, Tübingen 2015, 1266-1292. 
    Dänische Fassung: Det globale Bukowina: retslig pluralisme i verdenssamfundet. In: Ole Hammerslev und Henrik Palmer Olsen et al., Retsfilosofi: Centrale tekster og temaer. Hans Reitzel, Kopenhagen, 2. Aufl. 2019 (im Erscheinen).
    Italienische Fassung: La Bukowina globale: il pluralismo giuridico nella società mondiale. Sociologic a politiche sociali 2, 1999, 49-80.
    Portugiesische Fassung: Bukowina global sobre a emergência de um pluralismo jurídico transnacional. Direito e Globalização 14, 2003.
    Georgische Fassung: Globaluri bukovina: samarTlebrivi pluralizmi msoflio sazogadoebaSi. In: Proceedings of the Georgian Academy of Sciences 1, 2005, 185-214.
    Chinesische Fassung: in Gao Hongjun (Hrsg.) Tsinghua Journal of Rule of Law. Tsinghua University Press, Peking, 2008, 241-279 und in: Gunther Teubner, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012, 30-60.

  • Legal Regimes of Global Non-State Actors. In: Gunther Teubner (Hrsg.) Global Law Without A State. Dartsmouth, London 1996, XIII-XVII.

  • Altera Pars Audiatur: Das Recht in der Kollision anderer Universalitätsansprüche. In: Hans-Martin Pawlowski und Gerd Roellecke (Hrsg.) Der Universalitätsanspruch des demokratischen Rechtsstaates. ARSP Beiheft 65,  Steiner, Stuttgart 1996, 199-220.
    Englische Fassung: Altera pars audiatur: Law in the Collision of Discourses. In: Richard Rawlings (Hrsg.) Law, Society and Economy. Oxford University Press, Oxford 1997, 149-176.
    Italienische Fassung: Altera pars audiatur: Il diritto nella collisione dei discorsi. In: Gunther Teubner, Diritto policontesturale: Prospettive giuridiche della pluralizzazione dei mondi sociali, La città del sole, Neapel 1999, 27-70.
    Französische Fassung: Altera pars audiatur: le droit dans la collision des discours. Droit et Société 35, 1997, 99-123.
    Portugiesische Fassung: Altera pars audiatur: o direito na colisao de disursos. In:  José A. Lindgren Alves, Gunther Teubner, Joaquim Leonel de Rezende Alvim und Dorothe S. Rüdiger (Hrsg.) Direito e Cidadania na Pos-Modernidade. Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2002, 93-129.
    Koreanische Fassung: Gunther Teubner, Theorie der Verrechtlichung. Korea Legislation Research Institute, Seoul 2004, 69-105.

  • Double Bind: Hybrid Arrangements as De-paradoxifiers. Journal of Institutional and Theoretical Economics - Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft 151, 1996, 59-64.

1995
  • Policorporatismo e la società degli interessi. Impresa e Stato 30, 1995, 20-24.

  • Folgenorientierung. In: Gunther Teubner (Hrsg.) Entscheidungsfolgen als Rechtsgründe. Nomos, Baden-Baden 1995, 9-16.
    Japanische Fassung: University of Tokyo Press, Tokio 2011, 3-11.

  • Die zwei Gesichter des Janus: Rechtspluralismus in der Spätmoderne. In: Eike Schmidt und Hans-Leo Weyers (Hrsg.) Liber Amicorum Josef Esser. C.F.Müller, Heidelberg 1995, 191-214.
    Englische Fassung: The Two Faces of Janus: Rethinking Legal Pluralism. Cardozo Law Review 13, 1992, 1443-1462 und in: Jyrki Uusitalo, Zenon Bankowski und Kaarlo Tuori (Hrsg.) Law and Power: Critical and Socio-Legal Essays. Deborah Charles, Liverpool 1998, 119-140 und in: Stuart Henry (Hrsg.) Social Control: Aspects of Non-State Justice. Ashgate, Aldershot 1994 und unter dem Titel: Legal Pluralism as a Form of Structural Coupling. In: Alberto Febbrajo und Gorm Harste, Law and Intersystemic Communication: Understanding ‘Structural Coupling’. Ashgate, Aldershot 2013, 343-360.
    Spanische Fassung: Las caras de janus: revisando el pluralismo jurídico. In: El Centauro. Expresión libre comunera Vol. VI 2019 (im Erscheinen).
    Portugiesische Fassung: As Duas Faces de Janus: pluralismo jurídico na sociedad pós-moderna. In : Gunther Teubner, Direito, Sistema e Policontexturalidade. Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2005, 79-104.

