Das Fachbereichszentrum für Schlüsselqualifikationen

Keyvisual-schluessel

Das Fachbereichszentrum für Schlüsselqualifikationen bietet Studierenden die Möglichkeit, schon im Studium wichtige Eindrücke für die Berufswirklichkeit zu gewinnen.

Mit der Reform der Juristenausbildungsordnung hat der Gesetzgeber seit dem Jahr 2003 in § 5a Abs. 3 des Deutschen Richtergesetzes den Grundsatz verankert, wonach die Schlüsselqualifikationen in der universitären juristischen Ausbildung zu berücksichtigen sind. Studierende der Rechtswissenschaft sind demnach verpflichtet, jeweils einen Leistungsnachweis im Bereich der Schlüsselqualifikationen im engeren Sinne sowie einen im Bereich der Fremdsprachigen Rechtskenntnisse zu erwerben.

Hierfür stehen Studierenden zahlreiche Lehrveranstaltungen sowohl im Bereich der Schlüsselqualifikationen i.e.S. als auch im Bereich fremdsprachiger Rechtskenntnisse zur Auswahl.

Die Veranstaltungen im Bereich der Schlüsselqualifikationen i.e.S. sind für Studierende ab dem fünften Fachsemester vorgesehen. Die Studierenden müssen durch aktive Teilnahme an den jeweiligen Seminaren den geforderten Nachweis erbringen. Die Seminarplätze werden zu Beginn eines jeden Semesters gelost. Hierüber haben sich die Studierenden am Fachbereichszentrum gesondert zu informieren.

Die Lehrveranstaltungen im Bereich der fremdsprachigen Rechtskenntnisse stehen den Studierenden ab dem vierten Fachsemester zur Verfügung. Darin müssen die teilnehmenden Studierenden einen schriftlichen Leistungsnachweis erbringen. Die Klausurtermine werden in den jeweiligen Lehrveranstaltungen rechtzeitig angekündigt.

 

Außerdem bietet das Fachbereichszentrum in Kooperation mit dem Frankfurt Arbitration Circle interessierten Studierenden im Fortgeschrittenen Studium ein englischsprachiges berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm „German & International Arbitration – Deutsche & Internationale Schiedsgerichtsbarkeit“ an.

Mit einer abendlichen Vortragreihe über „Anwaltliche Berufsbilder“ können Studierende sich zusätzlich einen Einblick in verschiedene Anwaltsberufe verschaffen.