Priv.-Doz. Dr. Thomas Henne, LL.M. (Berkeley)

"Migration ist der Normalfall."

Elisabeth Janik: Rezension zu: Brunnbauer, Ulf: Globalizing Southeastern Europe. Emigrants, America, and the State since the Late Nineteenth Century. London 2016 , in: H-Soz-Kult, 06.09.2016


Februar 2014 - Januar 2017

Logo-luzern-fuer-homepage

Lehrstuhlvertreter an der Universität Luzern


Professur für Rechtsgeschichte,
juristische Zeitgeschichte und Rechtstheorie

Die Homepage finden Sie hier.


                                     Zugleich bleibe ich

                                              Privatdozent an der Universität Frankfurt/M.

                    Es "sollte das Bemühen des Rechtshistorikers darauf gerichtet sein,
                    einen bestimmten Level an Wirklichkeiten zu beachten".
                     Helmut Bräuer, Rezension, in: Vierteljahrschrift für
                    Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Jg. 2012, S. 247

Aktuelles

2016-05-24-urkunde-titularprofessur---uebergabe---mini

Titularprofessur für Rechtsgeschichte an der Universität Luzern

Zum 1. August 2016 hat mich die Universität Luzern zum Titular­pro­fessor für Rechts­ge­schichte ernannt. Näheres hier.

Henne-vortrag

Vortrag im August 2016

22. August: Vortrag bei der Jugendtagung der Deutsch-Israelischen Juristenvereinigung


Archivschule Marburg - Hochschule für Archivwissenschaft

Lehraufträge seit 2013; aktuelle Veranstaltungen:

Kurs im April - Juli 2016:

Deutsche Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte
seit 1933

für den 50. Wissenschaftlichen Lehrgang

ab Oktober 2016:

Kurs "Deutsche Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte seit 1933"
für den 53. Fachhochschullehrgang

Forum Justizgeschichte

18_-tagung-fjg

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat
(zuvor 2010-15:
Vorsitzender des Forum Justizgeschichte)

23.-25. September 2016:
Jahrestagung des Forum Justizgeschichte
in der Richterakademie in Wustrau (bei Berlin), Thema:
Sexualitäten und Justiz
in rechtshistorischer Perspektive

Das Programm ist hier zugänglich


Mitglied der Jury
zur Verleihung des Richard-Schmid-Preises
Richard-schmid---verkleinert

Richard-Schmid-Preis des Forum Justizgeschichte

Der vom Forum Justizgeschichte ausgeschriebene
und mit 3.000 € dotierte Richard-Schmid-Preis

für herausragende Leistungen
auf dem Gebiet der Juristischen Zeitgeschichte

wird 2016 zum dritten Mal vergeben, und zwar an:
Wolfgang Form / Theo Schiller / Lothar Seitz (Hrsg.)
NS-Justiz in Hessen. Verfolgung – Kontinuität – Erbe
Marburg 2015

Die Longlist, die Shortlist und die Pressemitteilung zur Preisvergabe
sind hier auf der Homepage des Forum Justizgeschichte zugänglich.
Startseite-newsletter-2012-01-verkleinert

Newsletter zur Justizgeschichte

Ein von mir initiierter

Newsletter zur Justizgeschichte

ist hier zugänglich
aktuell: Ausgabe 2016/01, erschienen im August 2016

Vertrauensdozent der Böckler-Stiftung

Boecklerstiftung

Seit März 2010:

Vertrauensdozent der Böckler-Stiftung

Hinweise zu den Themenschwerpunkten der Promotionsförderung finden Sie hier.


Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten

Gedenkstaette-wolfenbuettel

Seit Juni 2011: Mitglied der

"Kommission für die Neugestaltung

bei der "Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten"

nächste Kommissionssitzung voraussichtlich im Januar 2017

Doktorandenseminar

Drseminar-homepage

Doktorandenseminar

nächster Termin im November 2016 in Frankfurt/M.,
zusammen mit den Doktorandinnen und Doktoranden
von Prof. Dr. David v. Mayenburg (Universität Frankfurt/M.)

"Pro futuro" - Ungarische Zeitschrift

Pro-futuro

Seit 2011: Mitglied im Beirat
der ungarischen rechtswissenschaftlichen Zeitschrift

Lehrstuhlvertretungen etc.

Febr. 2014 - Jan. 2017
Universität Luzern

Vertretung des Lehrstuhls für Rechtsgeschichte und juristische Zeitgeschichte, Prof. Dr. Michele Luminati

seit dem WS 2013/14

Lehraufträge an der Archivschule Marburg/Lahn

WS 2012/13,
Universität Frankfurt/M.

Vertretung des Lehrstuhls für Zivilrecht und Rechtsvergleichung, Prof. Dr. Joachim Zekoll

SoSe 2011,
Universität Münster

Vertretung des Lehrstuhls für Zivilrecht und Rechtsgeschichte, Prof. Dr. Peter Oestmann

WS 10/11 + 11/12,
SoSe 2012
Universität Frankfurt/M

Vertretung des Lehrstuhls für Neuere Rechtsgeschichte und Zivilrecht an der Universität Frankfurt/M.

WS 2007/08 – SoSe 2010,
University of Tokyo

DAAD Visiting Associate Professor for German Law at the Graduate Schools for Law and Politics, University of Tokyo

WS 2006/07,
Universität Leipzig

Vertretung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Römisches Recht, Prof. Dr. Gero Dolezalek

SoSe 2005,
Universität Frankfurt/M.

Vertretung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht, Prof. Dr. Brigitte Haar

WS 2004/05,
Universität Tübingen

Vertretung des Lehrstuhls für Deutsche Rechts­geschichte und Bürgerliches Recht, Prof. Dr. Dr. h.c. Jan Schröder

WS 2003/04 - SoSe 2004,
Humboldt-Universität Berlin

Vertretung des Lehrstuhl für Zivilrecht, ehemals Prof. Dr. Hager

 

... und:

• Zum Eintrag bei Clio online geht es hier.

• You can find me here on Academia.edu.

© 2016 Thomas Henne