  • Wie empirisch ist die Autopoiese des Rechts? In: Renate Martinsen (Hrsg.) Das Auge der Wissenschaft: Zur Emergenz von Realität. Nomos, Baden-Baden 1995, 137-155.
    Englische Fassung: Changing Maps: Empirical Legal Autopoiesis. Social and Legal Studies 7, 1998, 451-486 und gekürzte Fassung in: Reza Banakar und Max Travers (Hrsg.) Theory and Method in Socio-legal Research. Hart, Oxford 2005, 215-237 und in: Celso Fernandes Campilongo, Marco Antonio Loschiavo Leme de Barros, Lucas Fucci Amato und Gabriel Ferreira da Fonseca (Hrsg.) Rethinking Luhmann and the Socio-Legal Research: An Empirical Agenda for the Social Systems Theory? Hart, Oxford 2020 (im Erscheinen), zusammen mit John Paterson.
    Japanische Fassung in: Shiso (Philosophische Zeitschrift) 1996. 

  • Die unsichtbare „Cupola": Kausalitätskrise und kollektive Zurechnung. In: Weyma Lübbe (Hrsg.) Kausalität und Zurechnung: Über Verantwortung in komplexen kulturellen Prozessen. De Gruyter, Berlin 1994, 91-143 und in: Toru Hijikata und Armin Nassehi (Hrsg.) Riskante Strategien: Beiträge zur Soziologie des Risikos. Westdeutscher Verlag, Opladen 1997, 157-199.
    Englische Fassung: The Invisible Cupola: From Causal To Collective Attribution in Ecological Liability. In: Gunther Teubner, Lindsay Farmer und Declan Murphy (Hrsg.) Environmental Law and Ecological Responsibility: The Concept and Practice of Ecological Self-Organization. Wiley, Chichester 1994, 17-47.
    Französische Fassung: La coupole invisible: de l'attribution causale à l'attribution collective de la responsabilité écologique. In: Gunther Teubner, Droit et réflexivité. Librairie générale de droit et de jurisprudence, Paris 1994, 291-324.
    Italienische Fassung: La “cupola” invisibile: crisi della causalità e imputazione collettiva. In: Gunther Teubner, Ibridi ed attanti: attori collettivi ed enti non umani nella società e nel diritto. Mimesis, Milano 2015, 53-84.
    Portugiesische Fassung: A cúpula invisível: crise da causalidade e imputatcao coletiva. In: Gunther Teubner, Direito, Sistema e Policontexturalidade. Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2005, 189-232.

1994
  • Ecological Self-Organization. In: Gunther Teubner, Lindsay Farmer und Declan Murphy (Hrsg.) Environmental Law and Ecological Responsibility: The Concept and Practice of Ecological Self-Organization. Wiley, Chichester 1994, 3-13, und in: Klaus Bosselmann und Prue Taylor (Hrsg.) Ecological Approaches to Environmental Law. University of Auckland, New Zealand 2017.

  • Der Gesellschaft fette Beute: Homo juridicus und homo oeconomicus als kommunikationserhaltende Fiktionen (Wittener Diskussionspapiere 4/94). In: Peter Fuchs und Andreas Göbel (Hrsg.) Der Mensch - das Medium der Gesellschaft. Suhrkamp, Frankfurt 1994, 110-145, zusammen mit Michael Hutter.
    Englische Fassung: Homo Oeconomicus and Homo Juridicus: Communicative Fictions? In: Theodor Baums, Klaus J. Hopt und Norbert Horn (Hrsg.) Corporations, Capital Markets and Business in the Law: Liber Amicorum Richard Buxbaum. Kluwer, Boston 2000, 569-584, zusammen mit Michael Hutter.
    Dänische Fassung: Homo oeconomicus og homo juridicus - kommunikative fiktioner. In: Holger Hojlund und Morten Knudsen (Hrsg.) Organiseret kommunikation: Systemteoretiske analyser,Samfundslitteratur. Frederiksberg 2003, 248-265, zusammen mit Michael Hutter.
    Japanische Fassung:  The Bulletin of Segakun University General Research Institute 6, 1995, 223-277

  • The Parasitic Role of Hybrids. Journal of Institutional and Theoretical Economics -Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft 149, 1993, 706-715 und in: David Campbell und Peter Vincent-Jones (Hrsg.) Contract and Economic Organisation: Socio-Legal Initiatives. Dartmouth, Aldershot 1996, 116-124, zusammen mit Michael Hutter.

