Prof. em. Deninger

Veröffentlichungen - Auswahl

I. Rechts- und Verfassungstheorie

Wissenschaftlich-technischer Sachverstand und staatliche Technologiesteuerung durch Recht,
in: Verfassungsrechtliche Anforderungen an die Normsetzung im Umwelt- und Technikrecht, 1990, 13 – 35.

Technologische Rationalität, ethische Verantwortung und postmodernes Recht, KritV 1992, 123 – 139.

Verfassungsrecht und Solidarität, KritV 1995, 7 – 24.

Nachwort, in: Bizer / Koch (Hrsg.) Sicherheit, Vielfalt, Solidarität. Ein neues Paradigma des Verfassungsrechts ?, 1998, 137 – 150.

Normalfall oder Grenzfall als Ausgangspunkt rechtsphilosophischer Konstruktion ?, ARSP Beiheft, erscheint 2001.

Die Zukunft des Rechts, KJ 1999, 119 - 122.

II. Rechtsstaat und demokratische Gesetzgebung

Ortsbestimmung des Gesetzes, JA 10/ 1993, 264 – 269.

Grenzen und Gefährdungen des Rechtsstaats, Rechtstheorie, Sonderheft: Symposium zum 150-jährigen Bestehen der Belgrader Juristischen Fakultät, 1993, 7 - 15,

Der Einzelne und das allgemeine Gesetz, KJ 1995, 425 – 438,

Vom Elend des Gesetzgebers zwischen Übermaßverbot und Untermaßverbot, in: Gegenrede, FS für E.G. Mahrenholz, 1994, 561 – 572,

Direktdemokratische Elemente in der gegenwärtigen deutschen Verfassungsentwicklung, gewerkschaftliche Monatshefte 6/ 1993, 343 – 352,

Verfassungsschutz, Polizei und die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität, KritV 3/ 1994, 232 – 241,

Normbestimmtheit und Verhältnismäßigkeitsgrundsatz im Sächsischen Polizeigesetz ?, Leipziger Juristische Vorträge Heft 10,1995, 9 – 28,

Das Bundesverfassungsgericht zwischen Recht und Politik, in: Das Recht der Republik, FS für Ingeborg Maus, 1999, 288 - 304,

Informationszugang und Geheimhaltung: Wieviel ‚Geheimnis‘ braucht und erträgt die Demokratie ?, in: Zur Autonomie des Individuums, Liber Amicorum S. Simitis, 2000, 47 – 61.

Nahtloser öffentlicher Sektor ? Rechtsfragen der Informationsgesellschaft, Verwaltung und Management Heft 1/ 2001, 4 – 9.

„Rechtsstaat“ oder „Rule of law“ – was ist das heute ?, in: FS für K. Lüderssen, 2002. (i.E.)

III. Menschenrechte, Grundrechte

Staatliche Hilfe zur Grundrechtsausübung durch Verfahren, Organisation und Finanzierung, in: HbStR Band V, §113, 1992, 2. Aufl. 2000, 291 – 319.

Lauschangriff – Anmerkungen eines Verfassungsrechtlers, StV 7/1998, 401 – 406.

Rechtsethische Anmerkungen zum Schwangerschaftsabbruch und zur sogenannten ‚Früheuthanasie‘, KJ 1992, 282 – 293.

Möglichkeiten und Grenzen einer Bindung der Hochschulaufgaben an humanitäre, ökologische und soziale Grundsätze‘, in: Recht und Recht, FS für G. Roellecke, 1997, 37 – 56.

Freiheit der Kunst, in: HbStR Band VI, §146, 2. Aufl. 2001, 847 – 876.

Menschenrechte und Staatsaufgaben – ein ‚europäisches‘ Thema, JZ 12/ 1996, 585 – 590.

Staatsaufgaben und Menschenrechte, in: Wirtschafts- und Medienrecht in der offenen Demokratie, FS für F. Kübler, 1997, 77 –86.

Die Wirksamkeit der Menschenrechte in der deutschen Verfassungsrechtsprechung, JZ 23/ 1998, 1129 – 1135.

Menschenrechte, Menschenwürde und staatliche Souveränität, ZRP 5/ 2000, 192 – 196.

IV. Deutschland in Europa

Das wiedervereinte Deutschland in Europa: Zur ‚Identität‘ und ‚inneren Verfassung‘ Europas, KritV 1995, 263 – 274.

Zum Verhältnis von Landesverfassung und Bundesrecht, in: 50 Jahre Verfassung des Landes Hessen, Eine Festschrift, 1997, 343 – 355.

Anmerkungen zur Diskussion um Europäische Grundrechte, KritV 2000, 145 – 152.

Vom Ende nationalstaatlicher Souveränität in Europa, JZ 23/ 2000, 1121 - 1126.