1993
  • Reflexief recht: De kracht van niet-statelijk recht. In: Nick Huls und Helen Stout (Hrsg.) Reflecties op reflexief recht. Tjeenk Willink, Zwolle 1992, 71-84.

  • Regulatorisches Recht: Chronik eines angekündigten Todes. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 54, 1992, 140- 161.
    Englische Fassung: Regulatory Law: Chronicle of a Death Foretold. Social and Legal Studies 1, 1992, 451-475.
    Französische Fassung: La Chronique d'une mort annoncée ou les "différends" du droit régulatoire. In: Gunther Teubner, Droit et réflexivité, Librairie générale de droit et de jurisprudence, Paris 1994, 117-147.
    Portugiesische Fassung : Direito regulatório: cronica de uma morte anunciada. In: Gunther Teubner, Direito, Sistema e Policontexturalidade. Editora Unimep, Piracicaba Sao Paolo 2005, 19-54.

1992
  • Ist das Recht auf Konsens angewiesen? Zur sozialen Akzeptanz des modernen Richterrechts. In: Hans-Joachim Giegel (Hrsg.) Kommunikation und Konsens in modernen Gesellschaften. Suhrkamp, Frankfurt 1992, 197-211.

  • Die vielköpfige Hydra: Netzwerke als kollektive Akteure höherer Ordnung. In: Wolfgang Krohn und Günter Küppers (Hrsg.) Emergenz: Die Entstehung von Ordnung, Organisation und Bedeutung. Suhrkamp, Frankfurt 1992, 189-216 und in: Peter Hejl und Heinz Stahl (Hrsg.) Management und Wirklichkeit: Das Konstruieren von Unternehmen, Märkten und Zukünften. Auer, Heidelberg 2000, 364-386 und in: Patrick Kenis und Volker Schneider (Hrsg.) Organisation und Netzwerk: Institutionelle Steuerung in Wirtschaft und Politik. Campus, Frankfurt 1996, 535-561.
    Englische Fassung: The Many-Headed Hydra: Networks as Higher-Order Collective Actors. In: Joseph McCahery, Sol Picciotto und Colin Scott (Hrsg.) Corporate Control and Accountability: Changing Structures and the Dynamics of Regulation. Oxford University Press, Oxford 1993, 41-60.
    Französische Fassung: L'hydre à plusieurs têtes: les réseaux comme acteurs collectifs de degré supérieur. In: Gunther Teubner, Droit et réflexivité. Librairie générale de droit et de jurisprudence, Paris 1994, 267-290.
    Italienische Fassung: L’idra dalle molte teste: i network come attori collettivi di un grado superiore. In: Gunther Teubner, Ibridi ed attanti: attori collettivi ed enti non umani nella società e nel diritto. Mimesis, Milano 2015, 85-100.
    Japanische Fassung in: Shiso (Philosophische Zeitschrift) 1995.

1991
  • L'ouvert s'appuye sur le fermé: Offene Fragen zur Offenheit geschlossener Systeme- Replik auf Klaus von Beyme. Journal für Sozialforschung 31, 1991, 287-291.
    Italienische Fassung: L'ouvert s'appuye sur le fermé: Questioni aperte intorno all'apertura dei sistemi chiusi. Iride 6, 1991, 248-252.

  • Die Fremdproduktion von Recht: Oder: Wie die Wirtschaft das Recht zur Ko-Evolution überredet. Zeitschrift für Rechtssoziologie 12, 1991, 161-169.

  • Introduction, In: Jean Pierre Dupuy und Gunther Teubner (Hrsg.) Paradoxes of Self-Reference in the Humanities, Law and the Social Sciences. Anma Libri, Stanford 1990, 1-7, zusammen mit Jean-Pierre Dupuy.

1990
  • Die Episteme des Rechts: Zu den erkenntnistheoretischen Grundlagen des reflexiven Rechts. In: Dieter Grimm (Hrsg.) Wachsende Staatsaufgaben - sinkende Steuerungsfähigkeit des Rechts. Nomos, Baden-Baden 1990, 115-154.
    Englische Fassung: How the Law Thinks: Toward a Constructivist Epistemology of Law. Law and Society Review 23, 1989, 727-757 und in: Wolfgang Krohn, Günter Küppers und Helga Nowotny (Hrsg.) Self-Organization: Portrait of a Scientific Revolution, Sociology of the Sciences A Yearbook, Bd. XIV. Kluwer, Boston, 1990, 87-113, und in: Michael Dennis A. Freeman (Hrsg.) Lloyd's Introduction to Jurisprudence. 6. Aufl., Sweet & Maxwell, London 1995, 636-654, in: Roger Cotterell (Hrsg.) Sociological Perspectives on Law, Volume II. Ashgate, Aldershot 2001 und in: Maksymilian Del Mar und Michael Giudice (Hrsg.) Legal Theory and the Social Sciences. Ashgate, Aldershot 2010.
    Französische Fassung: Pour une épistémologie constructiviste du droit. In Gunther Teubner, Droit et réflexivité: L'auto-référence en droit et dans l'organisation. Paris 1994, 171-204 und veränderte Fassung in: Annales: Economies, Sociétés, Civilisations. Paris 1992, 1149-1169.
    Italienische Fassung: Il diritto come soggetto epistemico: Per una epistemologia giuridica "costruttivista". Rivista critica del diritto privato 8, 1990, 287-326.
    Spanische Fassung: El derecho como sujeto epistémico hacia una epistemología constructivista  del Derecho. DOXA 25, 2002, 533-571 und in: Gunther Teubner, El Derecho como sistema autopoiético de la sociedad global. Herausgegeben von Carlos Gómez- Jara Díez, Universidad Externado de Columbia, Bogotá 2005 und ARA Editores, Lima 2005.

1989
  • Gesellschaftsordnung durch Gesetzgebungslärm? Autopoietische Geschlossenheit als Problem für die Rechtssetzung (EUI Working Paper no. 86/207). In: Dieter Grimm und Werner Maihofer (Hrsg.) Gesetzgebungstheorie und Rechtspolitik, Jahrbuch für rechtssoziologie und Rechtstheorie Band XIII. Westdeutscher Verlag, Opladen 1989, 45-64.
    Englische Fassung: Social Order from Legislative Noise? Autopoietic Closure as a Problem for Legal Regulation. In: Alberto Febbrajo und Gunther Teubner (Hrsg.) State, Law and Economy as Autopoietic Systems. Giuffrè, Mailand 1992, 609-649.
    Französische Fassung: L'ordre social par le 'bruit législatif? La ferme autopoiétique comme un problème de régulation juridique. Archives de la philosophie du droit 32, 1987, 249-275.

1988
  • Introduction to Autopoietic Law. In: Gunther Teubner (Hrsg.) Autopoietic Law: A New Approach to Law and Society. De Gruyter, Berlin/New York 1988, 1-11.
    Japanische Fassung in: Toru Hijakata (Hrsg.) Niklas Luhmann, Neues Wissen. Keiso-Verlag, Tokio 1990, 265-278.

1987
  • Unternehmenskorporatismus: New Industrial Policy und das "Wesen" der Juristischen Person. Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft 2, 1987, 61-85.
    Englische Fassung: Enterprise Corporatism: New Industrial Policy and the "Essence" of the Legal Person (EUI Working Paper Nr. 87/294). The American Journal of Comparative Law 36, 1988, 130-155 und in: Sally Wheeler (Hrsg.) A Reader on the Law of Business Enterprises. Oxford University Press, Oxford 1995, 41-60 und in: Lynn Campbell (Hrsg.) Legal Framework of Business Enterprises. Captus Press, Concord 2007, Part I 1(b).
    Französische Fassung: Le corporatisme d'entreprise: la nouvelle politique industrielle et l' "essence" de la personne morale. In: Gunther Teubner, Droit et réflexivité:  L'auto-référence en droit et dans l'organisation. . Librairie générale de droit et de jurisprudence, Paris 1994, 207-233.
    Italienische Fassung: Corporativismo d’impresa: New Industrial Policy ed "essenza" della persona giuridica. In: Gunther Teubner, Ibridi ed attanti: attori collettivi ed enti non umani nella società e nel diritto. Mimesis, Milano 2015, 35-53.
    Chinesische Fassung: Nanjing University Law Review 25, 2006, 21-43 und in: Gunther Teubner, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012, 212-242.

  • Hyperzyklus in Recht und Organisation: Zum Verhältnis von Selbstbeobachtung, Selbstkonstitution und Autopoiese. In: Hans Haferkamp und Michael Schmid (Hrsg.) Sinn, Kommunikation und soziale Differenzierung: Beiträge zu Luhmanns Theorie sozialer Systeme. Suhrkamp, Frankfurt 1987, 89-128 und in: Wolfgang Krohn und Günter Küppers (Hrsg.) Selbstorganisation: Aspekte einer wissenschaftlichen Revolution. Vieweg, Braunschweig/Wiesbaden 1990, 231-263.
    Englische Fassung: Hypercycle in Law and Organization: The Relationship between Self-Observation, Self-Constitution and Autopoiesis. European Yearbook in the Sociology of Law, 1988, 43-79.
    Französische Fassung: L'hypercycle en droit et dans l'organisation: le rapport entre auto-observation, auto-constitution et autopoièse. In: Gunther Teubner, Droit et réflexivité: L'auto-référence en droit et dans l'organisation, Librairie générale de droit et de jurisprudence. Paris 1994, 235-265.

  • Episodenverknüpfung: Zur Steigerung von Selbstreferenz im Recht. In: Dirk Baecker, Jürgen Markowitz, Rudolf Stichweh, Hartmann Tyrell und Helmut Willke (Hrsg.) Theorie als Passion: Festschrift für Niklas Luhmann. Suhrkamp, Frankfurt 1987, 423-446.
    Französische Fassung: La jonction d'épisodes: le développement de l'auto-référence en droit. In: Gunther Teubner, Droit et réflexivité: L'auto-référence en droit et dans l'organisation, Librairie générale de droit et de jurisprudence. Paris 1994, 99-115.

1986
  • Legal Education and Legal Integration: European Hopes and American Experience. In: Mauro Cappelletti, Monica Seccombe und Joseph Weiler (Hrsg.) Integration Through Law: Europe and the American Federal Experience, Bd. I, Buch 3. De Gruyter, Berlin/New York 1986, 345-380, zusammen mit Lawrence Friedman.

  • Sociological Jurisprudence and Legal Economics: Risks and Rewards. In: Terence C. Daintith und Gunther Teubner (Hrsg.) Contract and Organisation: Legal Analysis in the Light of Economic and Social Theory. De Gruyter, Berlin/New York 1986, 3-22, zusammen mit Terence Daintith.

  • Industrial Democracy Through Law? Social Functions of Law in Institutional Innovations. In: Terence C. Daintith und Gunther Teubner (Hrsg.) Contract and Organisation: Legal Analysis in the Light of Economic and Social Theory. De Gruyter, Berlin/New York 1986, 261-273.
    Italienische Fassung: Democrazia industriale per legge? In: Gaetano Vardaro (Hrsg.) Diritto del Lavoro e Corporativismi in Europa: Ieri e oggi, Franco Angeli, Mailand 1988, 417-437.

  • Autopoiese im Recht: Zum Verhältnis von Evolution und Steuerung im Rechtssystem (EUI Working Paper Nr. 86/213). Florenz.
    Englische Fassung: Evolution of Autopoietic Law. In: Gunther Teubner (Hrsg.) Autopoietic Law: A New Approach to Law and Society. De Gruyter, Berlin/New York 1988, 217-241.
    Italienische Fassung: Evoluzione Giuridica ed Autopoiesi. Sociologia del diritto 13, 1986, 199-214.

1985 1984
  • Kontext und Autonomie. Gesellschaftliche Selbststeuerung durch reflexives Recht (EUI Working Paper 1984/93). Zeitschrift für Rechtssoziologie 5, 1984, 4-35, zusammen mit Helmut Willke.

  • Verrechtlichung: Begriffe, Merkmale, Grenzen, Auswege (EUI Working Paper 87/1984). In: Friedrich Kübler (Hrsg.) Verrechtlichung in Wirtschaft, Arbeit und sozialer Solidarität: Vergleichende Analysen. Nomos, Baden-Baden 1984 und Suhrkamp, Frankfurt 1984, 290-344.
    Englische Fassung: Juridification: Concepts, Aspects, Limits, Solutions. In: Gunther Teubner (Hrsg.) Juridification of Social Spheres. De Gruyter, Berlin/New York 1987, 3-48 und in: Robert Baldwin, Colin Scott und Christopher Hood (Hrsg.) A Reader on Regulation. Oxford University Press, Oxford 1998, 389-440.
    Französische Fassung: La juridicisation: concepts, caractères, limites et alternatives. In: Gunther Teubner, Droit et réflexivité: L'auto-référence en droit et dans l'organisation. Librairie générale de droit et de jurisprudence, Paris 1994, 51-98.
    Italienische Fassung: Aspetti, Limiti, Alternative della Legificazione. Sociologia del Diritto 12, 1985, 7-30.
    Portugiesische Fassung: Juridificaçao: Noçoes, caracterìsticas, limites, soluçoes. Revista de Direito e Economia 14, 1988, 17-100.

  • Das regulatorische Trilemma: Zur Diskussion um post-instrumentale Rechtsmodelle. Quaderni Fiorentini per la Storia del Pensiero Giuridico Moderno, Mailand, 1984, 109-149 und in: Gert Brüggemeier und Christian Joerges (Hrsg.) Workshop zu Konzepten des postinterventionistischen Rechts. ZERP-Materialien 4, 1984, 94-160.
    Englische Fassung: After Legal Instrumentalism? Strategic Models of Post-Regulatory Law (EUI Working Paper 100/84). In: Gunther Teubner (Hrsg.) Dilemmas of Law in the Welfare State. De Gruyter, Berlin/New York 1986, 299-325 und in: International Journal of Sociology of Law 12, 1984, 375-400 und in: Colin Scott (Hrsg.) Regulation. Ashgate, Aldershot 2003.
    Italienische Fassung: Il Trilemma Regolativo: A proposito della polemica sui modelli giuridici post-strumentali. Politica del diritto 18, 1987, 85-118.

  • Autopoiesis in Law and Society: A Rejoinder to Blankenburg. Law and Society Review 18, 1984, 291-301 und in: Roger Cotterell (Hrsg.) Sociological Perspectives on Law, Volume II. Ashgate, Aldershot 2001.

  • Anmerkungen zum„prozeduralen" Recht (Wiethölter) und zum„ökologischen Recht" (Ladeur). In: Gert Brüggemeier und Christian Joerges (Hrsg.) Workshop zu Konzepten des postinterventionistischen Rechts. ZERP-Materialien 4, 1984, 91.

1983
  • „Corporate Responsibility" als Problem der Unternehmensverfassung. Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht 12, 1983, 34-56.
    Englische Fassung: Corporate Responsibility as a Problem of Company Constitution (EUI Working Paper1983/51). Florenz 1983.

  • Gesellschaftliche Funktionen der Unternehmensverfassung (ZERP - Diskussionspapier 7/1983). Bremen 1983, 95-113.

1982
  • Integration by Dissent: Towards a Socio-Legal Contingency Model of Voluntary Associations. In: Alessandro Baratta (Hrsg.) The Impact of Sociology of Law on Government Action. Lang, Frankfurt 1982, 348-363, zusammen mit Helmut Willke.

  • Reflexives Recht: Entwicklungsmodelle des Rechts in vergleichender Perspektive (EUI Working Paper 1982/13). Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 68, 1982, 13-59 und in: Werner Maihofer (Hrsg.) Noi si Mura. Schriftenreihe des Europäischen Hochschulinstituts, Florenz 1986, 290-340.
    Englische Fassung: Substantive and Reflexive Elements in Modern Law (EUI Working Paper 1982/14). Law and Society Review 17, 1983, 239-285 und in: Kahei Rokumoto (Hrsg.) Sociological Theories of Law. Dartmouth, Aldershot 1994, 415-462 und in: Carroll Seron (Hrsg.) The Law and Society Canon. Ashgate, Aldershot 2. Aufl. 2018, 75-122.

    Französische Fassung: Eléments 'substantifs' et 'réflexifs' dans le droit moderne. L'Interdit. Revue de Psychanalyse Institutionelle 1984, 129-132, und unter dem Titel: Droit et réflexivité: une perspective comparative sur des modèles d'évolution juridique. In: Gunther Teubner, Droit et réflexivité: L'auto-référence en droit et dans l'organisation . Librairie générale de droit et de jurisprudence, Paris 1994, 3-50.
    Spanische Fassung: Elementos Materiales y Reflexivos en el Derecho Moderno. In: Carlos Morales de Setién Ravina (Hrsg.) La Fuerza del derecho. Pensamiento Jurídico Temas, Universidad de los Andes, Ediciones Uniandes; Pontificia Universidad Javariana; Instituto Pensar; Siglo del Hombre Editores; Bogotá, Colombia; 2000, 3. Aufl 2005.
    Dänische Fassung: Refleksiv Ret: Udviklingsmodeller for retten i sammenlignende perspektiv. In: Asmund Born, Nils Bredsdorff, Leif Hansen und Finn Hansson (Hrsg.) Refleksiv Ret, Publication Series of the Institut for Organisation og Arbeidssociologi, Nytfrasamfundsvidenskaberne, Kopenhagen 1988, 21-79.
    Chinesische Fassung: in Peking University Law Review, Peking University Press,2000, 579-632 und in: Gunther Teubner, Soziologische Jurisprudenz. Herausgegeben von Hongjun Gao. Tsinghua University Press, Peking 2012, 266-315.

  • Die Geschäftsgrundlage als Konflikt zwischen Vertrag und gesellschaftlichen Teilsystemen: Zur Fragwürdigkeit ihrer Re-Dogmatisierung. Zeitschrift für das gesamte Handelsrecht und Wirtschaftsrecht 146, 1982, 625-642.

1980
  • Ordnungspolitische Optionen im Recht privater Organisationen. In: Warnfried Dettling (Hrsg.) Die Zähmung des Leviathan. Neue Wege der Ordnungspolitik. Nomos, Baden-Baden 1980, 227-235.

  • Dezentrale Kontextsteuerung im Recht intermediärer Verbände. In: Rüdiger Voigt (Hrsg.) Verrechtlichung. Athenäum, Königstein, 1980, 46-62, zusammen mit Helmut Willke.

1979
  • Neo-korporatistische Strategien rechtlicher Organisationssteuerung: Staatliche Strukturvorgaben für gesellschaftliche Verarbeitung politischer Konflikte. Zeitschrift für Parlamentsfragen 10, 1979, 487-502.

  • Das Recht der bürgerlichrechtlichen Gesellschaft. In: Rudolf Wassermann (Hrsg.) Alternativkommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Schuldrecht II. Luchterhand, Neuwied 1979, 718-758.

1978
  • Generalklauseln als sozio-normative Modelle. In: Klaus Lüderssen (Hrsg.) Generalklauseln als Gegenstand der Sozialwissenschaften. Nomos, Baden-Baden 1978, 13-35 und in: Herbert Stachowiak, Thomas Ellwein, Theo Herrmann und Kurt Stapf (Hrsg.) Bedürfnisse, Werte und Normen im Wandel Bd. 1. Fink/Schöningh München 1982, 87-112.

  • Mitbestimmung - Gesellschaftliche Steuerung durch Organisationsrecht. Arbeit und Recht 26, 1978, 296-299.

1976
  • Die Falschauskunft des Architekten. Juristische Schulung 16, 1976, 798-801.

1975
  • Ziele und Methoden der verbandsrechtlichen Reformdiskussion. Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht 4, 1975, 459-476 und erweiterte Fassung unter dem Titel: Verbandsdemokratie durch Recht? Die Diskussion um ein Verbandsgesetz in demokratietheoretischer Sicht. Aus Politik und Zeitgeschichte 1977, 25-35 und in: Rudolf Steinberg (Hrsg.) Staat und Verbände, Wege der Forschung, Band 289. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1985, 256-283.

  • Ausgleichsansprüche deutscher Handelsvertreter im deutsch-englischen Handelsverkehr. Recht der Internationalen Wirtschaft/Außenwirtschaftsdienst des Betriebsberaters 21, 1975, 256-263, zusammen mit Georg Sandberger.

  • Folgenkontrolle und responsive Dogmatik. Rechtstheorie 6, 1975, 179-204, 1972

1972
  • Handelsrecht. In: Hermann Blei, Dieter Henrich und Roman Herzog (Hrsg.) Wahlfachgruppen: Sonderheft der Juristischen Arbeitsblätter, Nr. 11, 1972, 85-88 und 2. Auflage. 1977, 90-96.

  • Factoring-Vertrag. Juristische Schulung 12, 1972, 261-267 und in: Eckard Rehbinder (Hrsg.) Vertragsgestaltung. Metzner, Frankfurt 1982, 135-148.

1971
  • Teamwork in der Juristenausbildung. Juristische Schulung 11, 1971, 268-271, zusammen mit Hans-Ulrich Schwarzmann.

1970
  • Entwurf eines Gesetzes zum Schutz freier Meinungsbildung. In: Hubert Armbruster (Hrsg.) Pressefreiheit: Entwurf eines Gesetzes zum Schutz freier Meinungsbildung und Dokumentation des Arbeitskreises Pressefreiheit. Luchterhand, Neuwied 1970, 160-220, zusammen mit Wolfgang Fikentscher.



Buchbesprechungen, Urteilsanmerkungen, Zeitungsartikel, Interviews

  • OLG Oldenburg 4.6.1975 - 2 U 51/75 (Scheitern eines PKW-Kaufs mangels Finanzierung). Neue Juristische Wochenschrift 28, 1975, 2295-2296.

  • Michael Lehmann, Die Werbung mit Geschenken, Köln 1974. Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht 1975, 670-671.

  • Ulrich von Alemann und Rolf Heinze, Verbände und Staat, Opladen 1979. Soziologische Revue 3, 1980, 38-40.

  • Karl Heinz Kunz, Das allgemeine Übermaßverbot im bürgerlichen Recht und seine Auswirkungen auf das„überbetriebliche Anlocken" im Wettbewerbsrecht, Erlangen 1981. Zeitschrift für das gesamte Handelsrecht und Wirtschaftsrecht 145, 1981, 624-626.

  • Werner Krawietz: Recht als Regelsystem. Wiesbaden 1984. Soziologische Revue 8, 1985, 286-287.

  • Interview: Autopoiese an de Maas, ofwel: instrumentele wetgeving reddeloos verdronken (Helen Stout und Josien Stoop). Regelmaat. Kwartaalblad voor Wetgevingsvraagstukken 6, 1991, 5-9.

  • Interview: Droit et société: La théorie des systèmes autopoiètiques (Veronica Munoz-Darde und Yves Sintomer) Mensuel, Marxisme, Mouvement, 1991, 36-40.

  • "Global Villages" und neue Bukowina. Frankfurter Rundschau 3.12.1991, 14.

  • Quand la loi émigre: Les lois de demain s'élaborent au sein de multinationales, de fédérations et d'organisations internationales. In: L'actualité. 1er octobre 2000, 68-70.

  • Die globale Zivilgesellschaft und das Recht: Zur Sozialverfassung von Spontaneität und formaler Organisation. Frankfurter Rundschau 2001.

  • Globale Verfassungen – jenseits des Nationalstaats: Wie Subysteme der Weltgesellschaft ihre eigenen Rechtsnormen schaffen. Forschung Frankfurt 2007, 30-37.

  • Interview: Was kommt nach dem Staat? In: Luca Giuliani (Hrsg.) Köpfe und Ideen 2008 Wissenschaftskolleg Berlin, 36-45.

  • Intersections between Economic Sociology and Law: Interview with Gunther Teubner (Philippe Steiner). In: Economic Sociology: The European Electronic Newsletter 10, 2009, 26-33. Abrufbar unter: http://econsoc.mpifg.de/archive/econ_soc_10-3.pdf#page=26.

  • Aspetti inediti della legge al tempo della globalizzazione: Nuove forme giuridiche nel segno del frammento (Giuliano Battiston) Il Manifesto 15.9.2009, 11.

  • Interview: (Mauro Zamboni). Retfaerd 35, 2012, 3-21.

  • Interview: Constitutional Sociology and Corporations: A Conversation with Gunther Teubner (Ricardo Valenzuela Gascón) Tempo Social 31, 2019 University of São Paulo.